Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben

Kultur

Ausstellung
  • Berlin:

    Gräte im Hals

    »Kunst in der DDR« ist jetzt Kunst in der BRD (Teil I)

    Von Thomas J. Richter
  • M-V:

    Rost und Verlust

    »Der Gralsucher« – ein Theaterversuch zur Wehrmachtsausstellung in Peenemünde

    Von Hein Gothe
  • Berlin:

    Piefke im Keller

    Die Nationalgalerie der Bundesrepublik zeigt »Kunst in der DDR«

    Von Heinrich Hecht
  • Hamburg:

    Es wird

    Das Hamburger Projekt Park Fiction

    Von Timo Meisel
  • Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln:

    »Mich kaufte Arnold S.«

    Zwangsarbeit in Deutschland – zwei Ausstellungen

    Von Hans Daniel
  • Berlin:

    Im Zeichen der 23

    Am 1. Mai auf der Oranienstraße Berlin-Kreuzberg: Die Ausstellung »Wonderyears«

    Von Holger Dewitz
  • »Marx gehört uns!«

    Das Karl-Marx-Jahr 1933 und das Ende der ersten Marx-Engels-Gesamtausgabe.

    Von Rolf Hecker
  • Ein Laborversuch

    Luxemburgisch lernen und Reinecke Fuchs von Michael Rodange lesen oder hören

    Von Jürgen Lentes
  • Frankfurt am Main:

    Unsere schöne Krise

    Antibildungsbürgerlichkeit bis zum Abwinken: Die Ausstellung »Lieber Maler, male mir ...« in Frankfurt/Main

    Von Martin Büsser
  • Berlin:

    Auferstanden aus Ruinen

    Berlin-Kreuzberg, wie es singt und lacht: Eine Ausstellung zeigt Stadtentwicklung und Sanierungsgeschichte rund um das Kottbusser Tor

    Von Angela Martin
  • M-V:

    Ausstellungsstreit im Norden

    Exposition »Verbrechen der Wehrmacht« soll nach Prora kommen. Landesregierung für Peenemünde

    Von Andreas Küstermann
  • Berlin:

    Letzte Spuren

    AEG bis Neckermann: Eine Ausstellung über die Nazi-Zwangsarbeit in Berlin-Wedding

    Von Angela Martin
  • Hamburg:

    Respekt, Respekt

    In Hamburg kann man den Fotografen im Revolutionär Ernesto Che Guevara entdecken

    Von Birgit Gärtner
  • Gleich erschossen

    Heldinnen der Sowjetunion: In Berlin zeigt eine Ausstellung »Frauen in der Roten Armee 1941 bis 1945«

    Von Sabine Lueken
  • Bonn:

    Geschichte verkaufen

    Aufblicken und Ausmerzen: In Bonn gibt es eine Ausstellung zu Hitlers Lieblingsregisseurin Leni Riefenstahl

    Von Thomas Roth