jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Mehr Armut – na und?

    CDU/CSU lehnen auch nach alarmierendem Bericht Mindestlöhne und Erhöhung der »Hartz IV«-Regelsätze ab. Die Linke will »Sozialstaat neu begründen«.
    Von Rainer Balcerowiak
  • 3000000000000 Dollar

    Die wahren Kosten des Krieges. Wirtschaftliche und politische Folgen des Irak-Konflikts.
    Von Joseph E. Stiglitz und Linda J. Bilmes

Studienbeiträge sind richtig, weil gerade Studierende aus bildungsfernen Schichten von kleinen Tutorien und persönlicher Betreuung profitieren.

Der Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Arend Oetker, gegen die geplante Abschaffung der Studiengebühren in Hessen
  • Jetzt Afrika im Visier

    Europäisches Kapital wittert lukrative Anlagemöglichkeiten auf dem bislang vernachlässigten schwarzen Kontinent.
    Von Rosso Vincenzo
  • Schande für Deutschland

    Der Vorsitzende der Linksfraktion Oskar Lafontaine zum Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung
  • Kinder in Handschellen

    Erklärung vom »Bundesweiten Netzwerk der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen«