Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • Fire and hire bei Daimler

    Die radikale Arbeitsplatzvernichtung beim Autobauer DaimlerChrysler zeigt Wirkung. Wegen Personalengpässen sollen Erwerbslose und Studenten kurzfristig zur Montage der E-Klasse im Werk Sindelfingen eingestellt werden– allerdings für maximal drei Monate. Gewerkschafter befürchten, »hire and fire« könnte zur neuen Unternehmensphilosophie werden.
    Von Daniel Behruzi
  • »Politische Praxis ist entscheidend«

    Am Sonnabend trifft sich in Kassel die WASG-Opposition. Gemeinsamer Nenner: Ablehnung der Sanktionen gegen Berliner Verband. Ein Gespräch mit Michael Aggelidis.
    Interview: Peter Steiniger
  • AWO, DW und DRK für Sozialabbau

    Nach der Entscheidung, die militärische Präsenz Deutschlands auf ein weiteres Land auszudehnen, wendet sich die Bundesregierung wieder ihrer anderen Hauptaufgabe zu: Der Umverteilung von unten oben.
    Von Rainer Balcerowiak
  • Börsenneuling des Tages: Burger King

    Knapp 50 Jahre nachdem der erste Whopper über den Tresen eines Schnellrestaurants in Miami geschoben wurde, ging das Unternehmen Burger King am Donnerstag an die Börse.
  • »Wir müssen den Gringos die Stirn bieten«

    Freihandelspolitik von USA und EU trifft in Lateinamerika verstärkt auf Kritik. Wie positioniert sich Brasilien? Ein Gespräch mit João Pedro Stédile.
    Interview: Harald Neuber
  • Milliarden für den Islamismus

    Afghanistan 1979–2006: Die damals von den USA als Freiheitskämpfer gefeierten und geförderten Mudschaheddin werden heute als Terroristen verfolgt und gejagt. Ein geschichtlicher Rückblick.
    Von Knut Mellenthin
  • Bundesregierung blamiert

    Anhörung zur Föderalismusreform: Massive Kritik an innen- und rechtspolitischen Plänen der großen Koalition.
    Von Ulla Jelpke
  • Datenschutz ade

    Vertrag von Prüm soll am Freitag ratifiziert werden. Europäische Polizeikooperation im großen Stil geplant.
    Von Dirk Burczyk
  • Wedel: Was wäre, wenn ...

    Dann ginge das so: Mit der Existenz dieses furchtbaren Apparates hatten wir uns in all den Jahren arrangiert. Wir machten sogar unsere Witze über ihn…
  • Flurbereinigung

    Im DaimlerChrysler-Werk Untertürkheim spitzt sich der Konflikt zwischen IG-Metall-Spitze und Oppositionsgruppe »alternative« zu. Hintergrund sind Abbaupläne des Konzerns.
    Von Daniel Behruzi
  • Mehr Kämpfe, mehr Soldaten

    Schwerste Zusammenstöße im Süden Afghanistans seit 2001. Knappe Mehrheit in Kanada für Einsatzverlängerung entsandter Militärs.
    Von Knut Mellenthin
  • Jagd auf »Cayucos«

    Spanien versucht, auf Kosten der Flüchtlinge die Flüchtlingskrise zu meistern. Jeder illegal Eingereiste soll wieder abgeschoben werden.
    Von Ralf Streck, Donostia/San Sebastián
  • Gefährliche Kraftprobe

    Palästina: Abbas’ Fatah reagiert auf die Bildung der neuen Hamas-Sicherheitstruppe mit schwerbewaffneten Demonstrationen
    Von Knut Mellenthin
  • Mädchen als Gendefekt

    Indien: Verstärkter Kampf gegen illegale Abtreibung weiblicher Föten.
    Von Thomas Berger
  • Glänzen und versagen

    Barca als Fünf-Minuten-Terrine: Blitzschnell die Champions-Leage gegen Arsenal gewonnen.
    Von Marek Lantz
  • Kein Vergeben! Kein Vergessen!

    Ab dem 9.Juni macht das Leben wieder Sinn. Dann steigt die Fußball-WM in Deutschland. Jedes teilnehmende Land wird von einem junge Welt-Experten trainiert.
    Von Uwe Warnke

Kurz notiert