Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben

Compañero Presidente

Salvador Allende Gossens (1908-1973)
Zuletzt aktualisiert: 07.11.2019
  • Keine Angst mehr vor der Staatsmacht: Demonstrantin am Montag in...
    30.10.2019

    Keine Ruhe für Piñera

    In Chile gerät Staatschef Sebastián Piñera trotz einer Kabinettsumbildung und der Ankündigung sozialer Maßnahmen immer weiter unter Druck. Am Montag abend (Ortszeit) demonstrierten erneut Tausende Menschen im Zentrum der Hauptstadt Santiago...
    André Scheer
  • Steine gegen Panzerwagen: Der Demonstrationszug am Mittwoch in S...
    25.10.2019

    Rebellion geht weiter

    Ungeachtet der Reformversprechen von Präsident Sebastían Piñera erhöht die chilenische Protestbewegung weiter den Druck auf die Regierung: Am Donnerstag folgten Hunderttausende dem Aufruf zum Generalstreik und versammelten sich in allen grö...
    Frederic Schnatterer
  • Salvador Allende (M.) am 11.9.1973 vor dem Präsidentenpalast La ...
    12.09.2019

    Allendes letzte Rede

    Es ist der Morgen des 11. September 1973. In Chile putscht das Militär gegen die gewählte Regierung. Präsident Salvador Allende hat sich bereits mehrfach über die Rundfunksender der hinter ihm stehenden Parteien an die Bevölkerung gewandt, ...
    André Scheer
  • Wie hier am 6. Juni in Santiago de Chile, erfuhr der Streik der ...
    19.08.2019

    Gegen das Vergessen

    Über sieben Wochen streikten in Chile mehr als 100.000 Lehrkräfte öffentlicher Grund- und weiterführender Schulen für bessere Arbeitsbedingungen und eine angemessene Finanzierung der Einrichtungen (jW berichtete). Unterstützung erhielten si...
    Jule Damaske
  • »Vorwärts, Genossen, das Volk antwortet!« Großdemonstration für ...
    11.09.2018

    Allendes Internationale

    Es gäbe viele Gründe, das französisch-belgische Wissenschaftlerpaar Michèle (77) und Armand Mattelart (82) nach Berlin einzuladen. Der Soziologe ist eine internationale Koryphäe der Kommunikationswissenschaften. Seine Frau, Literaturwissen...
    Carmela Negrete
  • 06.08.2016

    »Valparaíso ist einfach kaputt-schön«

    Sie kommen ursprünglich aus Valparaíso in Chile. Können Sie die Stadt beschreiben? Valparaíso ist die größte chilenische Hafenstadt. Der Umschlagplatz, wo die ganzen Schiffe mit Waren ankommen und abfahren. Schon immer. Diese Stadt ist in e...
    Anne-Lydia Mühle
  • Fähnchenschwenken an der New Yorker Börse statt »Brüder-Grimm-Ma...
    30.04.2016

    Zwei Generationen Paulmann

    Ein »honoriger, angenehmer, durchsetzungsstarker Mensch« sei Horst Paulmann. So charakterisierte Rolf Poppe den milliardenschweren Deutsch-Chilenen laut Hessischer/Niedersächsischer Allgemeine (HNA). Es stand für den früheren Lions-Club-Prä...
    Michael Merz
  • Zu Gast bei Freunden: Papst Johannes Paul II. besuchte im April ...
    14.04.2016

    Gesegneter Putsch

    Was viele vermuteten, ist jetzt durch Dokumente bewiesen: Der Vatikan stand 1973 fest an der Seite der faschistischen Militärs, die in Chile mit Hilfe der USA den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende stürzten. Wie die italien...
    Volker Hermsdorf
  • Die Chilenin Ana María Luna Barrios hofft, unter den Fotos 'Vers...
    30.01.2015

    Vergewaltigt und der Kinder beraubt

    Anders als in Argentinien waren in Chile Vergewaltigungen politischer Häftlinge und der Diebstahl in Gefangenschaft geborener Kinder während der Militärdiktatur von 1973 bis 1990 lange weitgehend unbeachtet geblieben. Doch 25 Jahre nach der...
    Marianela Jarroud, IPS
  • 30.12.2013

    Konzept und Politik

    Das Supplement des Novemberhefts der Zeitschrift Sozialismus enthält eine Abhandlung des Berliner Historikers Werner Röhr unter dem Titel »Volksregierung und Volksmobilisierung in Chile 1970–1973. Streitfragen chilenischer Sozialisten...
  • Santiago de Chile, 11. September: Mehrere Zehntausend Menschen e...
    14.10.2013

    Streitlinien

    Zum 40. Jahrestag des Militärputsches in Chile gegen die Regierung der Unidad Popular (UP) brachte der Laika-Verlag in seiner »Bibliothek des Widerstands« die Bände 28 und 29 heraus. Zwei weitere zum Gegenstand sind dort 2007 bzw. 2011 ersc...
    Werner Röhr
  • General Augusto Pinochet (Mitte) putschte sich in Chile im Septe...
    11.09.2013

    Stilles Agieren

    Heute vor 40 Jahren putschte General Augusto Pinochet mit Hilfe der USA gegen den Präsidenten Chiles, Salvador Allende, vom Linksbündnis Unidad Popular. Wußte die Bundesregierung schon im voraus von dem Staatsstreich? Hinweise zur Beantwor...
    Carsten Söder
  • Putschisten beim Salut: General Cesar Mendoza (Polizei), General...
    31.08.2013

    Verrätergeneräle

    Fidel Castro, der kubanische Ministerpräsident, gab am 28. September 1973 – gestützt auf Augenzeugenberichte von Hortensia Bussi de Allende, den Töchtern Beatriz und lsabel sowie weiteren überlebenden Mitarbeitern Salvador Allendes &n...
  • Hamsterkäufe: Aufgeschreckt durch Medienberichte deckt sich...
    30.05.2013

    Wie 1973 in Chile

    Am Dienstag abend (Ortszeit) ist in dem an Kolumbien grenzenden venezolanischen Bundesstaat Apure ein Regionalabgeordneter der Kommunistischen Partei von unbekannten Tätern angeschossen und verletzt worden. Wie die Parteizeitung Tribuna Pop...
    Modaira Rubio, Caracas
  • Schlafen als Widerstand
    11.03.2013

    Das Wunder der Werbung

    Mit massiver Hilfe der CIA stürzte General Pinochet am 11. September 1973 die demokratisch gewählte Regierung der Unidad Popular unter Präsident Salvador Allende. Es gab brutale Massenmorde, verzweifelte Selbstmorde. Wer irgend konnte, floh...
    F.-B. Habel
  • »Nein« zu Pinochet: Szenenbild aus dem Film »N...
    06.11.2012

    Ans Licht

    Ich oder das Chaos.« Unter dieser Losung ließ General Augusto Pinochet die chilenische Bevölkerung vor 24 Jahren darüber abstimmen, ob er dem Land für weitere acht Jahre als Präsident vorstehen sollte. Um dem Plebiszit einen demokratischen ...
    Erich Hackl
  • Santiago de Chile, 6. November 1973: ­Pinochet beim Fleische...
    03.11.2012

    Neoliberaler Massenmörder

    Augusto José Ramón Pinochet Ugarte (1915–2006) gilt als eine der finstersten Figuren in der Reihe lateinamerikanischer Diktatoren. Er stürzte durch einen Militärputsch am 11. September 1973 die frei gewählte sozialistische Allende-Reg...
    Gerd Bedszent
  • Pablo Neruda
    06.06.2011

    Späte Suche

    Fast vier Jahrzehnte nach dem Militärputsch in Chile soll endlich das Schicksal von zwei der bekanntesten Opfer der Pinochet-Diktatur untersucht werden. Am vergangenen Donnerstag akzeptierte die chilenische Justiz einen Antrag der Kommunist...
    André Scheer
  • Nach dem Militärputsch vom 11. September 1973 wurden 7000 M...
    30.04.2011

    Die Geschichte gehört uns

    Der Staub der Arbeiter. In einer der letzten Szenen des dreiteiligen Dokumentarfilms »Die Schlacht um Chile« von Patricio Guzmán sieht man fünf Arbeiter, die aus dem Schacht einer Salpetermine steigen. Sie tragen Helme und Gasmasken und sin...
    Christof Meueler
  • 02.02.2011

    Selbstmord mit zwei Kopfschüssen?

    Wie starb Chiles Präsident Salvador Allende, als am 11. September 1973 Putschisten begannen, in den brennenden Präsidentenpalast einzudringen? Fiel er mit der Waffe im Kampf gegen die Verräter in Uniform, oder wählte er den Freitod? Diese F...
    Ingo Niebel
  • 14.12.2010

    Im roten Barrio

    Es ist einer dieser chilenischen Tage Mitte der 1990er Jahre. Seit Monaten fiebert das Land dem Spruch des obersten Gerichtshofs entgegen: Wird es den ehemaligen Geheimdienstchef, den obersten Folterer und Mörder des Pinochet-Regimes schuld...
    Gerd Bedszent
  • Luis Corvalán (14. September 1916–21. Juli
2010)
    22.07.2010

    Abschied von Don Lucho

    Luis Corvalán ist tot. Im Alter von 93 Jahren ist der frühere Generalsekretär der chilenischen Kommunistischen Partei am Mittwoch in seinem Haus in Santiago de Chile gestorben. Der Parlamentsabgeordnete Hugo Gutiérrez würdigte den Verstorbe...
    André Scheer
  • Victor Jara. Geboren am 28. September 1932, ermordet am 16. Sept...
    03.12.2009

    Ehrung für Victor Jara

    Victor Jara soll 36 Jahre nach seinem Tod endlich ein würdiges Begräbnis bekommen. Der chilenische Volkssänger war kurz nach dem Putsch gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Salvador Allende im Stadion von Santiago de Chile, das heut...
    André Scheer
  • 19.08.2009

    Die Nixon-Médici-Connection

    Die Dokumente, die am Sonntag in den USA veröffentlicht wurden, haben es in sich. Demnach waren die USA unter Präsident Richard Nixon (1969–1974) nicht nur direkt am Putsch gegen den chilenischen Präsidenten Salvador Allende am 11. Se...
    Benjamin Beutler
  • Der spätere chilenische Präsident Salvador Allende (vorn links) ...
    11.09.2008

    Das Ende der Freiheit

    Eine Nachricht sorgte unlängst in Chile für Schlagzeilen. In Deutschland lieferte sie nur dürftige Meldungen: Ein Gericht in Santiago de Chile hatte am 30. Juni 2008 Manuel Contreras zu zweimal lebenslanger Haft verurteilt, nachdem er in vo...
    Klaus Huhn
  • Salvador Allende – unvergessen: Demonstration 30 Jahre nach dem ...
    26.07.2008

    Ein Brief aus Havanna

    Der Text von Fidel Castro Ruz wurde am 26. Juni 2008 veröffentlicht. Dabei ging der Autor davon aus, daß Salvador Allende auf den Tag genau hundert Jahre zuvor geboren wurde. Andere Quellen, darunter die Enzyklopädie »Brockhaus« und »Meyer...
    Fidel Castro
  • »Wo sind sie geblieben?« – Angehörigen der Diktaturopfer fordern...
    28.05.2008

    Späte Anklagen in Chile

    Die chilenischen Behörden haben Haftbefehle gegen fast 100 ehemalige Militärangehörige und Geheimdienstagenten erlassen. Ihnen wird vorgeworfen, Mitte der 70er Jahre an der Verschleppung und Ermordung von 119 linken Oppositionspolitikern im...
    Timo Berger
  • Als der CIA scheiterte: Der Anti-Chávez-Putschist Nestor Gonzale...
    22.01.2008

    Subkontinent unter Einfluß

    Daß ein Land demokratisch regiert wird, bedeutet für uns nichts, wenn die Regierung nicht mit uns zusammenarbeitet«, sagt Duane Clarridge, der bis 1984 die Lateinamerika-Abteilung der CIA leitete. Man hat sich das schon so gedacht. Clarridg...
    Anne-Lydia Mühle
  • 22.12.2007

    Schuld und Schüsse

    Am Freitag nachmittag stand in Iquique das Leben für einen Moment still. Um 15.45 Uhr hielten die Menschen in der nordchilenischen Hafenstadt inne. Kirchenglocken läuteten, Sirenen heulten. Die Menschen gedachten der Opfer eines Massakers, ...
    Harald Neuber
  • Jubel vor Santiagos Moneda am 10. Dezember 2006: »Der General is...
    12.12.2006

    Freudenfeiern in Santiago

    Der Leichnam Augusto Pinochets wird nicht, wie die sterblichen Überreste Tausender seiner Opfer, verscharrt. Vielmehr soll der fürchterlichste Schlächter, den Chile in seiner Geschichte ertrug, am heutigen Dienstag mit allen militärischen E...
    Gerd Schumann
  • Am Stadtrand von Santiago de Chile
    18.03.2006

    Auf der anderen Seite Santiagos

    Santiago de Chile feiert an diesem heißen Sommersonntag im Februar Geburtstag. Vor 365 Jahren gründete der spanische Konquistador Pedro de Valdivia die Stadt, die zur wichtigsten Metropole des Landes werden sollte. Die Anden, östlich der ch...
    Yvonne Klomke
  • 26.01.2006

    Umsturz neuen Typs

    »Warum hat es bisher keinen Putsch in den USA gegeben?« So beginnt ein bekannter Witz in Lateinamerika, dessen Pointe lautet: »Weil es in dem Land keine US-Botschaft gibt.« Zum Standardrepertoire der US-Politik gehört es, auch seriöse Infor...
    Ingo Niebel
  • 29.10.2005

    Sturz um jeden Preis

    Am 4. November 1970 trat Salvador Allende (1908-1973) sein Amt als Präsident Chiles an. Zuvor, am 4. September, war der sozialistische Oppositionsführer als Kandidat des linken Parteienbündnisses Unidad Popular mit knapper Mehrheit als Sieg...
    Isidoro Bustos
  • 08.09.2005

    Kolonie des Schreckens

    Unterwegs im Süden Chiles, kann es passieren, daß man auf einer verlassenen Schotterpiste mitten in der malerischen Bergwelt der Anden auf ein Werbeschild stößt, auf dem »Tante Hildes Apfelstrudel« beworben wird. Was als absurde Kuriosität ...
    Matti Steinitz
  • 28.05.2005

    Der Renegat

    Es war die Meldung des Monats in den deutschen Feuilletons: Salvador Allende, chilenischer Präsident, Sozialist und Arbeiterführer, dessen Politik auf dem Höhepunkt der Blockkonfrontation Millionen auf einen demokratischen Übergang zum Sozi...
    Harald Neuber
  • 21.03.2005

    Der Feuerwehrmann

    Anders als James Bond scheinen reale Nachrichtendienste gesichtslos zu sein. Mit dem Tod des Italieners Nicola Caliparis bei der Befreiung der Journalistin Giuliana Sgrena im Irak wurde aber deutlich, daß einzelne Geheimdienstler in Krisenr...
    Günter Platzdasch
  • 08.03.2005

    »Mit tiefer Zuversicht für unsere Zukunft«

    Fast ein Jahr nach ihrer Teilnahme an den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten im August 1973 kam Gladys Marin, damals Mitglied der Politischen Kommission der Kommunistischen Partei Chiles und Generalsekretärin des Kommunistischen Ju...
  • 07.03.2005

    Eine kämpferische Kommunistin

    Noch weigert sich das Herz, mit der Wahrheit zu leben, die ich eben durch eine Nachricht aus Chile hinnehmen muß: Das Leben von Gladys Marin hat sich vollendet. Viel zu früh hat sie uns verlassen, diese mutige Frau, die Mutter zweier Söhn...
    Egon Krenz
  • 29.01.2005

    Der Preis eines Diktators

    Ein Vierteljahrhundert lang litten die Werktätigen und die Armen Chiles unter der grausamen Diktatur des Generals Augusto Pinochet. Tausende wurden ermordet und weitere Tausende gefoltert. Erst kürzlich ging durch die Nachrichten, daß Pinoc...
    Mumia Abu-Jamal
  • 25.11.2004

    Bis zuletzt

    Juan Osses sollte eigentlich ein toter Mann sein. Als die letzten Mitstreiter des chilenischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 gegen 15 Uhr den Präsidentenpalast »La Moneda« in Santiago de Chile verlassen, ist die Revolut...
    Harald Neuber
  • 11.09.2004

    »Vorgehen gegen Chávez gleicht Putsch in Chile«

    Generaoberst a.D. Markus Wolf war Leiter der Hauptverwaltung Aufklärung (HVA), des Auslandsgeheimdienstes der DDR. Er berichtet, wie es seinem Dienst nach dem faschistischen Putsch in Chile gelang, chilenische Flüchtlinge über Argentinien i...
    Peter Wolter
  • 12.07.2004

    Prophetisch werden

    Als er 24 Jahre alt war, schrieb Pablo Neruda, der Dichter dürfe aus der Lyrik keine Turnübungen machen. Das Gebot laute vielmehr: Das Leben durchdringen und die Dichtkunst prophetisch machen. Der Dichter müsse ein Wesen sein, »beladen mit ...
    Winfried Wolf
  • 20.09.2003

    Chile, 11. September – Legenden und Lehren

    Eine erste Konstante in der Interpretation der Ereignisse in Chile 1973 lautet: Es habe sich um einen »einmaligen« Prozeß und Vorgang gehandelt. Insbesondere habe man vor dem Hintergrund der Struktur der chilenischen Gesellschaft und der Ge...
    Winfried Wolf
  • 12.09.2003

    Asyl in der DDR

    *Johnny Norden war zu Zeiten der Allende-Regierung Mitarbeiter an der DDR-Botschaft in Santiago de Chile und nach dem Putsch im Zentralkomitee der SED für die Zusammenarbeit mit den chilenischen Emigranten verantwortlich. Er nahm an der für...
    Johnny Norden
  • 09.09.2003

    »Das Angebot steht«

    Auch Arte widmet sich dieser Tage dem chilenischen Militärputsch. Morgen abend wird eine »Die Verschwörung – Aufstieg und Fall des Salvador Allende« betitelte Dokumentation ausgestrahlt, deren Anliegen laut Autor Michael Trabitzsch die hist...
    Anna Klissouras
  • 28.04.2003

    An Präsident Allendes Grab

    Wir fahren mit dem kleinen Fiat durch das wuchtige Eisentor am Eingang des Friedhofes. Ohne abzubremsen steuert Darío Fernandez den Wagen auf Seitenstraßen an unzähligen Gräbern und Kapellen vorbei. Er kennt sich hier gut aus. Er ist schon ...
    Damiano Valgolio, Santiago de Chile
  • 11.09.2002

    Unser Elfter September des Tages

    Die Demokratie müsse von Zeit zu Zeit »in Blut gebadet« werden, teilte der chilenische General Augusto Pinochet vor 29 Jahren einem Besucher mit. Es war kurz nach dem 11. September 1973, an dem er den Befehl aus dem Weißen Haus in Washingto...
  • 04.04.2002

    Die langen Schatten des 11. September

    Der ehemalige Sicherheitsberater und Außenminster der USA unter den Präsidenten Nixon und Johnson, Henry Kissinger, reist gerne und hält Vorträge. In der letzten Zeit ist sein Thema der »Frieden in der Welt nach dem 11. September«. Die beid...
    Jürgen Heiser
  • 25.11.2000

    »Die Geschichte ist unser«

    Dokumentiert: Die letzte Ansprache von Salvador Allende an das chilenische Volk Liebe Freunde! Dies ist die letzte Möglichkeit, mich an Sie zu wenden. Die Luftwaffe hat die Sendetürme von Radio Portales und Radio Corporacion bombardi...
  • 25.11.2000

    »Die Geschichte ist unser«

    Johnny Norden, der auf den Themaseiten der jW-Ausgabe vom 24. Oktober 2000 an die »Sternstunde der Geschichte«, den Sieg der Unidad Popular bei den Präsidentschaftswahlen 1970 und die Amtsübernahme von Salvador Allende in Chile vor 30 Jahre...
    Johnny Norden
  • 24.10.2000

    Sternstunde der Geschichte

    Vor dreißig Jahren, am 24. Oktober 1970, bestätigte der chilenische Kongreß die Wahl von Salvador Allende zum Staatspräsidenten. Das war nur noch ein formaler Akt, aber er machte die Sensation perfekt: Das chilenische Volk hatte in allgemei...
    Johnny Norden
  • 26.05.2000

    Die Rückkehr des General Pinochet

    Ich habe ihn dreimal gesehen, zweimal gehört, einmal gesprochen. Der Ort: New York. Vorabend. Eine Halle im Stil der Jahrhundertwende, groß, düster, übervoll. In den ersten Reihen drängen sich Literaten aller Art aus aller Welt. Hinter i...
    Heinz Kamnitzer
  • 15.09.1998

    Das Ende der Volksfront?

    Als 1973 das chilenische Militär mit bis dahin von vielen nicht für möglich gehaltener Brutalität die verfassungsmäßig verbürgte Ordnung hinwegfegte, geriet merkwürdigerweise nicht der weltumspannende Kapitalismus in ein Dilemma, sondern di...
    Uwe Soukup
  • 08.09.1998

    Chile gedenkt Salvador Allende

    Rund 60 000 Menschen kamen am Wochenende im Nationalstadion von Santiago de Chile zusammen, um Salvador Allendes zu gedenken. 1970 war Allende an der Spitze des Linksbündnisses Unidad Popular zum Präsidenten gewählt worden. Seine Sozial...
    Leonel Yanez
  • 14.11.1997

    Belastendes Mahnmal in der chilenischen Atacama-Wüste

    Fast 2 000 Kilometer nördlich der Colonia Dignidad in Chile, mitten in der Atacama-Wüste, saßen einst Tausende Linke, Gewerkschafter und Demokraten in Gefangenschaft. Eine Gedenkstätte soll die Erinnerung an die Diktatur und an die Ausbeutu...
    Jens Holst
  • 27.08.1997

    Clodomiro Almeyda gestorben

    Im Alter von 74 Jahren ist am Montag der ehemalige Außenminister und Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles, Clodomiro Almeyda, an einer schweren Krankheit gestorben. Almeyda war der letzte Außenminister des beim Militärputs...
    Rüdiger Göbel

Literatur

  • Flucht vor der Junta

    Gotthold Schramm
    Die DDR und der 11. September. Edition Ost, 224 Seiten, 14,90 Euro
  • Septembertage

    Ulli Simon
    Erinnerungen an Chile 1973. Atlantik Verlag, 1998, 192 Seiten, 20,00 Euro