Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • US-Vorhut vertrieben

    Unter »Yankee, go home«-Rufen mußte eine Spezialtruppe der US-Armee am Sonntag und Montag von der Krim abziehen. 250 Mann stark, war sie Ende Mai als Vorhut des internationalen Seemanövers »Sea Breeze« im ukrainischen Feodossia gelandet. Nun wich sie dem Druck der Bevölkerung, die mit Mahnwachen und Hungerstreiks die US-Kriegspolitik verurteilte und gegen einen NATO-Beitritt der Ukraine protestierte.
    Von Rainer Rupp
  • »Jede Menge Konfliktstoff«

    Wirtschaft will Machtstrukturen erhalten und setzt auf Renaissance der Kernkraft. Ein Gespräch mit Hermann Scheer.
    Interview: Matthias Becker
  • Folgenlose Empörung über Guantanamo

    Die launische Kommentierung des Selbstmordes von drei Guantanamo-Insassen als »guten PR-Gag«, die einer US-Regierungsbeamtin über die Lippen kam, entspricht dem Niveau von KZ-Witzen.
    Von Werner Pirker
  • Kompetenzträger des Tages: Rainer Wend

    Kompetenz – das ist es, was SPD-Politiker nach eigenem Urteil auszeichnet. Auch wenn sich die Kompetenz im wesentlichen auf das Spinnen von Intrigen im Ortsverein beschränkt.
  • »Die Rechte Behinderter sollen unterlaufen werden«

    Länder spekulieren auf Einsparmöglichkeiten durch Föderalismusreform. Qualitätsverluste zum Beispiel bei Versorgung von Heiminsassen befürchtet. Ein Gespräch mit Brigitte Setzer-Pathe.
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Einheitsschule liegt im Trend

    Deutschlands Lehrkräfte mehrheitlich für schulpolitischen Systemwechsel. Nur eine Minderheit möchte am dreigliedrigen Schulsystem festhalten.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Vertrauen für Genossen

    Bundesvorstand der Linkspartei.PDS sichert Berliner Landesverband finanzielle und moralische Unterstützung für Landtagswahlkampf zu. Keine Bedingungen formuliert.
    Von Jana Frielinghaus
  • Papiertiger Transnet ohne Plan B

    Arbeitstreffen der Basisinitiative »Bahn von unten«: Widerstand gegen Privatisierung der Bahn verstärken.
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Aufschwung im Schatten

    Unter dem Deckmantel der Schwarzarbeitsbekämpfung fordern Berlins Unternehmerverbände und der Linkspartei.PDS-Senator Harald Wolf die Senkung der Arbeitskosten.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Privatisierung verzögert

    Bürgerentscheid gegen Verkauf des kommunalen Busunternehmens in Pforzheim durchgesetzt. Gewerkschaft schloß Haustarifvertrag zur Verhinderung von Entlassungen.
    Von Daniel Behruzi
  • Die Rüstung boomt

    Fast eine Billion Euro für Waffen weltweit. Friedensforschungsinstitut SIPRI: Für die Hälfte aller Rüstungsausgaben sind die USA verantwortlich
    Von Frank Brendle
  • Die Lunte brennt

    Nach Osloer Pleite wächst Kriegsgefahr in Sri Lanka.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Mehr Militär

    Japan will aus Verteidigungsamt ein Ministerium machen, um international besser mitmischen zu können.
    Von Sebastian Maslow
  • Thailändische Wende um 180 Grad

    Überraschender Kommissionsbericht zur Lage in den südlichen Unruheprovinzen vorgelegt: Armut als Konfliktursache ausdrücklich benannt.
    Von Evamaria Haupt, Bangkok

Wir müssen als Bundeswehr das Recht haben zu handeln.

Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) beim Großen Zapfenstreich zum 50. Jahrestag der Deutschen Marine
  • Wir Begriffsstutzigen

    Einwanderungsland BRD: Aktuelle Statistik und überholtes Vokabular.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Vom Rasen

    Die Friesen sind eine Minderheit und die Russen in Berlin auch – erst recht in Friesland, aber beide eint, daß sie lange Zeit von russischen Zaren regiert wurden und gerne in ihren Schrebergärten bzw. Datschen arbeiten.
    Von Helmut Höge