Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Für Rechts und Ordnung

    Die »Gruppe Freital« ist als rechtsterroristische Vereinigung eingestuft – und hatte offenbar Sympathisanten in der sächsischen Bereitschaftspolizei
    Von Claudia Wangerin
  • Der verhinderte Reformer

    Im November 1956 wurde der Philosoph Wolfgang Harich festgenommen. Die DDR-Führung warf ihm vor, den Sozialismus abschaffen zu wollen
    Von Andreas Heyer
  • »Ohne Kontrolle bringen Vorsätze nichts«

    Privatschulen sind eine elitäre Einrichtung ausschließlich für die Kinder Besserverdienender, obwohl das Grundgesetz eine soziale Mischung vorschreibt. Gespräch mit Michael Wrase
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Polizei soll WhatsApp knacken

    Herbstkonferenz der Innenminister berät über Verschärfung von Sicherheitsgesetzen. Unionsparteien profilieren sich als Scharfmacher
    Von Ulla Jelpke
  • Staat in der Opferrolle

    Justizminister will Widerstand gegen Polizisten und Beamte härter bestrafen. Aufräumen in den eigenen Reihen will er nicht
    Von Susan Bonath
  • Dauereinsatz im Homeoffice

    Ministerin Nahles stellt »Weißbuch« zur Digitalisierung vor. Ihr Rezept: Mehr Flexibilität, weniger gesetzliche Regulierung
    Von Ralf Wurzbacher
  • Verarmung Ost gefördert

    Linkspartei-Experte kritisiert Regierungspläne zur Zukunft der Alterssicherung
    Von Jana Frielinghaus
  • Verbeugung vor Fidel Castro

    Staats- und Regierungschefs aus aller Welt bei Trauerkundgebung für verstorbenen Comandante
    Von André Scheer
  • Sarkophag

    Die neue Schutzhülle für den 1986 havarierten Reaktor von Tschernobyl hat am Dienstag ihre endgültige Position erreicht
  • Abbas trotzt Kritikern

    Die palästinensische Fatah hat ihren bisherigen Vorsitzenden Mahmud Abbas im Amt bestätigt. Doch durch die Bewegung geht ein Riss
    Von Gerrit Hoekman
  • Für die Rückeroberung der Unis

    An der traditionsreichen staatlichen Universität von Kioto haben am vergangenen Freitag Mitglieder der offiziell nicht anerkannten studentischen Selbstverwaltungsorgane protestiert
    Von Michael Streitberg
  • Atomausstieg gescheitert

    Schweizer Kernkraftwerke bleiben am Netz, endgültig vom Tisch ist das Thema aber nicht
    Von Florian Sieber, Zürich

Wir müssen auch ein bisschen aufpassen, dass wir nicht alle, die anders sind, als die politischen Eliten sich das vorstellen, gleich zu Ausländerfeinden und Rassisten erklären.

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel am Dienstag in Wien über die Ausgrenzung von Menschen durch den von Eliten ausgeübten Zwang zur »Political Correctness«
  • Wohin mit dem Geld?

    Yuan verliert gegenüber dem Dollar an Wert. China beschränkt Direktinvestitionen ins Ausland. Ausbau der Binnenwirtschaft wird vorangetrieben
    Von Simon Zeise
  • Farsi, Chinesisch und die Aliensprache

    Amy Adams spielt eine Linguistin, die vom Militär engagiert wird, die Sprache der Aliens zu dolmetschen, weil sie Farsi und Chinesisch kann. Der Generalstab lässt also erst mal über Linguistik nachdenken
    Von Peer Schmitt
  • Alt geworden

    Der Popliteratur entwachsen, trotzdem nicht erfreulich. Christian Krachts Roman »Die Toten«
    Von Ambros Waibel
  • Lind, Székely, Manchen

    Als Rosalind Vorlag vor knapp 60 Jahren von Helene Weigel ans Berliner Ensemble engagiert wurde, sagte die Prinzipalin: »Mit dem Namen kannst du nicht zur Bühne, Pupperl!«
    Von Jegor Jublimov
  • Rotlicht: Establishment

    Wie kann sich ein Multimillionär und Fernsehstar als Anti­establishment-Kandidat inszenieren?
    Von Niklas Sandschnee
  • Nachschlag: Nur am Rande

    Dreimal Olympia ohne ARD und ZDF. 200 Stunden Beijing statt mehr als 1.000 Stunden Rio! Ist das noch Methadon?
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Erinnern und aufklären

    In Sichtweite der Stelle, an der am 5. April 2012 Burak Bektas erschossen wurde, soll an der Rudower Straße in Berlin-Neukölln ein Gedenkort entstehen
    Von Claudia Wangerin
  • Ein ziemlich luxuriöser Standpunkt

    Der Zufall führte mich am Montag der letzten Woche nach Dresden. Und er wollte es, dass ich beim abendlichen Spaziergang auf ein Polizeispalier stieß
    Von Reinhard Lauterbach
  • Der Zukunft zugewandt

    Auf der Mitgliederversammlung von Hertha BSC Berlin verkündete Manager Michael Preetz große Pläne. Und die Verlängerung mit dem besten Torjäger
  • Ende eines Fußballmärchens

    Chapecoense aus Brasilien war das Überraschungsteam der diesjährigen Copa Sudamericana. Jetzt sollte auch der Titel her. Dazu kommt es nun nicht mehr
    Von André Dahlmeyer