75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Rentendiebe

Die Enteignung der Alten
Zuletzt aktualisiert: 11.07.2021
  • Kein Einzelfall: Mehr als eine Million Ruheständler müssen ihre ...
    12.07.2021

    Schuften ohne Ende

    Der Trend ist eindeutig: Malochen über das Renteneintrittsalter hinaus. Die Quote an Beschäftigten über 67 Jahren steigt hierzulande, das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Bundestagsfraktion der Partei Die Linke, au...
    Oliver Rast
  • Straßenszene in Coronakrise: Erwerbslose stehen vor »Jobpoint« i...
    21.11.2020

    Elend auf Rekordhoch

    In den vergangenen 30 Jahren ist die Armut in Deutschland nie größer gewesen als jetzt. Darauf weist der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem neuen Armutsbericht hin, der am Freitag vorgestellt wurde. Demnach ist fast jede sechste Perso...
    Bernd Müller
  • Mit dieser Bundesregierung wird es ein Leben in Würde für Mensch...
    07.11.2019

    »Die gesetzliche Rente wird weiter untergraben«

    Die SPD kämpft heroisch für die »Respektrente«. So zumindest soll medial rüberkommen, was die große Koalition derzeit beim Streitthema Grundrente aufführt. Sind Sie beeindruckt? Beeindruckt bin ich, wie mit sozialpolitischem Genuschel so vi...
  • Auch eine Lösung des Rentenproblems. Oder doch nicht? (Auf einer...
    05.11.2019

    Eine neoliberale Lüge

    Wieder einmal schlagen Ökonomen vor, das Eintrittsalter in die Rente anzuheben. Die der Bundesbank meinen, es müsse 69 Jahre und vier Monate betragen, um zu verhindern, dass das Rentenniveau zu stark sinkt. Sie begründen ihren Vorschlag mit...
    Klaus Müller
  • Die Kanzlerin lässt es sich schmecken. Für Armut hat sie nichts ...
    31.10.2019

    Sollen sie doch Kuchen essen

    Armut nervt die Herrschenden nur. Die Deutsche Presseagentur kündigte am Mittwoch an, eine ausführliche Berichterstattung zu den Daten des Statistischen Bundesamt entfalle »mangels Nachrichtenwerts«. Und die Behörde in Wiesbaden teilte mit:...
    Simon Zeise
  • Zu geringes Einkommen im Alter zwingt viele Menschen zu unwürdig...
    13.09.2019

    Untaugliches »Pflaster«

    Schon heute ist mehr als jeder sechste Rentner in Deutschland von Armut betroffen. Und es werden immer mehr. Mit einer Grundrente will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dem entgegenwirken. Die Partei Die Linke und Sozialverbände bew...
    Susan Bonath
  • Leben am Existenzlimit: Niedrigstrenten sind Hauptursache für me...
    25.05.2019

    Gezänk um Armutsrente

    Kurz vor der EU-Wahl am Sonntag wirbt die SPD für die Grundrente. Die Kritik ihres Koalitionspartners, der Unionsfraktion, an ihrem am Mittwoch vorgelegten Finanzierungskonzept will Finanzminister Olaf Scholz (SPD) nicht stehenlassen. Der V...
    Susan Bonath
  • Ein Arbeiter der Schuler AG macht eine Schmierbohrung an einem E...
    25.04.2019

    Beschäftigte sollen länger arbeiten

    Der angebliche Fachkräftemangel in Deutschland wird nach Ansicht des Unternehmerverbandes BDA durch die abschlagsfreie Rente mit 63 noch verstärkt. »Das ist eine schwere Hypothek nicht nur für unsere Rentenkasse, sondern auch für unseren Ar...
  • Streiken für gute Löhne und eine gute Rente: Aktion der Gewerksc...
    09.04.2019

    »Zahlen bergen erheblichen sozialen Sprengstoff«

    Sie haben gemeinsam mit dem rentenpolitischen Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, Matthias W. Birkwald, in Erfahrung gebracht, wie armutsgefährdet die Rentner in Deutschland sind. Wie stellt sich die Lage dar? Nimmt man die Personen, d...
    Ralf Wurzbacher
  • Wird von interessierter Seite gern als Horrorszenario für die So...
    19.04.2018

    »Falsche Stellschrauben«

    Die Erkenntnis ist eigentlich ohne Überraschungswert: Durch politisches Umsteuern wären die Belastungen der Rentenkassen infolge der Alterung der Gesellschaft auf einen Bruchteil des Erwarteten reduzierbar. Wissenschaftler der gewerkschafts...
    Jana Frielinghaus
  • Auf dem Weg in den gut abgesicherten Ruhestand? Mit der aktuelle...
    06.09.2017

    Kampf gegen Altersarmut

    Die Furcht, dass die eigene Rente im Alter nicht für ein menschenwürdiges Leben reichen könnte, treibt heutzutage bereits junge Menschen um. Dass diese Ängste keineswegs unbegründet sind, zeigt der nunmehr seit Jahren zu beobachtende Ansti...
    Markus Bernhardt
  • Obst und Gemüseverteilung in Trier, Mai 2009: Schon seit Jahren ...
    27.06.2017

    Arm im Alter trotz viel Arbeit

    Eigentlich nicht wirklich etwas Neues: Seit Jahren weisen Gewerkschaften und der Paritätische Wohlfahrtsverband darauf hin, dass Altersarmut demnächst ein gravierendes Problem sein wird. Weil das Niveau der gesetzlichen Rente von den Regier...
    Jana Frielinghaus
  • 30.12.2016

    Armut, von der Wiege bis zur Bahre

    Die Partei Die Linke hat der Bundesregierung vorgeworfen, arme Kinder und arme ältere Menschen in Deutschland gegeneinander auszuspielen. »Nach EU-weit gültigen Kriterien ist der Anteil von Einkommensarmen bei den Alten ähnlich hoch wie bei...
  • Das Ergebnis der schrittweisen Zerschlagung des Sozialstaats in ...
    05.12.2016

    Verelendung per Gesetz

    Ältere bilden hierzulande seit geraumer Zeit die Bevölkerungsgruppe, deren Armutsrisiko stärker wächst als das jeder anderen. Vielerorts gehören Seniorinnen und Senioren, die in Müllcontainern nach Pfandflaschen, wenn nicht gar Essensresten...
    Christoph Butterwegge
  • An den Rand der Gesellschaft gedrängt: Ein Sammler von Pfandflas...
    30.04.2016

    »Wer Armut sehen will, der kann sie sehen«

    Schon seit Monaten debattiert die Politik darüber, wie die aktuelle »Flüchtlingskrise« zu meistern ist. Wie schätzen Sie die aktuellen Herausforderungen ein? Ist es überhaupt zutreffend, von einer Krise zu sprechen? Ich glaube nicht, dass w...
    Markus Bernhardt
  • Nicht das Anliegen der großen Koalition: »Rente muss zum Leben r...
    05.03.2016

    »Unter der Armutsschwelle«

    Als »schlechten Witz« bezeichnete der Bundestagsabgeordnete Matthias Birkwald (Die Linke) das Zugeständnis von CDU/CSU-Fraktionschef Volker Kauder an die SPD im lange währenden Streit um Mindestrenten für Geringverdiener. So sagte Kauder am...
    Susan Bonath
  • 15.04.2015

    Linke fordert höhere Mindestrente

    »Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles fährt auch nach dem Mindestlohn weiter mit angezogener Handbremse. Ihre Pläne für eine Mindestrente sind halbherzig und greifen zu kurz«, kommentierte am Dienstag der Vorsitzende der Partei Die Linke, ...
  • Nicht viel hinter der Verpackung: Arbeitsministerin Andrea Nahle...
    30.01.2014

    Mogelpackung fürs Alter

    Wie vergangene Woche angekündigt, hat sich die Regierung von CDU/CSU und SPD am Mittwoch auf den Entwurf eines »Gesetzes zur Verbesserung der Leistungen in der Rentenversicherung« geeinigt. Es beinhaltet die Einführung der Mütterrente, die ...
    Jana Frielinghaus
  • 24.01.2014

    »Rente ab 63 ist sozialpolitischer Skandal«

    Matthias W. Birkwald ist rentenpolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Bundestag Ab 1. Juli sollen Beschäftigte, die 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben, ab dem 63. Geburtstag in Rente gehen können – ohne Abschläge. Ab...
    Gitta Düperthal
  • 24.10.2013

    »Sie empfinden es als persönliche Niederlage«

    Joß Steinke ist Leiter der Abteilung Arbeit, Soziales und Europa bei der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Damit nicht in wenigen Jahren Millionen Rentnern der Gang zum Sozialamt droht, fordert der Bundesvorstand der Arbeiterwohlfahrt eine Reform, um...
    Gitta Düperthal
  • 26.03.2013

    Die angekündigte Rentenanpassung ist Wahlkampfgetöse

    Nun hat das Bundessozialministerium die Rentenanpassung zum 1. Juli verkündet: Im Westen 0,25, im Osten 3,29 Prozent. Die Bundesbürger sollen sich gefälligst freuen. Aber wie verhält es sich wirklich? Seit Jahren lehnen die Regierungsparte...
    Eberhard Rehling
  • 01.02.2013

    Rente ab 67 forciert Altersarmut

    So sicher wie die Rente ab 67 nicht mehr Jobs für Ältere schafft, so sicher führt sie zu immer schmaleren Einkommen und zur mehr Altersarmut. Diese Feststellung ist nicht neu. Aber sie wird immer wieder durch die Entwicklung am Arbeitsmarkt...
    Matthias W. Birkwald
  • Der SPD ist seit 2001 die neoliberale »Wirtschaftsstandort...
    13.11.2012

    Seniorisierung der Armut

    Für alte Menschen ist Armut besonders deprimierend, diskriminierend und demoralisierend, weil ihnen nach dem Arbeitsleben die Würde genommen und ein gerechter Lohn für ihre Lebensleistung vorenthalten wird. Zudem wirkt Altersarmut als Drohk...
    Christoph Butterwegge
  • Bundesregierung weiß schwer Bescheid: Viele Senioren haben...
    20.09.2012

    Statt Rente bloß Stütze

    Immer mehr Rentner sind auf staatliche Grundsicherung im Alter angewiesen. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich ihr Anteil an den gesetzlich Versicherten vervielfacht. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundesta...
    Jörn Boewe
  • Demonstranten am Deutschen Seniorentag in Hamburg, 4. Mai 2012
    29.08.2012

    Arbeiten bis 75plus

    Sind arbeitende Rentnerinnen und Rentner einfach nur zu fit für den Ruhestand, oder haben sie es etwa finanziell nötig? Über diese Frage wird gestritten, seit am Dienstag die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage des Linkspart...
    Claudia Wangerin
  • 23.11.2011

    »Je früher Menschen sterben, desto größer sind Gewinne«

    Kornelia Hagen ist Wissenschaftlerin am ­Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Die staatlich geförderte Riester-Rente ist etwa so viel wert wie ein Sparstrumpf für künftige Rentner, kritisiert eine Studie des Deutschen Instituts für W...
    Gitta Düperthal
  • 25.08.2011

    »Rentenniveau sinkt bis 2030 um etwa 25 Prozent«

    Alfred Spieler ist Referent für Sozialpolitik des Bundesverbandes der Volkssolidarität Nach aktuellen Zahlen des Bundesarbeitsministeriums ist die Zahl der 65 bis 74jährigen Rentner, die nebenher jobben, seit 2000 von 416000 auf 660000 gest...
    Gitta Düperthal
  • 29.06.2011

    Düstere Prognosen

    Ankündigen, abwarten, absagen– das ist die traurige Bilanz des im Koalitionsvertrag angekündigten Engagements von CDU/CSU und FDP gegen Altersarmut. Statt in einer Kommission wird das Thema nunmehr in einem »Regierungsdialog Rente« ve...
    Matthias W. Birkwald
  • 26.05.2011

    »Wer heute schon arm ist, ist es erst recht im Alter«

    Gunnar Winkler ist Präsident des Bundesverbandes Volkssolidarität e. V., des größten ostdeutschen Sozial- und Wohlfahrtsverbandes Die Umstellung auf die Rente mit 67 hat noch nicht mal begonnen, da plädieren die fünf »Wirtschaftsweisen« sch...
    Ralf Wurzbacher
  • Rentner protestieren gegen die permanente Verschlechterung ihrer...
    27.04.2011

    Massenphänomen Altersarmut

    Noch vor wenigen Jahren schien es nahezu undenkbar, daß die Ära des neoliberalen Optimismus, Marktindividualismus und sozial­technokratischen »Klein-klein« des Parlamentarismus zu Ende gehen könnte. Die sozioökonomischen Grenzen dieser Kons...
    Christian Christen
  • Jeden Euro zweimal umdrehen müssen Ältere in der
Warte...
    05.04.2011

    Prekärer Altersübergang

    Immer mehr Über-60jährige müssen die Zeit bis zur Rente mit prekären Jobs überbrücken oder in Erwerbslosigkeit verbringen. Das hat längst deutliche Auswirkungen auf die Höhe der Altersversorgung: Schon jetzt geht rund die Hälfte der Altersr...
  • 18.11.2010

    System am Ende

    Papier ist bekanntlich geduldig. Doch mit welcher Dreistigkeit das Bundeskabinett und allen voran Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) die Zahlen über die Beschäftigungsmöglichkeiten für über 60jährige verdreht, ist schon atemberaub...
    Rainer Balcerowiak
  • 25.08.2010

    Mit Gesundbeterei gegen Lohnungleichheit

    Gesellschafter des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) sind die Deutsche Bank und die Zürich-Gruppe. Sein Ziel ist es laut Selbstdarstellung, »Chancen und Risiken der staatlichen Altersversorgung bewußt zu machen und die private In...
    Jana Frielinghaus
  • 27.07.2010

    »Alternativlose« Begründung

    Wolfgang Lieb kommentiert in dem Internetportal »NachDenkSeiten« einen Artikel des stellvertretenden Leiters des ARD-Hauptstadtstudios, Joachim Wagner, im Berliner Tagesspiegel, in dem sich Wagner für die Beibehaltung der Rente mit 67 aussp...
  • Die nach dem ehemaligen SPD-Arbeitsminister Walter Riester
(hier...
    17.04.2010

    Der große Schwindel

    Gut zu wissen, daß es wenigstens einen Menschen gibt, für den sich die Einführung der staatlich geförderten privaten Riester-Rente in jedem Fall gelohnt hat: für deren Schöpfer und Namensgeber nämlich, den ehemaligen Gewerkschaftsfunktionär...
    Sahra Wagenknecht
  • Bei der Privatvorsorge wird den Rentnern das Lachen bald vergehe...
    27.02.2010

    Die Kasse muß stimmen

    Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.« Gleich, ob dieser Kalauer Mark Twain, Winston Churchill oder Karl Valentin zugeschrieben wird – auch für demographische Vorhersagen gilt er auf jeden Fall. Was hätte...
    Peter Wolter
  • 18.12.2009

    »Wo landen Staatszuschüsse für die Riester-Rente?«

    Klaus Jaeger ist Professor für Wirtschaftstheorie an der Freien Universität Berlin und Experte für die »Riester-Rente« Einem Gutachten zufolge, das Sie erstellt haben, lohnt sich der Abschluß einer »Riester-Versicherung« für zahlreiche Besc...
    Gitta Düperthal
  • 20.11.2009

    »Abnahme der Bevölkerung ist kein Problem«

    Gerd Bosbach ist Professor für Statistik, Mathematik und Empirische Wirtschafts- und Sozialforschung an der Fachhochschule Koblenz, Standort Remagen Nach der am Mittwoch vorgestellten Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamt...
    Ralf Wurzbacher
  • 12.11.2009

    »Altersarmut betrifft immer mehr Menschen«

    Ulrike Mascher ist ­Präsidentin des Sozial­verbands VDK Laut Deutscher Rentenversicherung (DRV) müssen sich die 20 Millionen Rentner auf mindestens zwei Nullrunden in den Jahren 2010 und 2011 einstellen. In den Folgejahren sind demnach best...
    Ralf Wurzbacher
  • 12.11.2009

    Systemwechsel nötig

    Es sind mittlerweile nicht mehr nur die »üblichen Verdächtigen« aus DGB, Sozialverbänden und Linkspartei, die eindringlich vor einer Welle der Altersarmut warnen. Selbst der Chef der staatlichen Deutschen Rentenversicherung (DRV), Herbert R...
    Rainer Balcerowiak
  • In Würde alt werden? Von wegen– im »Sozialstaat« BRD haben viele...
    15.08.2009

    Raubzug bei Rentnern

    In der Empfangshalle einer Alteneinrichtung der »Henry und Emma Budge Stiftung« in Frankfurt am Main spricht es sich langsam herum: Eine Journalistin ist da und will sich erkundigen: Wie wird man in der Praxis damit umgehen, daß nun ältere ...
    Gitta Düperthal
  • 22.07.2009

    Kein Sommerlochthema

    Man kann nur vermuten, was die Chefetage der Bundesbank diesmal geritten hat, als sie ihren Vorschlag verbreitete, das Renteneintrittsalter ab 2060 auf 69 Jahre zu erhöhen. War es der Frust über den seit Gründung der Europäischen Zentralban...
    Rainer Balcerowiak
  • 14.07.2009

    Wiederholungstäter

    Peer Steinbrück vergeigte vor vier Jahren als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen mit »Die ›Agenda 2010‹ durchhalten« die dortigen Landtagswahlen für die SPD. Nun nimmt er Kurs darauf, die Sozial­demokratie auch im Bund ...
    Arnold Schölzel
  • DGB-Aktion gegen Rentenkürzungen im Januar 2009
    24.06.2009

    Minirevolte in der SPD

    In solche Verlegenheiten wollte Florian Pronold seine Partei bestimmt nicht stürzen. Mit seinem Vorschlag zur Überprüfung der Rente mit 67 hat der bayerische Landesgruppenchef der SPD-Bundestagsfraktion sich und seinen Genossen einen echten...
    Ralf Wurzbacher
  • 18.03.2009

    »Wertverlust der Renten wird nicht ausgeglichen«

    Bernd Niederland ist Bundesgeschäftsführer des Sozialverbandes Volkssolidarität Zum 1. Juli werden die Rentenzahlungen im Westen um 2,41 und im Osten um 3,38 Prozent erhöht. Die Bundesregierung tut so, als beschere sie den Ruheständlern ein...
    Ralf Wurzbacher
  • Zur DGB-Kampagne gegen Altersarmut gehört auch eine Fahrradtour ...
    29.01.2009

    Renten im freien Fall

    Unter dem Motto »Rente muß zum Leben reichen« hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Mittwoch in Berlin seine bundesweite Kampagne für eine armuts- und zukunftssichere Altersversorgung gestartet. Mit Plakataktionen, Regionalkonferenzen...
    Rainer Balcerowiak
  • »Riester-Rente« aus Sympathie für die Finanzdienstleister und de...
    02.12.2008

    Systemischer Teufelskreis

    Die Welt befindet sich 2008 in der schwersten Finanzkrise seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Seit Monaten wird die Funktionalität des »freien« Finanz-/Wirtschaftssystems nur durch massive staatliche Finanzhilfen und Intervention...
    Christian Christen
  • 05.08.2008

    »Von 700 Euro Rente kann keiner die Miete bezahlen«

    Gerhard Kampschulte ist Berater beim Sozialverband VdK Der DGB Frankfurt/M. berichtet, 2007 hätten sich Rentner, die vor Erreichen des 65. Lebensjahres Hartz IV bezogen haben, im Westen mit durchschnittlich 809,29 Euro im Monat zufriedeng...
    Gitta Düperthal
  • Grübeln über ein Leben nach der Arbeit: Mit dem Rentenkonzept de...
    22.07.2008

    Sicherer Lebensabend?

    Heute ist Altersarmut noch sehr begrenzt. Gerade einmal zwei Prozent der Rentnerinnen und Rentner sind auf Leistungen der Grundsicherung angewiesen – also auf Alterssozialhilfe. Deren Höhe liegt einschließlich der Hilfen für die Unterkunft ...
    Michael Schlecht
  • 08.07.2008

    »Wir brauchen Gerechtigkeit bei den Renten«

    Volker Schneider ist rentenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion der Linken Die Linke fordert in ihrem Zehn-Punkte-Beschluß, die Rente müsse den erreichten Lebensstandard im Alter absichern. Durchschnittsverdiener müßten wieder Rent...
    Jan Eisner
  • Trügerische Idylle. Millionen Menschen sind in Deutschland von A...
    08.07.2008

    »Solidarisch« ist anders

    Es ist eine Zeitbombe, und ihr Ticken wird stetig lauter. In Deutschland droht eine bislang kaum vorstellbare Welle von Altersarmut. Sinkende Reallöhne, strukturelle Massenerwerbslosigkeit über lange Zeiträume, die zunehmende Prekarisierung...
    Rainer Balcerowiak
  • 17.06.2008

    Leere Versprechen

    Bei der verzweifelten Suche nach Themen, die helfen könnten, das deprimierendende Umfragetief zu überwinden, ist die SPD jetzt bei der Rente angelangt. Doch wie schon beim Mindestlohn ist es auch dabei um ihre Glaubwürdigkeit nicht gut best...
    Rainer Balcerowiak
  • 06.05.2008

    Fauler Kompromiß

    Zur Einigung des CDU-Spitze über die Rentenpolitik der Partei erklärte der Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, Oskar Lafontaine, am Montag:»Das ist ein fauler Kompromiß. Die große Koalition kommt nicht daran vorbei, die Dämpf...
  • 05.05.2008

    »Immer mehr Rentner müssen dazuverdienen«

    Stefan Körzell ist Bezirksvorsitzender des DGB Hessen-Thüringen Den Vorschlag der Bundesbank von vergangener Woche, das Renteneintrittsalter ab 2029 sogar auf 68,5 Jahre zu erhöhen, haben Sie ein Stück aus dem Tollhaus und vollkommen welt...
    Gitta Düperthal
  • 05.05.2008

    Realisten des Tages: Rentner in spe

    Altersarmut in Deutschland? Gibt’s nicht, beschied vergangene Woche Volker Kauder. Doch trotz großer Tröte – der CDU-Fraktionschef äußerte sich per Bild-Zeitung – wollte ihm kaum einer glauben. Selbst FDP-Generalsekretär Dirk Niebel vermute...
  • 18.04.2008

    »Es gibt keinen Krieg der Generationen«

    Walter Hirrlinger ist Präsident des Sozialverbands VdK Deutschland Angesichts der beschlossenen Rentenerhöhung um 1,1 Prozent ab Juli beschwören Kritiker einen veritablen »Generationenkrieg« herauf, sollten die »Alten weiterhin den Junge...
    Ralf Wurzbacher
  • Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) und der »Wirtscha...
    31.01.2008

    Die große Enteignung

    Da sage keiner, der vielgelobte »Wirtschaftsweise« Bert Rürup habe kein soziales Herz. Ihn, der jahrelang den Totschlägern einer armutsfesten Rente die Instrumente gereicht hat, der nicht müde wurde, ihre undankbare Arbeit öffentlich immer ...
    Sahra Wagenknecht
  • Die Sozialpolitik der Zukunft setzt auf den reibungslosen Überga...
    24.11.2007

    Ackern bis zur Gruft

    Einer muß den Bluthund machen. Und da sich Franz Müntefering (SPD) aus dem politischen Tagesgeschäft zurückgezogen hat, war es Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) vorbehalten, eine erneute Anhebung des nominellen Renteneintrittsalters, di...
    Rainer Balcerowiak
  • 10.11.2007

    Im Wartesaal

    Das Altenheim ist über 700 Jahre alt, ein großer Bau, mit Efeu zugewachsen. Ich betrete die alten Gemäuer, ein seltsam beißender Geruch, lähmende Stille, höre auf dem kalten Steinboden nur meine eigenen Schritte, welche sich in den ewig lan...
    Martin Rohrmann
  • 21.09.2007

    Nebulöse Visionen, wenig Neues

    Demographie ist ein Modethema geworden: Geburtenrückgang, Überalterung, Methusalem-Staat sind Schlagworte, die in vieler Munde sind und von Politik, Wirtschaft und Medien zum Schüren existentieller Ängste in entsprechenden Katastrophenszena...
    Andrea Grunert
  • 24.06.2006

    Ohrfeige für Rentendiebe

    Die Linksfraktion im Bundestag hat am Freitag wesentliche Teile des 5. Altenberichts der Bundesregierung ins Internet gestellt. Der Bericht, den eine Sachverständigenkommission im Auftrag der SPD-Grünen-Bundesregierung erarbeitet und im Aug...
    Jörn Boewe
  • 27.07.2005

    Scheitern als Chance

    Die Nachricht kam zum optimalen Zeitpunkt und ohnehin wie gerufen. Die gesetzlichen Rentenkassen sind leer, und die Auszahlung der Altersbezüge kann im September nur noch durch einen Überbrückungskredit des Bundes ermöglicht werden, meldete...
    Rainer Balcerowiak
  • 30.06.2005

    »Brüning 2010«

    Je augenscheinlicher Parallelen der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Debatten zu denen der späten Weimarer Republik werden, desto mehr wird eine öffentliche Diskussion über die politischen Strategien der zwanziger und dreißiger Ja...
    Reinhard Jellen
  • 06.09.2004

    Arbeiten bis ultimo

    Die Reform der Sozialsysteme rangiert für die Deutschen nach der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit auf Platz zwei. Immerhin jeder fünfte Deutsche fürchtet um seine Altersvorsorge und glaubt, daß seine gesetzliche Rente nicht mehr sicher ist«,...
    Anne Rieger
  • 04.12.2003

    Die Axt an der Rente

    Und wieder eine Jahrhundert»reform«: Zwei Jahre nach der Übergabe eines Teils der deutschen Rentenversicherung an die Finanzspekulation, mit der bereits eine generelle Rentenkürzung verbunden war, legten am Mittwoch Bundessozialministerin U...
    Arnold Schölzel
  • 04.08.2003

    Abwärtsspirale

    Mit ungebrochener Brutalität und Konsequenz verfolgen Bundesregierung und die sogenannte Opposition ihren Plan, die sozialen Sicherungssysteme, die einst als konstitutives Element des »Rheinischen Kapitalismus« Erhardscher Prägung galten, a...
    Rainer Balcerowiak
  • 18.02.2003

    Immer tiefer ins demographische Loch

    Wer im Loch sitzt, sagt ein englisches Sprichwort, sollte wenigstens aufhören, zu graben. Aber in einer Zeit, die auch noch stolz darauf ist, immer schnellebiger zu sein, gelten alte Weisheiten immer weniger. Für diese Mißachtung rächen sie...
    Manfred Sohn
  • 28.12.2002

    Gruselige »Grusi«

    Zeitnah, das heißt am 3. Dezember 2002, informierte die Deutsche AIDS-Hilfe (DAH) ihre Mitgliedsorganisationen über das Inkrafttreten des Gesetzes über die bedarfsorientierte Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung (BGBl. 2001 I S....
    Ortwin Passon
  • 28.08.2002

    Altersarmut im Kommen

    Zumindest ein Minister der Bundesregierung wird auch lange nach dem Ende des rot-grünen Projekts noch bekannt sein: Arbeitsminister Walter Riester. Sein Name steht nicht nur für die zum Zwecke der privaten Vorsorge angebotenen Riester-Produ...
    Christian Christen
  • 21.09.1999

    Generationen- oder Klassenkonflikt?

    Anläßlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Münster ließ Ende Mai 1994 der damalige Bundesbankpräsident Tietmeyer die Katze aus dem Sack. Unter der Überschrift »Tietmayer stellt Soz...
    Hubert Zaremba
  • 31.12.1997

    Privat oder sozial?

    Die Menschen entwickeln nicht genug Eigeninitiative, für ihr Alter vorzusorgen, glaubt offenbar Norbert Blüm (CDU), Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Deshalb will er eine Initiative für private Vermögensbildung und Altersvors...
    Sven Ehling

Literatur

  • Es geht anders!

    Arno Klönne, Daniel Kreutz, Otto Meyer
    Wie der notwendige Wechsel für eine andere Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik herbeigeführt werden kann. Papyrossa, Köln 2006, 172 Seiten, 13,90 Euro
  • Methusalems Mütter

    Antje Schrupp
    Chancen des demografischen Wandels. Ulrike Helmer Verlag, Königstein 2007, 200 Seiten, 16,90 Euro
  • Die Methusalem-Lüge

    Ernst Kistler
    Wie mit demographischen Mythen Politik gemacht wird. Carl Hanser Verlag, 2006, 270 Seiten, 19,90 Euro