75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Gemeinsam auf der Straße

    Streikende Arbeiter der Berliner Waschmaschinenfabrik BSH demonstrieren mit Belegschaften von AEG in Nürnberg und BenQ in Kamp-Lintfort. Siemens-Spitze in der Kritik.
    Von Daniel Behruzi
  • Merkel nimmt Putin in die Pflicht

    Man stelle sich das ganze einmal umgekehrt vor. In Deutschland wird ein systemkritischer Journalist ermordet, und Merkel wird von Putin aufgefordert, den Mord umgehend aufzuklären.
    Von Werner Pirker
  • Wackelkandidat des Tages: Hartmut Mehdorn

    Wer auf den Börsengang der Deutschen Bahn AG unter der Führung des jetzigen Vorstandsvorsitzenden Hartmut Mehdorn setzen will, kann mit einem exorbitanten Quotenangebot rechnen.
  • Erst in die Fresse

    Zweite Beerdigung: Das deutsche Bürgerfeuilleton feierte Bertolt Brecht zu seinem 50. Todestag am 14. August noch einmal tot.
    Von Arnold Schölzel
  • »Kraß, aber erfrischend«

    Eine Rockband erinnert sich an Brecht: Emma präsentiert am Sonntag neues Projekt mit Manfred Wekwerth. Ein Gespräch mit Matthias Müller.
    Interview: Nick Brauns
  • Dialog. Brecht-Konferenz

    Unter dem Titel »Er ist das Einfache, das schwer zu machen ist...« findet am kommenden Wochenende eine Veranstaltung mit Wissenschaftlern und Künstlern in Berlin statt.
  • Leuchttürme der Wissenschaft

    Durch die »Exzellenzinitiative« der Bundesregierung wird die Hochschullandschaft fundamental verändert. Bachelor-Studium für die Masse.
    Von Michael Hartmann
  • »Gostenhof ist in heller Aufregung«

    Bewohner von alternativem Viertel in Nürnberg bereiten sich auf Neonaziaufmarsch am Sonnabend vor. Ein Gespräch mit Sven Roeser
    Interview: Bernd Moser
  • Neuer Negativrekord

    Lage auf dem Lehrstellenmarkt ist zum Ende des Berufsberatungsjahres dramatischer denn je. Gleichwohl klopft sich Regierung und Wirtschaft auf die Schulter.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Warnstreik in Hamburger Kitas

    Beschäftigte wehren sich gegen Lohnkürzungen. Rückkehr in den Arbeitgeberverband gefordert.
    Von Andreas Grünwald
  • Geheime Nebenjobs

    Bundesverfassungsgericht verhandelt über Offenlegung von Nebeneinkünften Abgeordneter. Aktivisten fordern Transparenz. Entscheidung nicht mehr in diesem Jahr.
    Von Sebastian Wessels

»Frau Merkel und ich haben einen guten menschlichen Kontakt. Daß sie in der DDR gelebt hat, stört nicht. Im Gegenteil, es hilft.«

Rußlands Präsident Wladimir Putin in der Süddeutschen Zeitung vom Mittwoch über Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Rollende Offensive

    Die Automobilhersteller der Volksrepublik China schicken sich an, den einheimischen Markt zu dominieren. Höhere Umweltstandards als in Europa.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Energiesparlampen

    »Eine unbequeme Wahrheit« – Niemals wurde die Frage nach dem Überleben der menschlichen Gattung unterhaltsamer gestellt.
    Von Matthias Becker
  • Süße Alpträume

    Charlotte Gainsbourg will weder Schauspielerin noch Musikerin sein, hat aber eine schöne CD aufgenommen.
    Von Alexander Liebenthal
  • Bauer wie wir

    Fast vergessen: Hua Guofeng, Parteichef a.D. und Kalligraph. Vor 30 Jahren wurde er Nachfolger von Mao Tse-Tung.
    Von Henning Böke
  • Leserbriefe

    »Wie man liest, soll in Zukunft in hessischen Kindergärten die Bundesflagge hängen und der Bundespräsident von der Wand die Kinder anlächeln. Was sollen sich Drei- bis Sechsjährige dabei denken? Etwa: Hat der Opa dort unsern Kindergarten gebaut?«

  • Komplizen von der DFG

    Mehr als »Verstrickung«: 60 Jahre nach der Befreiung beginnt die Deutsche Forschungsgemeinschaft, sich mit ihrer tragenden Rolle in der Zeit des Faschismus zu beschäftigen.
    Von Hans Daniel
  • Offener Brief des Bundesvorstandes der WASG

    Wie erst jetzt bekannt wurde, wandte sich der Bundesvorstand der Wahlalternative WASG am 1. Oktober mit einem Brief an den Vorstand des Berliner Landesverbandes der Linkspartei.PDS.