75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2024, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • »Wir sind auch Amerika«

    Hunderttausende protestierten in den USA gegen ein von der Republikanischen Partei geplantes schärferes Einwanderungsgesetz. Legalisierung der Illegalisierten gefordert - überall auf Plakaten die Frage: »Was wird ohne uns aus Amerika?« Präsident Bush ist für eine wirtschaftsfreundliche Regelung.
    Von Rainer Rupp
  • Machtprobe in Belarus

    Dem belarussischen Sozial- und Wirtschaftsmodell droht Gefahr nicht in Gestalt einer simulierten Revolution, sondern aus dem Inneren des Systems heraus.
    Von Werner Pirker
  • »Ausländer sind Kollegen – keine Konkurrenten«

    Mit dem Wettbewerb »Im Netz gegen rechts« möchte der Verein »Mach meinen Kumpel nicht an!« Jugendliche für das Thema Neofaschismus und Rassismus in der Arbeitswelt zu sensibilisieren.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Akkumulation und Geschichte

    Was man vielleicht doch über den Kapitalismus wissen sollte. Kurzer Lehrgang. (Teil II)
    Von Georg Fülberth
  • Weltgipfel im Ostseebad

    Vorbereitungen gegen G-8-Treffen in Heiligendamm laufen an. 100 000 Protestteilnehmer erwartet. Linkspartei mobilisiert zu Gegendemonstrationen und verschärft Polizeigesetz.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Entscheidung verschoben

    FKP-Parteitag spricht sich für eine einheitliche Linkskandidatur bei der Präsidentenwahl 2007 aus. Eine eigenständige Kandidatur in der ersten Runde wird jedoch offengehalten.
    Von Christian Giacomuzzi, Paris
  • Verheerende Auswirkung

    Wer hätte das gedacht: Die Weltbank stellt fest, daß mit der Liberalisierung des Welthandels nicht automatisch die Armut verrringert wird. Bei der Schwesterorganisation Internationaler Währungsfonds redet man weiter dem puren Laissez-faire das Wort.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Story explodiert

    Vielleicht war die Geschichte mit den Teppichmessern die eigentliche Verschwörungstheorie? In den USA werden die Zweifel an der offiziellen 9/11-Darstellung immer populärer
    Von Ralf Wurzbacher
  • Schauprozeß gegen Frieden

    Friedrich Martin Balzer hat einen Sammelband zum Elend der politischen Justiz in der ehemaligen BRD vorgelegt.
    Von Hans Daniel

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!