Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben

Ausgrenzung nach links

»Radikalenerlaß«: 40 Jahre Berufsverbote
Zuletzt aktualisiert: 05.01.2020
  • Rund 35.000 Menschen demonstrierten am 31. März 1979 in Bonn geg...
    03.01.2020

    Feindstrafrecht

    »Berufsverbote« hat es in der Bundesrepublik nach offizieller Lesart nie gegeben. Doch auch wer frühere Berufsverbote nicht leugnet, sitzt nicht selten der gängigen Meinung auf: Berufsverbote aus politischen Gründen gehören der Vergangenhei...
    Rolf Gössner
  • 01.11.2019

    Konkrete Verfehlungen nachweisen!

    Klaus Lipps, Sprecher »Initiativgruppe 40 Jahre Radikalenerlass« und des »Bundesarbeitsausschusses der Initiativen gegen Berufsverbote und für die Verteidigung der demokratischen Grundrechte« teilte in einer Presseerklärung mit: Zurzeit wir...
  • Für die antikommunistische Erziehung an Schulen: Plakat der CDU ...
    14.10.2019

    Lupenreines Unrecht

    Am 28. Januar 1972 beschlossen der damalige Bundeskanzler Willy »Mehr Demokratie wagen« Brandt (SPD) und die Ministerpräsidenten der Länder den sogenannten Radikalenerlass. Mitten in der »Entspannung« der Beziehungen zu den sozialistischen ...
    Arnold Schölzel
  • Unbeugsam. Die Initiative »Weg mit den Berufsverboten« organisie...
    10.09.2019

    Repressive Zähmung

    In der kommenden Woche erscheint im Kölner Papyrossa-Verlag der von der Heinz-Jung-Stiftung herausgegebene Band »Wer ist denn hier der Verfassungsfeind! Radikalenerlass, Berufsverbote und was von ihnen geblieben ist«. Wir veröffentlichen da...
    Georg Fülberth
  • 09.07.2019

    Aufklärung zu Berufsverboten nötig

    Die »Initiativgruppe 40 Jahre Radikalenerlass« aus Baden-Württemberg teilte am Montag mit: »Braunes Band in Karlsruhe« titelte die Süddeutsche Zeitung am 4. Juli 2019 über die Historikeruntersuchung zum Wirken ehemaliger Nazis in der Bundes...
  • In der Friedensbewegung stark – fast bis zur Unkenntlichkeit. Ei...
    25.09.2018

    Abhängige Variable

    Der Historiker kann erst wetten, wenn er weiß, welches Pferd gewonnen hat. Eric Hobsbawm Ich habe aufs richtige Pferd gesetzt, aber es hat nicht gewonnen. Gerhard Gundermann Noch nicht. Unbekannter Autor Ei und Henne Alle Parteien sind Erge...
    Georg Fülberth
  • Karl Weber (l.) und sein Verteidiger Friedrich Karl Kaul 1967 in...
    03.09.2016

    Teilerfolg für einen »Rädelsführer«

    Am 1. September 1966, zehn Jahre nach dem KPD-Verbot, legte der Generalbundesanwalt seine Anklageschrift gegen Karl Weber vor. Der Vorwurf lautete, Weber habe »als Rädelsführer« den organisatorischen Zusammenhalt der KPD aufrechterhalten un...
  • 16.01.2015

    »Die Gesinnungsschnüffelei muss endlich aufhören«

    Ihre Gruppe fordert die Aufarbeitung der Berufsverbote in Baden-Württemberg, die im Rahmen des sogenannten Radikalenerlasses von 1972 verhängt wurden. Sie haben dafür eine Kampagne gestartet. Was erwarten Sie? Wir erwarten, dass die grün-ro...
    Susan Bonath
  • Protest gegen den »Radikalenerlaß« (1975)
    14.06.2012

    Staatliche Willkür

    Das dunkle Kapitel der Kommunistenverfolgung in der BRD ist noch immer nicht abgeschlossen. Während etablierte Politik und Medien heutzutage mittels »Extremismusdoktrin« versuchen, Neonazis und ihre entschiedensten Gegner – nämlich An...
    Markus Bernhardt
  • »Radikalenerlaß« von Bund und Ländern am ...
    28.01.2012

    40 Jahre Berufsverbote

    »Also, hier ist Ihre Akte« Befragung eines Lehramtskandidaten im Rahmen eines Anhörungsverfahren durch einen Herrn aus Bonn ohne falschen Bart und in Anwesenheit eines Regierungsdirektors, SPD. Solo des Herrn aus Bonn: Bitte, um es gleic...
    Franz Josef Degenhardt
  • 28.01.2012

    Demokratische Rechte eingeschränkt

    Aus dem Aufruf »40 Jahre Berufsverbot – Betroffene fordern: endlich Aufarbeitung und Rehabilitierung!«: (…) Unter dem Vorwand der Bekämpfung des Terrorismus werden wesentliche demokratische Rechte eingeschränkt. Die in den let...
  • 28.01.2012

    Zum 40. Jahrestag der Berufsverbote

    Aus der Erklärung der Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen (www.vdj.de) zum 40. Jahrestag der Berufsverbote: An diesen 28. Januar 1972 wird offiziell nicht erinnert, denn er bezeichnet einen Tiefpunkt in der jungen demokrati...
  • Demonstration gegen den »Radikalenerlaß« in Ma...
    28.01.2012

    Staatliche Feindproduktion

    Es wird wohl ein eher stilles Jubiläum werden: Am 28. Januar 1972 legten Bundeskanzler Willy Brandt und die Ministerpräsidenten dar, daß der Staat feststellen durfte, wer sein Feind sei und deshalb nicht sein Diener werden könne. Das war ni...
    Georg Fülberth
  • 28.01.2012

    Berufsverbot als Privileg

    Die vom Berufsverbot betroffenen Beamten in den 70er und 80er Jahren der BRD waren in einer Hinsicht privilegiert: Ihnen wurde mitgeteilt, daß es gegen ihre Einstellung oder ihren Verbleib im Beamtenapparat von seiten des Verfassungsschutze...
    Dietmar Koschmieder
  • Besetzer am Lagerfeuer auf dem Gelände des geplanten AKW bei Wyh...
    28.01.2012

    Rede eines Ungültigen

    Der Kölner Schriftsteller Erasmus Schöfer hat in seinem vierbändigen Romanzyklus »Die Kinder des Sisyfos« (Dittrich Verlag Berlin) die deutsche und europäische Geschichte zwischen 1968 und 1989 literarisch verdichtet, insbesondere die Kämpf...
    Erasmus Schöfer
  • Bonn, 31. März 1979: Großdemonstration gegen den Radikalenerlaß
    28.01.2012

    Untertanen benötigt

    Die »Grundsätze zur Frage der verfassungsfeindlichen Kräfte im öffentlichen Dienst«, die unter Vorsitz von Bundeskanzler Willy Brandt (SPD) am 28. Januar 1972 von den Ministerpräsidenten der Bundesländer beschlossen und als »Radikalenerlaß«...
    Arnold Schölzel
  • Peter Gingold und Silvia auf dem Mannheimer Parteitag der DKP, 1...
    28.01.2012

    »Vor dem Verfassungsschutz muß die Verfassung geschützt werden«

    Silvia Gingold lebt in Kassel. Sie ist Tochter der Widerstandskämpfer Ettie und Peter Gingold. 1975 erhielt sie wegen Mitgliedschaft in der DKP Berufsverbot. 1976 kam es zur Wiedereinstellung als Angestellte aufgrund starken öffentlichen Dr...
    Markus Bernhardt
  • 17.12.2011

    »Das war die Kehrseite von Brandts neuer Ostpolitik«

    Der antifaschistische Lehrer Michael Csaszkóczy hatte von 2003 bis 2007 Berufsverbot Vor fast 40 Jahren hat die Ministerpräsidentenkonferenz unter Vorsitz vom damaligen Bundeskanzler Willy Brandt den »Radikalenerlaß« beschlossen, um angebli...
    Gitta Düperthal
  • 29.04.2009

    33000 Euro Schadenersatz für Berufsverbot

    Michael Csaszkóczy hat viele Jahre um seine Rechte gekämpft – und am Ende auf ganzer Linie gewonnen. Am Dienstag entschied das Landgericht Karlsruhe, daß das Land Baden-Württemberg wegen der um Jahre verspäteten Einstellung des Realsc...
    Jana Frielinghaus
  • 68er beim Umdrehen: Wo bleibt Götz Aly?
    23.02.2008

    Sein Kampf

    Die Denunziation linker Geschichte geht hierzulande anläßlich des 68er-Jubiläums in die nächste Runde. Als sich der »Deutsche Herbst« im vergangenen Frühjahr jährte, betraten schon einige ehemals linke, nun reuige »Sünder« (die dem Herren b...
    Olaf Zander
  • Solidarität mit Betroffenen, wie etwa im Dezember 1975 in Stuttg...
    26.01.2007

    Berufsverbote abschaffen

    Berufsverbote, Radikalenerlaß, Ministerpräsidentenbeschluß – Begriffe, mit denen heute viele Jüngere nichts anfangen können; Ältere hingegen wollen häufig nicht mehr erinnert werden. Die politischen Verantwortlichen aus den siebziger Jahre ...
    Horst Bethge
  • 21.02.2002

    Keine Kapitulation vor dem Freund

    Etwas ratlos halte ich die Presseerklärung, die nach Abschluß der Konferenz über Berufsverbote vom 9./10. Februar in Hamburg verbreitet wurde, in der Hand. Ich lese, daß man »die Geschichte der Berufsverbote und der Repressionen im ›...
    Wolfgang Richter
  • 04.04.2000

    Alles rechtens?

    Der amtierende Kanzler der Bundesrepublik ist nicht nur ein herausragender Kenner exquisiter Weine und Zigarren, Trendsetter in Sachen Herrenmode und ausgewiesener Autofan, er ist auch Jurist. Als solcher hat er, als er in seinen Sturm- und...
    Hans Daniel

Literatur

  • Erste Liebe Deutscher Herbst

    Michael Wildenhain
    Deutschland im Herbst 1977: Von den Wirrungen der Liebe in einer hoch erregten Phase der deutschen Geschichte. Rotbuchverlag
  • Paris – Boulevard St. Martin No. 11

    Peter Gingold
    Der jüdische Résistance-Kämpfer und Kommunist Gingold mußte in der Bundesrepublik erneut Verfolgung und Berufsverbote erleben. PapyRossa Verlag