Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Es ist eine Lust

    Im Urlaub soll die Grenze zwischen Erholung und Bildung fließend sein. Anregung zur praktischen Weltanschauung
    Von Peter Steiniger
  • An der kurzen Leine

    Nie vom Urlaub reden. Hartz-IV-Bezieher müssen jede Ortsabwesenheit beim Jobcenter beantragen und werden mitunter vom Außendienst bespitzelt
    Von Susan Bonath
  • Moschee und Kathedrale vis-à-vis

    Die indonesische Hauptstadt Jakarta zwischen bewußter Symbolik, dem Streben nach Moderne und geschichtlichem Erbe
    Von Thomas Berger
  • Lohnendes Wagnis

    Die Entdeckung der Perle der Antillen bleibt ein Abenteuer. Neue Reisefreiheit für Kubas Bürger stößt auf Hindernisse
    Von Volker Hermsdorf, Havanna
  • Der Preis des Fortschritts

    Am Ende der Seidenstraße. Im südchinesischen Guangzhou muß die alte Welt der modernen Metropole Platz machen. Herr Li hat Bedenken
    Von Sebastian Carlens
  • Der Luxus der Demotorisierung

    Von Kratzeburg nach Fürstenberg. Mit dem Kajak durch die Havelquellseen. Der beste Kanutrail im wilden Osten
    Von Jörn Boewe
  • Ein Baum mit Geschichte

    Sanft durch die Wildnis. Limpopo, nördlichste Provinz Südafrikas, will sich als ursprünglich-afrikanische Tourismusdestination ­etablieren
    Von Harald Steiner
  • Sonne und mehr

    Portugal setzt auf den Fremdenverkehr als Antikrisenmotor. Auch an der Küste des Alentejo tut sich was
    Von Peter Steiniger
  • Auf Propagandafeldzug

    Verteidigungsminister Thomas de Maizière zum zehnten Truppenbesuch in Afghanistan. Luftwaffe schielt nach neuer Drohne.
    Von  Uli Schwemin
  • Verfolgungsfuror

    Ermittlungen gegen Antifaschisten und Antikapitalisten: Polizei nutzt immer häufiger den Vorwurf »versuchter Totschlag«, um gegen Linke vorzugehen.
    Von Markus Bernhardt
  • Zweifelnde Entschlossenheit

    Der 17. Juni 1953 (Teil II). Vom »Feldzug für strenge Sparsamkeit« zur ­verordneten Kurskorrektur in der Wirtschaftspolitik der SED.
    Von Jörg Roesler
  • »Das Gesetz ist ein ziemlicher Verhau«

    Leistungsschutzrecht benachteiligt Autoren. Heute berät darüber der Rechtsausschuß des Bundesrates. Ein Gespräch mit Frank Werneke.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Urteil ohne Beweiskraft

    Gefängnisstrafe für Antifaschist Tim H.: Wortlaut des angeblichen Aufrufs zum Durchbrechen einer Polizeisperre wird in schriftlicher Urteilsbegründung nicht einmal genannt.
    Von Claudia Wangerin
  • Friedrichs Sündenböcke

    Bundesinnenminister wettert gegen Armutsmigration aus Bulgarien und Rumänien.
    Von Ulla Jelpke
  • Eisenbahner von Lohndumping bedroht

    Verkehrsverbund hat Streckennetz in Ostsachsen europaweit ausgeschrieben. Lokomotivführer protestieren gegen ­drohende Billiglöhne.
    Von Susan Bonath
  • Kenia zählt Stimmen

    Bisheriger Vizepremier Kenyatta liegt bei Präsidentschaftswahlen vorne.
    Von Simon Loidl
  • Mord und Lügen

    Venezuelas Opposition entfesselt Propagandakampagne zur Destabilisierung der Lage. Gesundheitszustand von Präsident Chávez verschlechtert.
    Von Modaira Rubio, Barinas
  • Anonymer Zeuge der Anklage

    Aussage von US-Elitesoldat soll Bradley Mannings »Unterstützung des Feindes« beweisen.
    Von Jürgen Heiser

Frau Merkel hat ja, wenn man so will, keine klassische CDU-DNA.

CDU-Politikberater Michael Spreng am Dienstag in einem Interview im Deutschlandradio Kultur zur Identitätskrise der Union in der Homo-Ehe-Debatte.
  • Paris ringt um Luft

    In Paris warnten die Behörden zu Wochenbeginn vor einer erhöhten Feinstaubbelastung und rieten zu besonderer Vorsicht.
  • Rettung für Steueroase

    Nach politisch erwünschtem Regierungswechsel in Zypern: Euro-Gruppe stellt dem pleitebedrohten Mittelmeerstaat Hilfspaket in Aussicht.
    Von Dieter Schubert
  • In der Traumzone

    Als Freizeit noch avantgardistisch war: Wolfgang Müller erzählt die Geschichte der »Subkultur Westberlin 1979–1989«.
    Von Christof Meueler
  • Ostküsten-Uradel sozusagen

    Bill Murray als einer der letzten Genußmenschen im schönen Sommer 1939 auf dem Stammsitz der Familie Roosevelt.
    Von Peer Schmitt
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps
  • Es ist eine Lust

    Im Urlaub soll die Grenze zwischen Erholung und Bildung fließend sein. Anregung zur praktischen Weltanschauung. Editorial der Beilage »alternative reisen«
    Von Peter Steiniger
  • Berlin bleibt gefährlich

    Opferberatung stellte Statistik über rechte Gewalt vor. NPD will am 1. Mai aufmarschieren.
    Von Markus Bernhardt
  • Rechte Identitätsprobleme

    Die »Identitären« warnen vor »manischem Antifaschismus« und setzen vor allem auf antiislamische Parolen.
    Von Lenny Reimann

Kurz notiert