3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €

Hunger im Überfluß

Tödlicher Bruch des Menschenrechts
Zuletzt aktualisiert: 25.07.2021
  • Zuwenig von allem: Der pure Überlebenskampf im Trikont (Lagos, N...
    26.07.2021

    Abermillionen hungern

    In der Coronakrise hat sich der Hunger in der Welt ausgebreitet. Ein kürzlich von den Vereinten Nationen vorgestellter Bericht besagt folgendes: Bis zu 811 Millionen Menschen sind unterernährt. Wie es gelingen kann, den Hunger bis zum Jahre...
    Bernd Müller
  • Protestaktion von Fischern unweit von Homer, Alaska (September 2...
    06.12.2019

    Gefahren für die Welternährung

    Der Klimawandel birgt zahlreiche Gefahren für die Menschheit, einige davon sind mit Risiken für die Welternährung verbunden. Zum einen ist mit der Fischerei die Grundlage einer wichtigen Eiweißquelle bedroht. Nicht nur Überfischung, Plastik...
    Wolfgang Pomrehn
  • 07.02.2014

    Warnung vor Hungersnot

    Die UNO und die Welternährungsorganisation FAO warnen vor einer neuen Hungersnot in der Sahelzone. Nach ihren Angaben ist zur Zeit die Lebensmittelversorgung von 20,2 Millionen Menschen nicht sichergestellt. Das sind rund ein Siebtel der Be...
    Knut Mellenthin
  • 31.01.2013

    Geldsäcke und Not

    Der gelernte Arbeitsvermittler Dirk Niebel macht seinem Beruf alle Ehre. Mit Vollgas baut der Entwicklungsminister deutsche Entwicklungszusammenarbeit in einen Auftragsbeschaffer für die Agrar- und Lebensmittelindustrie um. »Zwei Milliarden...
    Benjamin Beutler
  • Griff nach Geld statt nach Äpfeln: Marktradikale entwickeln...
    29.11.2012

    Hunger und Verwüstung

    Die DWS Investments, eine Fondsgesellschaft der Deutschen Bank, frohlockte vor einiger Zeit auf ihrer Website: »Die rasant wachsende Weltbevölkerung, (…) Land- und Wasserknappheit – all das sind Punkte, die für überdurchschnitt...
    Peter Clausing
  • Verdorrt: Maiskolben auf einer Plantage nahe Evansville im US-St...
    20.07.2012

    Mieses Wetter, hohe Preise

    Weite Teile der USA werden derzeit völlig ausgedörrt. Mitte der Woche mußten 17 Bundesstaaten behördliche Hitzewarnungen erlassen. Im Osten und dem Mittleren Westen der Vereinigten Staaten kletterten die Temperaturen tagsüber vielerorts auf...
    Tomasz Konicz
  • 21.06.2012

    »Warum beenden sie nicht das Spiel mit dem Hunger?«

    Astrid Goltz ist Leiterin der Kampagne »Mit dem Essen zockt man nicht« beim Netzwerk »­Campact – Demokratie in Aktion« Sie haben eine Unterschriftenkampagne initiiert, die sich gegen die Finanzspekulation mit Nahrungsmitteln wendet. W...
    Ralf Wurzbacher
  • Multis ins Horn: Mittwoch vor dem Europäischen Patentamt
    27.10.2011

    Patente auf Essen

    Im Jahr 2002 erteilte das Europäische Patentamt (EPA) der britischen Firma Plant Bioscience ein Patent auf einen normal gezüchteten Brokkoli. Aufgrund des Widerspruches zweier Konkurrenzunternehmen wurde dieses Verfahren zum Präzedenzfall. ...
    Reinhard Jellen
  • Maisanbau in Simbabwe. In Afrika wird immer mehr Land von intern...
    11.10.2011

    Hunger bringt Profit

    Im 16. Oktober ist der Welternährungstag, mit dem die UNO auf die prekäre Lage bei der Nahrungsmittelversorgung aufmerksam machen will. Im Vorfeld der Finanzkrise waren 2007 die Weltmarktpreise für viele Grundnahrungsmittel in ungekannte Hö...
    Wolfgang Pomrehn
  • Ohne internationale Hilfe geht nichts mehr: Nahrungsverteilung a...
    19.08.2011

    »Gefahrenzone«

    Die Weltbank warnt vor hohen Verbraucherkosten für Nahrungsmittel. Auf dem globalen Markt hatte das Preisniveau nach Angaben der Weltnahrungsmittel- und Agrarorganisation der Vereinten Nationen (FAO) Ende 2010 erstmals die bisherigen Langze...
    Wolfgang Pomrehn
  • 17.08.2011

    Profitmaximierung

    Das Recht auf Nahrung gehört zu den elementaren Menschenrechten. Und doch wird es so oft verletzt wie kein anderes. Bester Beweis dafür sind die zwölf Millionen Menschen, die derzeit in Ostafrika akut Hunger leiden. Einer der entscheidenden...
    Niema Movassat
  • Flüchtlingskinder in Mogadischu. Die Zerstörung kleinb...
    08.08.2011

    Hunger: »Markt« versagt

    Die humanitäre Katastrophe in Ostafrika weitet sich aus. Nachdem Mitte Juli die ersten zwei Regionen Somalias von den Vereinten Nationen zu Hungergebieten erklärt worden sind, mußten die UN am vergangenen Mittwoch in drei weiteren Regionen ...
    Tomasz Konicz
  • 27.07.2011

    Massaker des Hungers

    Nach seiner Ausladung als Eröffnungsredner der Salzburger Festspiele veröffentlichte Jean Ziegler, langjähriger UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung und derzeit Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsra...
  • Jean Ziegler: »Ein Kind, das heute verhungert, wird ermord...
    27.07.2011

    Banken haben Vorrang

    Alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren. 37000 Menschen verhungern jeden Tag, und fast eine Milliarde, darunter allein in Somalia, Kenia und Äthiopien schätzungsweise 2,23 Millionen Kinder, sind permanent schwer unterernähr...
    Uli Schwemin
  • Seit Monaten kaum Regen
    30.06.2011

    Dürreperiode

    Mehr als zehn Millionen Bewohner Ostafrikas sind derzeit von einer Dürreperiode betroffen. Aufgrund der langfristigen Wetterprognosen wird damit gerechnet, daß die Krise sich weiter verschärft und daß die Zahl der Hilfsbedürftigen sprunghaf...
    Knut Mellenthin
  • Sojaernte im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul
    29.06.2011

    Lobbyist als Gärtner

    Die Welternährungsorganisation hat einen neuen Chef, den Brasilianer José Graziano da Silva. Am Sonntag wurde er in Rom als Nachfolger des nach 18 Jahren aus dem Amt scheidenden Senegalesen Jacques Diouf zum Leiter der Food and Agriculture ...
    Norbert Suchanek, Rio de Janeiro
  • Kampf um das tägliche Brot: Nahrungsverteilung unter Fl&uum...
    30.04.2011

    Zocken bis zum Aufstand

    In den bürgerlichen Medien wird die arabische Revolution bejubelt. Die sei erst durch das unstillbare Verlangen der Menschen nach westlicher Demokratie in die Gänge gekommen, heißt es bei den Hofschreibern des Kapitals. Tatsächlich aber war...
    Rainer Rupp
  • Farmer brennen nahe der brasilianischen Stadt Sertaozinho ein
Fe...
    28.03.2011

    Hunger nach Land

    Peak Soil«1 lautet der Titel des 2009 erschienenen Buches des Berliner Autors Thomas Fritz, einer ersten umfassenderen Übersicht zum Thema »Land Grabbing« (Landnahme) in deutscher Sprache. Der Begriff »Land Grabbing« bezieht sich auf den Ka...
    Peter Clausing
  • Leere Teller: Demonstranten am Mittwoch in Indiens Hauptstadt
De...
    25.02.2011

    Hungerproteste in Indien

    Die Auseinandersetzungen in Indien um explodierende Nahrungsmittelpreise und (ungenügende) Gegenmaßnahmen der Regierung haben einen neuen Höhepunkt erreicht. Nach unterschiedlichen Angaben hatten die Gewerkschaften zwischen 100000 und 20000...
    Thomas Berger
  • 27.10.2010

    Brot für Blöde

    Kann man etwas dagegen haben, wenn ein Dokumentarfilm über den Hunger in der Welt mit großem Aufwand und viel Geld produziert, vor Mitternacht im Ersten gesendet, generalstabsmäßig beworben und massenhaft auf DVD zu Bildungszwecken vertrieb...
    Gerda Lehmann-Senftenberg
  • 19.10.2010

    Indien: Eine Mangelernährung hat viele Ursachen

    Indien sonnte sich noch im Glanz des zweiten Platzes in der Nationenwertung bei den gerade beendeten Commonwealth-Spielen in Delhi, da wurde es durch die Veröffentlichung einer Studie von »Save the Children« rüde auf den Boden der Tatsachen...
    Ashok Rajput, Neu-Delhi
  • Polizei in Deckung: Proteste streitender Textilarbeiter
gerieten...
    03.08.2010

    Hunger als Dauerzustand

    Naturkatastrophen, extreme Wetterunbilden, die globale Wirtschaftskrise und lokale Probleme in Kombination führen dazu, daß immer mehr Einwohner Bangladeschs über lange Zeiträume hinweg unter Mangelernährung leiden. Eine im Vorjahr durchgef...
    Thomas Berger
  • Die Proteste gegen steigende Lebensmittelpreise im
ägyptisc...
    18.05.2010

    Mit Gewalt gegen Hunger

    Vor zwei Jahren gab es in zahlreichen Ländern des Südens sogenannte Hungerrevolten (Food Riots). Sie erregten soviel Aufsehen, daß ihnen über einen längeren Zeitraum Platz in den Schlagzeilen der Weltpresse eingeräumt wurde. Wichtige Mainst...
    Peter Clausing
  • 05.12.2009

    Armes Amerika

    Vor einer guten Woche wurde in den Vereinigten Staaten Thanksgiving gefeiert. Der Ursprung dieses wichtigsten Feiertags des Landes liegt in einem großen Gelage, das die ersten Einwanderer im Herbst 1621 aus Dankbarkeit für die Ureinwohner d...
    Sebastian Stache
  • Mit neuen Strategien gegen das Diktat der Weltmärkte: ökologisch...
    18.11.2009

    Reale Alternativen

    Noch bis zum heutigen Mittwoch findet in Rom der Welternährungsgipfel statt. Der nach 1996 und 2002 dritte Gipfel weist in mehrfacher Hinsicht Besonderheiten auf. Nie zuvor waren Machtkonzentration und Verflechtung von Agrar- und Biotechnol...
    Peter Clausing
  • In den letzten 50 Jahren fiel Indiens Getreideproduktion pro Kop...
    14.09.2009

    In der Globalisierungsfalle

    Die Mehrheit der indischen Wissenschaftler und die Regierung ­Indiens stellen heute zwei Behauptungen auf, die ich beide für sachlich falsch halte, Behauptungen, die durch eine völlig irrige theoretische Auffassung von der gegenwärtigen Lag...
    Utsa Patnaik
  • Anhänger der Kommunistischen Partei Indiens demonstrierten am 3....
    07.09.2009

    Profite durch Hunger

    Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus 50 Ländern haben an die Teilnehmer des informellen Ministertreffens der Welthandelsorganisation (WTO) am Donnerstag und Freitag in Neu Delhi appelliert, sich einer weiteren Liberalisierung des Handel...
    Isola Agazzi, IPS
  • Auf internationale Hilfslieferungen angewiesen – Sudanesen im Fl...
    11.08.2009

    Beiträge bleiben aus

    Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (World Food Program – WFP) muß wegen fehlender finanzieller Mittel seine Hilfslieferungen einschränken. Bis zum Jahresende rechnet die UN-Organisation mit einem Fehlbetrag von drei Mil...
    Klaus Pedersen
  • Mittagessen in einer Schule in Jammu. Preise machen Nahrung für ...
    04.08.2009

    Nicht genug Reis für alle

    Indien wird von einem alten Problem eingeholt – der Ernährung seiner inzwischen auf mehr als eine Milliarde Menschen angestiegenen Bevölkerung. Nach Oppositionsangaben sind in den zurückliegenden vier Jahren mindestens 4800 Menschen i...
    Thomas Berger
  • Folgen des Ausverkaufs von fruchtbarem Ackerland: Im Trikont geh...
    28.04.2009

    Turbokolonialismus

    Vor knapp einem Jahr eroberten Berichte über Hungeraufstände als Folge der explodierenden Lebensmittelpreise in den Ländern des Südens die Schlagzeilen. Allein von Januar bis Mai 2008 kam es in elf Ländern Afrikas, Asiens und der Karibik zu...
    Klaus Pedersen
  • Reisumschlag in der phlippinischen Hauptstadt Manila. Spekulante...
    09.07.2008

    Die Hungerrendite

    Das die Lebensmittelpreise weltweit steigen, ist unbestreitbar. Heftig gerungen wird jedoch um die Frage, was die wesentliche Ursache dieser Entwicklung ist. Ins Feld geführt werden dabei unter anderem die wachsende Weltbevölkerung, die ver...
    Rainer Rupp
  • Kinder im Simbabwe suchen im Müll nach Eßbarem (Dezember 2005)
    23.06.2008

    Malus für die Jüngsten

    Die aktuelle globale Ernährungskrise geht vor allem auf Kosten der weltweit 2,2 Milliarden Kinder und schädigt insbesondere Heranwachsende in Entwicklungsländern. Vor den Folgen der hohen Nahrungsmittelpreise für die neue Generation warnte ...
    Thalif Deen, IPS
  • Mit westlicher »Hilfe« ins Elend: Kenianer bei der Verteilung vo...
    13.06.2008

    Wer die Nahrung kontrolliert ...

    »Ein geschichtsträchtiger Kampf ist im Gange, der am Ende stärker die Zukunft der Menschen auf dem Planeten bestimmen wird als die weitaus lauteren Kriege um Erdöl, der Terrorismus oder politische Ideologien. Es ist der Kampf darum, wer am ...
    Annette Groth und Alexander King
  • Lebensmittelspenden aus den Überschüssen reicher Länder mögen ak...
    12.06.2008

    Reizwort Produktivität

    Am 14. Mai erschien auf dieser Seite ein Artikel von Thorsten Hild zum Thema. Darin sprach sich der Autor explizit für eine Stärkung der Infrastruktur und der technischen Basis in den Entwicklungsländern aus und deklarierte die EU-Agrarsubv...
    Siegfried Mueller-Maige, Kairo
  • 23.04.2008

    Systemfrage

    Gelegentlich entdeckt die Politik ein selten beackertes Feld neu: Derzeit meint jeder, bahnbrechende Vorschläge in die Runde werfen zu müssen. Seit es in Asien und Lateinamerika die ersten Hungerrevolten gibt, sind vielen offenbar schlagart...
    Jana Frielinghaus
  • 17.04.2008

    Tödliches Versagen

    Sechs Tote und der Sturz der Regierung – das ist die vorläufige Bilanz der Hungerrevolte in Haiti. Die Regierung von Premierminister Jacques-Edouard Alexis wurde am vergangenen Samstag vom Senat – in Abwesenheit der Senatoren der Regierungs...
    Alexander King
  • Eine Frau besteigt das Dach des alten Gefängnisses Fort Dimanche...
    12.04.2008

    Schlamm zum Mittagessen

    Es ist Mittagszeit in einem von Haitis ärmsten Elendsvierteln, und Charlene Dumas ißt Schlamm. Weil die Preise für Nahrungsmittel in die Höhe geschossen sind, können sich die Ärmsten in Haiti noch nicht einmal den täglichen Teller rohen Rei...
  • 08.12.2007

    Biosprit statt Brot

    Lebensmittel werden immer teurer. Der globale Preisschub, der in diesem Jahr nahezu die gesamte Nahrungsmittelpalette erfaßte, könnte dabei erst der Anfang einer langjährigen inflationären Entwicklung sein. Insbesondere die Armen der Welt s...
    Tomasz Konicz
  • 27.11.2007

    »Warum leiden Bauern, die Nahrung anbauen, Hunger?«

    Vandana Shiva ist Quantenphysikerin, Umweltschützerin, Feministin und Bürgerrechtlerin. Kürzlich bekam die Inderin den »Blue-Planet-Award 2007« der Berliner Stiftung »ethecon« verliehen. Zuvor wurde sie bereits mit dem Alternativen Nobelpre...
    Hubert Ostendorf
  • 12.05.2007

    »Der Markt ist eine große Lüge«

    Erwin Wagenhofer, geboren 1961 in Amstetten, ist Regisseur von »We Feed the World«, des erfolgreichsten Dokumentarfilms in der österreichischen Geschichte. Wagenhofer war bis 2000 Lehrbeauftragter an der Donau-Universität in Krems, seit 200...
    Andrea Bistrich
  • Warten auf Lebensmittelspenden in Somalia
    26.03.2007

    Brot für neun Milliarden

    Das seit Beginn der fünfziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zu beobachtende Bevölkerungswachstum stellt eines der wichtigsten globalen Probleme dar. Klimawandel, Biokraftstoffe, Nahrungsmittelsicherheit und kapitalistische Globalisieru...
    Ulrich Sommerfeld
  • Fürsprecher einer globalen Verantwortungsethik: der Schweizer So...
    21.07.2006

    Ärger mit dem Establishment

    In den vergangenen Wochen sahen ihn viele auf der Kinoleinwand: Jean Ziegler, Jahrgang 1934, ehemals Professor für Soziologie an der Universität in Genf und an der Pariser Sorbonne, seit September 2000 UN-Sonderberichterstatter für das Rech...
    Thomas Wagner
  • 28.10.2005

    Freie Saat statt toter Ernte

    Killergen im Saatgut: Wie Terminator tötet Das Terminator-Prinzip basiert auf drei in die Pflanze eingebauten Genen. Zwei der drei Gene wirken zusammen, um zunächst beim Saatguthersteller die tödliche Wirkung des dritten Gens zu unterdrück...
    Klaus Pedersen
  • 27.08.2005

    Elend auf dem Bildschirm

    Unlängst gingen dramatische Bilder von Hungernden in den Wüstengebieten des nordwestafrikanischen Staates Niger um die Welt. Vor allem die von sterbenden Kleinkindern. Von Müttern, die ihre Babys nicht mehr stillen können. Von Vätern inmit...
    Mumia Abu-Jamal
  • 03.08.2005

    Das große Geschäft mit dem Hunger

    Während Niger hungert, wurde in Washington eine entlarvende Untersuchung vorgelegt. Sie stammt vom Institut für Landwirtschaft und Handelspolitik (IATP) im US-amerikanischen Minneapolis/Minnesota. Die mediale Reaktion auf ihre Veröffentlich...
    Jim Lobe, Washington (IPS)
  • 27.05.2005

    »Die Lebensmittelrationen mußten wir reduzieren«

    * Bettina Lüscher ist Sprecherin des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen für Deutschland (WFP) F: Das Welternährungsprogramm schlägt Alarm: Vor allem in Afrika fehlt es an Mitteln für die Ernährung von Flüchtlingen. Wie ist di...
    Wolfgang Pomrehn
  • 22.10.2004

    Wer sein Volk hungern läßt

    Die Zahlen schockieren: 34,9 Millionen Menschen in den USA, darunter 13 Millionen Kinder sowie acht Millionen ältere Menschen, sind von »Nahrungsmittelunsicherheit« (food insecurity) betroffen oder hungern – eine Steigerung um 1,3 Millionen...
    Yvonne Klomke
  • 05.06.2003

    »Null Hunger«

    Ende 2002 gewinnt der »charismatische« »sozialistische« Politiker und frühere Gewerkschaftsführer Luiz Inácio da Silva, genannt Lula, die Stichwahl um das Präsidentenamt Brasiliens mit »überwältigenden 61 Prozent« der Stimmen und eint das L...
    Theo Wentzke

Literatur

  • Europa plündert Afrika

    Anette Groth, Theo Kneifel
    EU-Freihandel und die EPAs. VSA-Verlag, Hamburg 2007, 96 Seiten, 6,95 Euro
    ISBN: 9783899652284
  • Das Imperium der Schande

    Jean Ziegler
    Der Kampf gegen Armut und Unterdrückung. Goldmann Verlag, München 2008, 352 Seiten, 8,95 Euro
    ISBN: 9783442155132
  • Wirtschaft global - Hunger egal?

    FIAN
    AttacBasisTexte zu Hunger und dem Menschenrecht auf Nahrung. VSA-Verlag, Hamburg 2005, 96 Seiten, 6,50 Euro
    ISBN: 3899651111
  • Globale Hungerkrise

    Michael Bergstreser, Franz-Josef Möllenberg, Gerd Pohl (Hrsg.)
    Der Kampf um das Menschenrecht auf Nahrung. VSA-Verlag, Hamburg 2009, 192 Seiten, 12,80 Euro
    ISBN: 9783899653830
  • Agrar-Kolonialismus in Afrika

    Uwe Höring
    Informationen über das Treiben der Agrarkonzerne. VSA-Verlag, Hamburg 2007, 164 Seiten, 12,80 Euro
    ISBN: 9783899652482
  • We feed the world

    Erwin Wagenhofer, Max Annas
    Der Wahnsinn der globalisierten Landwirtschaft. Orange Press, Freiburg 2006, 20 Euro

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!