Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

03.04.2007 Kurt Beck
Es gibt sehr gelegentlich, sehr ernst zu nehmend, aber sehr gelegentlich, wie die Fachleute sagen, Scharmützel, und dann wieder ernst zu nehmende Übergriffe. Aber es gibt eben durchaus auch die Chance, die Situation zu beherrschen.
SPD-Chef Kurt Beck im Deutschlandradio Kultur zur Lage in Afghanistan Es gibt sehr gelegentlich, sehr ernst zu nehmend, aber sehr gelegentlich, wie die Fachleute sagen, Scharmützel, und dann wieder ernst zu nehmende Übergriffe. Aber es gibt eben durchaus auch die Chance, die Situation zu beherrschen.
02.04.2007 Katrin Göring-Eckardt
Wenn Lafontaine behauptet, dieses Land werde nicht demokratisch regiert, ist das Ausdruck der Demokratieverachtung und ein bewußtes Schüren von Politikverdrossenheit.
Die Vizepräsidentin des Bundestages Katrin Göring-Eckardt (Bündnis 90/Grüne) am Sonntag in Super-Illu Wenn Lafontaine behauptet, dieses Land werde nicht demokratisch regiert, ist das Ausdruck der Demokratieverachtung und ein bewußtes Schüren von Politikverdrossenheit.
31.03.2007 Peter Ramsauer
Die Lage ist klar, aber unübersichtlich.
Peter Ramsauer, Chef der CSU-Landesgruppe im Bundestag, in einem Interview mit der Welt auf die Frage, wer sich im Machtkampf um den CSU-Vorsitz durchsetzen wird Die Lage ist klar, aber unübersichtlich.
30.03.2007 Bernie Ecclestone
Ich denke, die Strecke liegt in der falschen Umgebung. Das ist nicht Formel 1.
Formel-1-Boß Bernie Ecclestone gegenüber dem Sportinformationsdienst zur Entscheidung, keine Rennen auf dem Lausitzring zu veranstalten Ich denke, die Strecke liegt in der falschen Umgebung. Das ist nicht Formel 1.
29.03.2007 Michael Leppek
Siemens und ­andere Firmen handelten offensichtlich nach der Devise, wenn wir schon Betriebsräte haben ­müssen, dann nehmen wir lieber die eigenen.
Der Münchner IG-Metall-Sekretär Michael Leppek im Bayerischen Rundfunk Siemens und ­andere Firmen handelten offensichtlich nach der Devise, wenn wir schon Betriebsräte haben ­müssen, dann nehmen wir lieber die eigenen.
28.03.2007 Reinhard Bütikofer
Mein Rechtsempfinden verletzt diese Bemerkung von Edmund Stoiber, weil er den Stammtisch über den Rechtsstaat stellt. Ich halte das für völlig unakzeptabel.
Grünen-Chef Reinhard Bütikofer zur Kritik des CSU-Vorsitzenden Edmund Stoiber, die Freilassung der RAF-Gefangenen Brigitte Mohnhaupt widerspreche »dem Rechtsempfinden von mindestens 80 Prozent der Menschen in Deutschland« Mein Rechtsempfinden verletzt diese Bemerkung von Edmund Stoiber, weil er den Stammtisch über den Rechtsstaat stellt. Ich halte das für völlig unakzeptabel.
27.03.2007 Guido Westerwelle
Ein unverbindlicher Fahrplan für das Jahr 2009. Eigentlich ist ja nur das Datum genannt worden, daß man sich auf etwas verständigen möchte. Worauf steht dort nicht.
FDP-Chef Guido Westerwelle im Deutschlandfunk über die »Berliner Erklärung« zur EU-Reform. Ein unverbindlicher Fahrplan für das Jahr 2009. Eigentlich ist ja nur das Datum genannt worden, daß man sich auf etwas verständigen möchte. Worauf steht dort nicht.
26.03.2007 Franz Müntefering
Wir leben in Deutschland nicht nur bei der Bundes­wehr von der Substanz. Der bauliche Zustand von Schulen, Kindergärten und Universitäten, von Straßen, Brücken oder Kanalisation ist leider oft erbärmlich.
Plötzliche Erkenntnis von Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) in der Bild am Sonntag Wir leben in Deutschland nicht nur bei der Bundes­wehr von der Substanz. Der bauliche Zustand von Schulen, Kindergärten und Universitäten, von Straßen, Brücken oder Kanalisation ist leider oft erbärmlich.
24.03.2007 Klaus Ernst
Ich wünsche, daß die SPD irgendwann wieder eine sozialdemokratische Partei wird. Dann haben es auch die Brückenbauer zwischen Linkspartei und SPD leichter.
WASG-Bundesvorstandssprecher Klaus Ernst in der Leipziger Volkszeitung (Sonnabendausgabe) Ich wünsche, daß die SPD irgendwann wieder eine sozialdemokratische Partei wird. Dann haben es auch die Brückenbauer zwischen Linkspartei und SPD leichter.
23.03.2007 Hans-Peter Schwintowski
Mir war klar, daß es nur eine symbolische Strafe geben würde. Daß sie aber so symbolisch ausfällt, hätte ich nicht gedacht.
Der Bankenrechtsexperte und Juraprofessor Hans-Peter Schwintowski in Spiegel online zum Urteil gegen den Berliner Exbanker und CDU-Spitzenpolitiker Klaus-Rüdiger Landowsky Mir war klar, daß es nur eine symbolische Strafe geben würde. Daß sie aber so symbolisch ausfällt, hätte ich nicht gedacht.
22.03.2007 Benjamin Ferencz
Guantánamo wird mit Folter durch die Amerikaner genauso verbunden sein wie Auschwitz mit Deutschland.
Der US-Völkerrechtler und -Ankläger bei den Nürnberger Prozessen Professor Benjamin Ferencz in einem ZDF-Interview Guantánamo wird mit Folter durch die Amerikaner genauso verbunden sein wie Auschwitz mit Deutschland.
21.03.2007 LISA
Wir Frauen aus beiden Parteien fühlen uns überrumpelt und mal wieder übergangen.
Die Linke Sozialistische Frauenarbeitsgemeinschaft in der Linkspartei.PDS, LISA, zur Ankündigung, daß Oskar Lafontaine und Lothar Bisky Vorsitzende der neuen Partei werden sollen. Wir Frauen aus beiden Parteien fühlen uns überrumpelt und mal wieder übergangen.
20.03.2007 Josef Joffe
Was bringt es, mit einer Hamas-dominierten Regierung zu reden, die Israel nach wie vor vernichten will?
Zeit-Herausgeber Josef Joffe im Berliner Tagesspiegel Was bringt es, mit einer Hamas-dominierten Regierung zu reden, die Israel nach wie vor vernichten will?
19.03.2007 Oskar Lafontaine
Wenn der ehemalige Verteidigungsminister Struck den törichten Satz geprägt hat, Deutschland werde auch am Hindukusch verteidigt, dann kann die Antwort der Afghanen sein: Der Tod meiner Verwandten wird auch in Deutschland gerächt.
Oskar Lafontaine im Tagesspiegel Wenn der ehemalige Verteidigungsminister Struck den törichten Satz geprägt hat, Deutschland werde auch am Hindukusch verteidigt, dann kann die Antwort der Afghanen sein: Der Tod meiner Verwandten wird auch in Deutschland gerächt.
17.03.2007 Klaus Schnellenkamp
Franz Josef Strauß war ein enger Verbün­deter, und Pinochet ­salutierte sogar vor dem Päderasten »Zu Diensten, mein General« ... Bundestag, bundesdeutsche Staats­anwaltschaft und Regie­rung waren informiert.
Klaus Schnellenkamp in der Welt über Paul Schäfer. Schnellenkamp wuchs in der Colonia Dignidad des deutschen Rechtsextremisten in Chile auf. Franz Josef Strauß war ein enger Verbün­deter, und Pinochet ­salutierte sogar vor dem Päderasten »Zu Diensten, mein General« ... Bundestag, bundesdeutsche Staats­anwaltschaft und Regie­rung waren informiert.