Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Erdogan will Eskalation

    Türkischer Präsident sucht Auseinandersetzung mit der Opposition. Angriff auf Musikfans in Istanbul, Gay-Pride-Parade verboten, Gezi-Park soll bebaut werden
    Von Nick Brauns
  • Historische Entscheidung

    Doch wie alt sind die Proben? Die jetzt bekanntgewordenen »positiven« Fälle sollen vor allem von den Olympischen Spielen in Peking 2008 stammen. Sie sind offensichtlich gelagert, aber nicht untersucht worden.
    Von Klaus Huhn
  • »Das Töten steht an erster Stelle«

    Ohne die Militärbasis Ramstein, die das US-Militär auf deutschem Boden unterhält, wäre der Drohnenkrieg »gegen den Terror«, dem Unschuldige zum Opfer fallen, nicht möglich. Gespräch mit Ray McGovern
    Interview: Claudia Wrobel
  • »14 Millionen Schweinehunde«

    Am 20. Juni 1926 scheiterte der Volksentscheid für eine entschädigungslose Enteignung der deutschen Fürsten. Aber mehr als 14 Millionen Menschen in der Weimarer Republik sprachen sich dafür aus. Die Kampagne war ein seltenes Beispiel der Zusammenarbeit der Arbeiterparteien KPD und SPD
    Von Manfred Weißbecker
  • »Kaum eine Branche ist so stark globalisiert«

    Berlin–Duisburg–Rotterdam: Vernetzungsreise soll Organisierung von Hafenarbeitern und Seeleuten fördern. Ein Gespräch mit Florian Wilde von der Rosa-Luxemburg-Stiftung
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • Rote Karte für Rassismus

    Im Vorfeld des heutigen Weltflüchtlingstages haben sich am vergangenen Wochenende Zehntausende Menschen in verschiedenen bundesdeutschen Städten versammelt, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und ihre Solidarität mit Flüchtlingen zu bekunden
    Von Markus Bernhardt, Sebastian Lipp
  • Die Toten von Dessau

    Gedenken an den im Polizeirevier verbrannten Oury Jalloh und weitere Opfer. Vorwurf der Vertuschung und Arbeitsverweigerung
    Von Susan Bonath, Dessau
  • »Erhobenen Hauptes«

    Delegierte des Landesparteitags sprechen sich für gerechtere Rente, eine Bürgerversicherung und ein linkes Steuerkonzept aus
    Von Markus Bernhardt
  • Berlins Lehrer erneut im Streik

    Hunderte Euro Lohnunterschied trennen verbeamtete und angestellte Pädagogen. Weil der Senat darüber zwar reden, dann aber nichts ändern wollte, wird nun gestreikt
    Von Wladek Flakin
  • Die Rendite ist eine Tageszeitung

    Ohne Genossenschaft keine Zeitung: Turnusmäßige Vollversammlung LPG junge Welt am Samstag in Berlin. Gute Mitgliederentwicklung, Finanzierung wichtiger Projekte gesichert
  • Razzien in Belgien

    Belgische Polizei nimmt mutmaßliche Islamisten fest, findet aber keine Waffen
    Von Gerrit Hoekman
  • Kampf um Cumaná

    Die in weiten Teilen noch vom Kolonialstil geprägte Stadt im Nordosten Venezuelas reicht direkt bis an den Karibikstrand. Nun wurde die »Perle der Karibik« Schauplatz von Plünderungen und Gewalt.
    Von André Scheer
  • Spiele des Kapitals

    In den USA sind die Vorwahlen zu Ende gegangen. Nun erst beginnt der eigentliche Präsidentschaftswahlkampf – und voilà: Ein Milliardär wird gegen eine Millionärin antreten!
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Missbrauchter Mord

    Großbritannien: Nach dem Attentat auf Jo Cox versucht das rechte Lager den politischen Hintergrund herunterzuspielen. Expremier Blair macht EU-Werbung
    Von Christian Bunke, Manchester
  • USA kommen, Emirate bleiben

    US-amerikanische Streitkräfte und die CIA kehren in den Jemen zurück, aus dem sie offiziell im März 2015 abgezogen wurden.
    Von Knut Mellenthin

Die Enkelgeneration heute, die nicht mehr in der DDR geboren ist, hat daher die Chance, unbekümmert zu fragen: Opa, was hast du in der DDR gemacht?

Der wiedergewählte Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn, zeigte sich in der Sonntagsausgabe des Tagesspiegel entzückt über die Möglichkeiten der heutigen jungen Leute
  • Ver.di klagt mit

    DGB-Gewerkschaft hat Verfassungsbeschwerde gegen Gesetz zur »Tarifeinheit« ­eingelegt, weil es nicht nur die Rechte von Berufsorganisationen beschneidet
    Von Herbert Wulff
  • VW-Investoren wollen Schadenersatz

    Die Stiftung »Volkswagen Investors Claim« hat den Autokonzern erneut zu einem Vergleich aufgefordert, mit dem der finanzielle Schaden aus dem Dieselskandal für Investoren ausgeglichen werden könnte
  • Lugau lag in London

    Ein Kuhdorf im Spreewald auf dem Weg zur internationalen Metropole: » ›Irgendwie bist du realitätsfremd, oder, Anton?‹ ›Klar, ist doch geil‹, sagte ich. ›Wer braucht schon Realität?‹«
    Von Christof Meueler
  • Verdrängte Generation

    »Mit einem Fuß bin ich sicher in Amerika«, erklärt eine Frau. Für andere wiederum spielt die Tatsache, dass sie einen afroamerikanischen Vater haben, kaum eine Rolle. Er sei ein »waschechter Wiener«, sagt einer der Porträtierten, »nur die Hautfarbe ist halt anders«.
    Von Simon Loidl
  • Sozusagen gleichaltrig

    Es lachen sich aber immer noch viel öfter alte Männer was Junges an. Man sagt komischerweise ja immer »was Junges«. Das klingt wie ein Neutrum, obwohl das Junge sehr häufig einen großen Busen hat.
    Von Ulla Lessmann
  • Nachschlag: So denkt der Deutsche

    Eine Frau kommentiert im ZDF EM-Spiele, sie macht das nicht besser oder schlechter als ihre männlichen Kollegen. Und ja, liebe Männer, Frauen spielen sogar schon selbst Fußball.
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Gegen den Hass auf die DDR

    Siegfried Prokop war zu DDR-Zeiten an der Berliner Humboldt-Universität tätig. Er war auch einer der Gründer der Alternativen Enquetekommission »Deutsche Zeitgeschichte«.
    Von Kurt Schneider
  • Kampf um Neubeginn

    Die Befreiung vom Faschismus eröffnete eine vielfältige Auseinandersetzung um den Neubeginn. Diese nachzuvollziehen ist Ziel des kürzlich erschienenen Sammelbandes
    Von Nelli Tügel

Kurz notiert

  • Nationalismus blockiert

    Spaniens Ballarmada hatte erwartungsgemäß wenig Mühe mit total verunsicherten Türken, die zwar physisch anwesend waren, aber leider ohne Charisma und Ideen. Wie man sinnlos mit hohen Bällen umgeht, bewiesen sie jedoch eindrucksvoll.
    Von Gabriele Damtew
  • Lippenstift für Victoria

    Die Squadra Azzurra gibt in diesem Turnier den Takt vor. Mit Mann und Maus wird verteidigt, der Gegner ermüdet und kurz vor Schluss, wenn die anderen nicht mehr können, zugeschlagen. Gegen die Skandinavier war nur Trainer Antonio Conte in Bewegung.
    Von Simon Zeise
  • Ronaldo scheitert

    In der mit Abstand schwächsten Gruppe dieser EM hat Titelfavorit Portugal nach zwei Spielen nur zwei Punkte eingefahren. Damit haben selbst die pfiffigsten Buchmacher nicht gerechnet.
    Von Olaf Lynngard
  • EM: Strafe für Selfie

    Wegen des kuriosen Platzsturms eines Fans wird die UEFA ein Disziplinarverfahren gegen Portugals Verband eröffnen.

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Reflexe, die da greifen, wenn ein Opfer von Missbrauch nicht ins bürgerlich-biedere Schema passt, sind seit 1.000 Jahren dieselben und erlebten ihren grausamen Gipfel in der sogenannten Hexenverfolgung.«

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.