3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. Juli 2021, Nr. 172
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Trommeln für den Krieg

    Steinmeier und Jung werben für Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan. NATO-gestützte Minister aus Kabul fordern via ARD Ausweitung der Militärpräsenz.
    Von Rüdiger Göbel
  • Richtig falsch

    Papier des Vorstands der SPD-Bundestagsfraktion. Thema: Teilprivatisierung der Deutschen Bahn AG

Armut von Kindern macht sich nicht nur an den Zahlbeiträgen von Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II fest. Kinder können auch deshalb arm sein, weil ihnen die Möglichkeit des Besuchs einer Krippe oder einer Kindertagesstätte oder einer Ganztagsschule aus Kostengründen verwehrt wird ...

Der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Franz Müntefering (SPD), am Donnerstag in der Frankfurter Rundschau
  • Out of Africa

    In Frankreich soll der Comic »Tim im Kongo« aus den Läden verschwinden.
    Von Christian Giacomuzzi
  • Lidl, Mao, Puff Puff

    Kein doller Zeichner, aber Marktwert gleich Kunstwert: In Düsseldorf ist Jörg Immendorf (1945–2007) ausgestellt.
    Von Dietmar Spengler
  • Mut der Verzweiflung

    Die junge afghanische Frauenrechtlerin Malalai Joya sprach in Berlin über ihren Kampf gegen Warlords und Besatzung.
    Von Jana Frielinghaus
  • Schiri, wir kriegen dich!

    Alles bibbert: Am Samstag spielen die DFBlerinnen gegen Nordkorea im WM-Viertelfinale.
    Von Lucie Rauhe
  • Der Eckenbrüller

    Das war ein Spiel! Wer das nicht gesehen hat, kann sich nur noch ärgern...
    Von Edgar Külow

Kurz notiert

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!