75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. Dezember 2022, Nr. 288
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Bolkestein notoperiert

    Mit Schönheitskorrekturen versucht die neoliberale Mehrheit im Europaparlament, den Protesten gegen die geplante Verabschiedung der Bolkestein-Richtlinie die Spitze zu nehmen. Für Sonnabend und Dienstag sind Demonstrationen in Strasbourg vorgesehen.
    Von Peter Wolter
  • »Das ist schlicht und einfach reaktionär«

    Der Europaparlamentarier Tobias Pflüger im jW-Gespräch über die kubafeindliche EU-Resolution: Die Parteibasis der Linkspartei.PDS dürfte entsetzt sein: Mit dieser Resolution setzt sich das Grunddenken durch, man könne mit einem sehr spezifischen selektiven Verständnis von Menschenrechten Kuba politisch isolieren.
    Interview: Peter Wolter
  • Sozis und Mafiosi: Kosovo-Terrorist zu Gast in Berlin

    Was würde wohl passieren, holten die Sozis den Anführer der Hamas, der baskischen ETA oder der tamilischen Tiger zu Geheimkonferenzen nach Berlin? Kein Zweifel: Die Mainstream-Presse würde die »Kumpanei mit Terroristen« beklagen ... Aber wenn der schlimmste Verbrecher der Kosovo-Albaner von der SPD eingeladen wird, bleibt alles ruhig.
    Von Jürgen Elsässer
  • Staat ohne Wirtschaft

    Eindrücke aus Albanien. Parteienlandschaft und Ökonomie nach dem Zusammenbruch des Sozialismus. (Teil II und Schluß)
    Von Hannes Hofbauer, Tirana
  • Münte im Maschinenraum

    Fingerhakeln in der SPD-Führung. Parteichef Platzeck profiliert sich als das soziale Restgewissen. Linkspartei und FDP kritisieren Anhebung des Rentenalters
    Von Jürgen Elsässer
  • Zur Lage meiner Familie

    Statt ihres Sohnes kam eine leere Hülle aus dem Irak zurück. Eine US-amerikanische Mutter antwortet auf die Ansprache von Präsident George W. Bush zur Lage der Nation
    Von Georgia Stillwell

Wer seinen Job richtig macht, muß auch soviel Geld bekommen, daß er seine Familie davon ernähren kann.

Arbeitsminister und Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) laut Spiegel-online am Donnerstag
  • Kissinger entführen

    Der Dissens bleibt: In Leipzig findet man vier Fluxus-Rebellen im Museum
    Von Florian Neuner

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk