1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Pegida bekommt Kontra

    Bundesweit Zehntausende gegen fremdenfeindliche und antiislamische Demonstrationen auf der Straße
    Von Jana Frielinghaus
  • Taubstumme Gesellschaft

    Sieben demagogische Märchen von rechts über Krise, Streiks und Gewerkschaften in Belgien.
    Von Peter Mertens
  • Staatliches Schweigekartell

    Zehn Jahre nach dem Feuertod von Oury Jalloh häufen sich Hinweise auf ein Verbrechen im Dessauer Polizeirevier. Und offenbar gibt es Zeugen. Eine Spurensuche
    Von Susan Bonath
  • Weg der Normalisierung

    Jahresrückblick 2014. Heute: Kuba. Die sozialistische Karibikinsel ist einer der wichtigsten Akteure der Region
    Von Volker Hermsdorf
  • AKP erteilt sich selber Absolution

    Türkei: Parlamentarischer Untersuchungsausschuss stellt ehemaligen Ministern Persilschein aus – Erdoğan warnte vor Putschversuch
    Von Nick Brauns
  • Blutige Proteste

    Bangladesch: Oppositionschefin ruft zur Blockade des Landes auf. Anhaltende Auseinandersetzung mit Regierungsanhängern
    Von Hilmar König/Neu-Delhi

»Ich glaube, dass Deutschland Schwierigkeiten hat mit der Freiheit – ernsthaft.«

Wolfgang Gerhardt, Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung und früherer FDP-Parteichef im Deutschlandfunk auf die Frage, weshalb die FDP so viel Häme ertragen müsse
  • Die Mischung macht’s

    Ölpreisverfall, Euro-Dilettantismus im Falle Griechenland und Sanktionspolitik lassen Finanzmarktakteure nervös werden. Weshalb eigentlich?
    Von Dieter Schubert
  • Hitlergruß in der »Factory«

    Sachsen-Anhalt: Nach einer Serie rechter Angriffe ermittelt die Polizei im Umfeld einer Hooligangruppe und gegen einen Kommunalpolitiker
    Von Susan Bonath
  • Quo vadis PKK?

    Debattenbeitrag: Bringt Öcalan die deutsche Solidaritätsbewegung in Bedrängnis?
    Von Petra Scharrelmann