1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!

Roter Oktober

Beginn einer neuen Epoche der Weltgeschichte
Zuletzt aktualisiert: 08.03.2021
  • Aus ihren Protesten ab Ende Februar entwickelte sich der berühmt...
    09.03.2021

    Mythos Kronstadt

    Als am 7. November 1917 die Bolschewiki mit der Oktoberrevolution (nach Julianischem Kalender am 25. Oktober 1917) in Russland die Macht eroberten, geriet das durch den Ersten Weltkrieg zerstörte Land in einen Bürgerkrieg. Nachdem die verfa...
    Elisa Nowak
  • Rotarmisten an der Fergana-Front im gleichnamigen Tal in Zentral...
    31.08.2020

    Gallisches Dorf der Konterrevolution

    Die Oktoberrevolution fand in den Gebieten Russisch-Zentralasiens – dem Generalgouvernement Turkestan sowie den beiden Fürstentümern Buchara und Chiwa – nicht so statt wie in den politischen Zentren Moskau und Petrograd. Den größten Teil de...
    David X. Noack
  • Entscheidend für den Sieg der Bolschewiki war die im Januar 1918...
    04.08.2018

    Verlorene Illusionen

    Dass die Oktoberrevolution nicht so ablief, wie es Sergej Eisenstein anlässlich ihres zehnten Jubiläums in seinem Film »Oktober« inszenierte, ist inzwischen bekannt. Es gab keinen Massensturm über den Petrograder Schlossplatz. Er war nicht ...
    Reinhard Lauterbach
  • Am 29. Dezember 1917 (11. Januar 1918) nahm das Gesamtrussische ...
    25.11.2017

    Entschiedene Maßnahmen

    Ergänzungen zum Entwurf eines Dekrets über die Beschlagnahme warmer Sachen für die Frontsoldaten Ergänzen: Überschrift: … und über die Beschlagnahme von Wohnungen der Reichen zur Linderung der Not der Armen (…) Paragraph 2 … Als Luxuswohnun...
  • Demonstration für die Beendigung des Krieges im Februar 1917 in ...
    09.11.2017

    Vorbildliche Bestimmungen

    In dem denkwürdigen Aufruf »An die Arbeiter, Soldaten und Bauern«, von Lenin formuliert, vorgetragen am 7. November 1917 auf dem Zweiten Gesamtrussischen Sowjetkongress, heißt es: »Gestützt auf den Willen der gewaltigen Mehrheit der Arbeite...
    Gregor Schirmer
  • Günstige Situation: Die alte Herrschaft war abgesetzt, die neue,...
    07.11.2017

    Sprung ins Ungewisse

    Im Spätwinter 1917 – in Russland war es noch Februar, in Europa wegen des gregorianischen Kalenders schon März – war das russische Zarenreich innerhalb weniger Tage zusammengebrochen. Angestoßen durch Demonstrationen für »Mehr Brot für die...
    Reinhard Lauterbach
  • St. Petersburg, 16. Oktober 2011: Aktivisten klettern die Masten...
    04.11.2017

    Es lebe die Revolution!

    Der »Aufruf an die Bürger Russlands« wurde von Lenin im Namen des Militärischen Revolutionskomitees des Petrograder Stadtsowjets am frühen Morgen des 25. Oktober (julianischer Kalender) bzw. des 7. November (gregorianischer Kalender, alle w...
  • Bewahrte Geschichte: Auf dem Dachboden dieses Schuppens in Rasli...
    28.10.2017

    Auf Lenins Spuren

    Es wird kaum übertrieben sein, zu behaupten, dass Wladimir Iljitsch Lenin auf dem Weg zum Begründer und Regierungschef der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik und danach der Sowjetunion die halbe Welt durchquerte. Schon am...
    Alexandre Sladkevich
  • Die Bürger sind Menschen, die Linken abstrakte Typen: Malewitsch...
    29.04.2017

    Arbeiter nur als Gewimmel

    Die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts brachten Avantgarden, die Literatur, Malerei und Musik zu revolutionieren beanspruchten. Das Jahr 1917 brachte in Russland zwei Revolutionen: Im Februar stürzten Arbeiter und Soldaten die zaristisc...
    Kai Köhler
  • Auf der Durchreise. Lenin (mit Schirm) am 13. April 1917 in Stoc...
    08.04.2017

    Unterwegs nach Petrograd

    In der historischen Literatur über die Sowjetunion gibt seit etwa 25 Jahren eine Schule den Ton an, die von ihren Kritikern die »triumphalistische« oder »neotraditionalistische« genannt wird. Ihr Patron ist der US-Amerikaner Richard Pipes. ...
    Leo Schwarz
  • Nicht zögern, sondern die Revolution machen: Demonstration in Mo...
    17.03.2017

    »Das ist ultimativ«

    Von Februar bis Oktober 1917 lösten in Russland sechs Regierungen einander ab. Zum Schluss waren die Bolschewiki siegreich. Wie verhielten sich die Menschewiki, wie die Sozialrevolutionäre und Anarchisten? »Die russische Linke zwischen März...
    Wladislaw Hedeler
  • Die roten Soldaten und Matrosen waren ein wesentlicher Stützpfei...
    14.03.2017

    Krieg und Revolution

    Vor kurzem erschien das neue Heft der Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung. Schwerpunkt in dieser Ausgabe ist die Oktoberrevolution. Wir veröffentlichen daraus, stark gekürzt, den Beitrag von Stefan Bollinger: »Krieg und Revolution. Die r...
    Stefan Bollinger
  • Autokratie, du bist umzingelt. Aufnahme des ­russischen Fotograf...
    08.03.2017

    Plötzlich und erwartet

    Um die Mitte des 19. Jahrhunderts war das russische Zarenreich der mächtigste Staat des kontinentalen Europas. Die Niederlage der bürgerlichen Revolutionen von 1848/49 in Mitteleuropa war nicht zuletzt auf die politische Rückendeckung und m...
    Reinhard Lauterbach
  • Antonio Gramsci, Analytiker der bolschewistischen Linie: Frieden...
    08.05.2013

    Energischer Protagonist

    Der 8. Mai 1945 wird bis heute von Linken als Tag der Befreiung gefeiert. Zum heutigen 68. Jahrestag erhält der italienische Philosoph Domenico Losurdo das Wort. Sein Beitrag über den KP-Führer Antonio Gramsci und sein Verhältnis zu Sowjetr...
    Domenico Losurdo
  • Neben dem »Möchtegern-Hitler« General Lawr Korn...
    07.11.2012

    Einheitlich, illusionslos, zäh

    Der bekannte Autor und Journalist Dietmar Dath war am 2. November, im Vorfeld des 95. Jahrestags der Oktoberrevolution, Gast der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin (ARAB), der Antifaschistischen Linken Berlin (ALB) und von jung...
    Dietmar Dath
  • Matrosen des Kreuzers »Aurora« im Herbst 1917 in Pet...
    03.11.2012

    Aufstandsdebatte 1917

    Am 7. November jährt sich die russische ­Oktoberrevolution zum 95. Mal (nach dem damals in Rußland gültigen julianischen Kalender fand sie im Oktober statt), immer noch gehen die Einschätzungen des wohl bedeutendsten Ereignisses des 20. Jah...
    Wladek Flakin
  • »Chronik des Arbeiterlebens« – Lenin bei der L...
    28.04.2012

    Kollektiver Organisator

    Die Prawda von 1912 – das war die Grundsteinlegung für den Sieg des Bolschewismus im Jahre 1917«. So würdigte der Generalsekretär des Zentralkomitees der KPdSU, Josef Stalin, am 5. Mai 1922 die Rolle der zehn Jahre zuvor erstmals ersc...
    Nick Brauns
  • Zwei Welten stehen einander in diesem gewaltigen Kampf gegenüber...
    28.04.2012

    Schnelleres Erwachen

    Genossen Arbeiter! Es naht der 1. Mai, der Tag, an dem die Arbeiter aller Länder ihr Erwachen zum bewußten Leben feiern, ihre Vereinigung im Kampf gegen jede Bedrückung und jede Knechtschaft des Menschen durch den Menschen, im Kampf für die...
  • Mehr Zentralismus – auch Lenin zog diese organisationspoli...
    12.08.2011

    Der dritte Anlauf

    Am 27. August führt die Partei Die Linke in Hannover einen »Kommunalpolitischen Kongreß« durch. Die Gefahr ist auch bei dieser Partei groß, daß sich die kommunalpolitisch Aktiven selbst zu klein machen. Ändern ließe sich das, wenn sie sich ...
    Manfred Sohn
  • Unterstützung für die Sowjetunion: Anleihe der Interna...
    06.08.2011

    Proviantkolonne

    Im Sommer 1921 wurde Sowjetrußland von einer Hungersnot heimgesucht. In weiten Gebieten an der Wolga bis hinunter auf die Krim und an das Schwarze Meer verbrannte die Ernte durch eine ungeheure Dürre. 40 Millionen Menschen drohte der Hunger...
    Nick Brauns
  • Revolutionärer Propagandist: Lenin während einer
Gramm...
    04.12.2010

    Kein Marx ohne Lenin

    In diesen Tagen erscheint Heft 6/2010 der Marxistischen Blätter (MB) mit dem Schwerpunktthema »Marx lesen«. Die Ausgabe enthält, neben dem hier gekürzt vorabgedruckten Text Hans-Peter Brenners, weitere Beiträge – u.a. von Thomas Metsc...
    Hans-Peter Brenner
  • 19.11.2007

    Bürokratischer Arbeiterstaat

    Man müsse Stalin als das sehen, »als was ihn die Ergebnisse seines Wirkens ausweisen: nämlich der Nachfolger Lenins, der dessen Weisungen und Visionen umsetzte«. Dieser am 3. November von Kurt Gossweiler in der jungen Welt getätigten Einsch...
    Nick Brauns
  • Stalin flachgelegt: Vorbereitung zur Ausstellung »Bilder und Mac...
    17.11.2007

    Historische Sackgasse

    Wolfgang Ruge (1917–2006) gehörte zu den wenigen Historikern der DDR, die nach 1989 zu den Fragen nach den geschichtlichen Ursachen der welthistorischen Niederlage des Staatssozialismus, des Stalinismus und des Untergangs und Auseinanderfal...
    Werner Röhr
  • 10.11.2007

    Der Schwarze Kanal: Revolution in Mittweida

    Auf einer Tagung der Konrad Adenauer Stiftung zum Thema »Die Oktoberrevolution von 1917« versuchte ein Professor Matthias Pfüller aus Mittweida mit folgender These auf sich aufmerksam zu machen: »Das endgültige Ende des Mythos Oktoberrevolu...
    Werner Pirker
  • Das Dekret über den Frieden
    10.11.2007

    Weltwende

    Zuckenden Blitzen gleich erhellen Ereignisse Neues und Altes, das im gärenden Chaos dieser Zeit nebeneinander wogt und miteinander ringt. Ein Neues ist emporgetaucht in Gestalt der Regierung des russischen Reiches, die nicht von Gottes Gnad...
  • »Der erste Schlag gegen die chinesische Frage« – US-Zeitschrift ...
    13.09.2007

    Globales Bündnis gegen Unterdrückung

    Auf den ersten Blick sieht man es dem unter einem Allerweltstitel erschienenen Buch nicht unbedingt an, daß hier endlich nun auch auf Deutsch ein Werk vorliegt, das in anderen Ländern bereits Bestsellerqualität erreicht hat. So in Italien, ...
    Andreas Wehr
  • Plakat von Iwan Simakow: Es lebe der fünfte Jahrestag der Großen...
    23.08.2007

    Rußlands Größe

    17 namhafte russische Wissenschaftler und Autoren veröffentlichten Anfang Juni 2007 in der Wochenzeitung Moskowskije Nowosti einen Aufruf zur Wiedereinführung des Feiertags zu Ehren der Oktoberrevolution. Obwohl die Initiatoren politisch un...
  • Kerenski nutzte seine Macht in den Sowjets. Offiziersschüler ver...
    04.08.2007

    Im Geiste Lenins

    Die durch die russische Februarrevolution an die Macht gekommene Provisorische Regierung hatte keine einzige Forderung des Volkes nach Freiheit, Frieden, Brot und Land erfüllt. Der Krieg wurde fortgesetzt, die Brotpreise stiegen, die Landre...
    Nick Brauns
  • 14.07.2007

    Weder Illusion noch Verzagtheit

    Stellen wir uns einen Menschen vor, der einen sehr hohen, steilen und noch unerforschten Berg besteigt. Nehmen wir an, es sei ihm gelungen, nach Überwindung unerhörter Schwierigkeiten und Gefahren viel höher zu steigen als seine Vorgänger, ...
  • 30.06.2007

    Unversöhnliche Gegensätze

    Mit der Lehre von Marx geschieht jetzt dasselbe, was in der Geschichte wiederholt mit den Lehren revolutionärer Denker und Führer der unterdrückten Klassen in ihrem Befreiungskampf geschah. Die großen Revolutionäre wurden zu Lebzeiten von d...
  • Das Ende der »die Menschenwürde demütigenden Epoche« (G. Lukács)...
    09.05.2007

    »Widerspruchsvolle Fascination«

    Für die »Aufarbeitung« des Themas »Oktoberrevolution« im heute herrschenden Zeitgeist ist Georg Lukács ein unbequemer Zeuge. 1885 als Sohn des sechs Jahre später geadelten Direktors der Ungarischen Allgemeinen Kreditbank geboren, tritt er 1...
    Erich Hahn
  • Begräbnis der Opfer der Februarkämpfe in Petrograd 1917
    03.03.2007

    Die erste Etappe

    Am 8. März 1917 zogen in dichtgedrängten Kolonnen Arbeiterinnen und Hausfrauen vor das Rathaus von Petrograd (von 1914–1924 Bezeichnung von Sankt Petersburg), der damaligen Hauptstadt des noch zaristischen Rußlands. Mit ihrer unüberhörbaren...
    Günter Judick
  • 11.12.2004

    Lenins Keule

    Trotzki wurde als Leo Dawidowitsch Bronstein in der Ukraine geboren, er war das fünfte Kind eines jüdischen Bauern. Ursprünglich der menschewistischen Fraktion der Sozialdemokratie angehörig, nahm er eine zentristische Position ein, um dann...
    Walter Hanser
  • 05.05.2004

    Blick in russische Abgründe

    * Unter dem Titel »Wohin das Rad rollt ...« veröffentlichte jW am 18.3.2004 eine Buchkritik von Ernstgert Kalbe, die sich mit der Ende vergangenen Jahres auf deutsch erschienenen Autobiographie Alexander Jakowlews, des »Tuis der Perestroika...
    Gerhard Zwerenz/Bruno Mahlow
  • 18.03.2004

    »Wohin das Rad rollt ...«

    Die das Sowjetsystem anklagende Lebensbeichte des Insiders Alexander Jakowlew ist ein wahrhaft erregendes und bedrückendes Buch. Jakowlew war ein führender sowjetischer Partei- und Staatsfunktionär der vierten Nomenklaturageneration, die au...
    Ernstgert Kalbe
  • 21.01.2004

    »Die Ketten, die er angefeilt, zerreißt!«

    Vor 80 Jahren erreichte die Welt die Botschaft vom Tode Wladimir Iljitsch Lenins. »Das wirkte auf uns wie ein Donnerschlag«, erinnerte sich der spätere Präsident der DDR, Wilhelm Pieck, den die Nachricht in Moskau erreichte. »Ich konnte nic...
    Nick Brauns
  • 19.10.2000

    Nicht neutral

    Am 19. Oktober 1920 starb der amerikanische Journalist John Reed, der trotz seines jungen Alters von 33 Jahren zum Idol einer Generation von sozialistischen Intellektuellen in den USA wurde. Auch heute genießt vor allem seine Reportage über...
    Gerhard Klas
  • 19.08.2000

    Und Sonne überall

    Vor 60 Jahren, am 20.August 1940, wurde Leo Trotzki im mexikanischen Exil von einem Agenten Stalins mit einem Eispickel erschlagen. Ermordet wurde der Mann, »der das kostbarste und bestorganisierte Gehirn unter seiner Schädeldecke trug, das...
    Nick Brauns
  • 22.04.2000

    Die drohende Katastrophe

    Vor 130 Jahren, am 22. April 1870, wurde in der Wolgastadt Simbirsk (später Uljanowsk) Wladimir Iljitsch Uljanow geboren. Unter dem Decknamen Lenin wuchs er zum bedeutendsten Revolutionär der Weltgeschichte. Er wird es auch für alle Zeiten ...
    Werner Pirker
  • 08.02.1999

    Zwischen Konterrevolution und Kontakten zu Lenin

    Man möchte es kaum glauben, schon ein paar Monate nach der Oktoberrevolution nahm die Kurie Kontakte zum verhaßten Sowjetregime auf. Benedikt XV. telegrafierte an den Chef der Sowjetmacht. Lenin, der den Fragen der Religion stets außerorden...
    Gerhard Feldbauer
  • 21.01.1999

    Lenin - ein dreiviertel Jahrhundert später

    Lenins 75. Todestag läßt sich nicht übergehen, Politiker und Journalisten sind dennoch etwas ratlos: Was soll eigentlich begangen werden? In Rußland, wo die Propagandisten der kapitalistischen »Zivilisation« seit vielen Jahren dazu aufrufen...
    Boris Kagarlitzky, Moskau
  • 29.11.1997

    Für Lenin

    Der folgende Beitrag setzt sich mit Beiträgen in der jW- Beilage zum 80. Jahrestag der Oktoberrevolution (erschienen am 7. November 1997) auseinander. Die Redaktion versteht ihn als Einladung zu einer weiteren Diskussion. Die heutige ver...
    Lothar A. Heinrich
  • 25.11.1997

    Der Sozialismus lebt - in vielen russischen Köpfen

    Das Wirtschaftsblatt Interfax AiF veröffentlichte in der ersten Novemberwoche Ergebnisse einer Umfrage über den Sozialismus. »Der Sozialismus lebt. In vielen Köpfen«, meinte das Blatt. 48 Prozent der Befragten ziehen für Rußland den Soz...
    Iwan Nikiforow, Moskau
  • 22.11.1997

    »Ganz zu schweigen ist unmöglich«

    Nachdem Leo Jogiches, der Leiter der Gruppe Internationale (Spartakusgruppe), am 24. März 1918 in Berlin-Neukölln festgenommen worden war, sah er sich als der Hauptverdächtige in einer ziemlich bedrängten oder zumindest höchst ungewissen Si...
    Feliks Tych und Ottokar Luban
  • 10.11.1997

    Anlasser und Motor

    Immer wieder wird in Filmen und Büchern darauf hingewiesen, daß die russische Oktoberrevolution nur durch die aktive Hilfe und Förderung der kaiserlich-deutschen Regierung - der plombierte Waggon und nicht unerhebliche Geldzahlungen - ermög...
    Uwe Soukup
  • 18.10.1997

    Einfältiger Antikommunismus

    Es mag wirklich etwas eigenartig erscheinen, ein Buch acht Jahre nach dem Erscheinen zu rezensieren. Der Grund liegt einfach darin, daß es die Suhrkamp-Einführung ist: leicht erhältlich, nicht allzu teuer, handlich. Allzu schnell greift man...
    Franz Schandl

Literatur

  • Lenin

    Stefan Bollinger
    Revolutionäres Genie oder Diktator, Verwirklicher der Marxschen Ideen oder Wegbereiter Stalins? ProMedia Verlag 2006, 176 Seiten, 12,90 Euro
  • Das Zeitalter der Extreme

    Eric Hobsbawm
    Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts, dtv, 784 Seiten, 16,50 Euro
    ISBN: 9783423306577
  • 10 Tage, die die Welt erschütterten

    John Reed
    Die berühmte Reportage über die Oktoberrevolution. Rowohlt Verlag 1967/Dietz Verlag Berlin 1983, antiquarisch
  • Kampf um die Geschichte

    Domenico Losurdo
    Der historische Revisionismus und seine Mythen. PapyRossa Verlag 2007, 304 Seiten, Broschur, 17,90 Euro