75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Dezember 2021, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Neue Ideen für Hartz IV

    Union läutet nächste Runde in Hatz gegen Erwerbslose ein. SPD will Vorschläge »sorgsam prüfen«. Widerstand von DGB, Sozialinitiativen, ATTAC und Linksfraktion.
    Von Daniel Behruzi
  • Sudan-Debatte geht weiter

    Linksfraktion streitet über Bundeswehreinsatz. Gysi gegen weitere Aussprache im Bundestag.
    Von Jürgen Elsässer
  • Kann gar nicht sein ...

    Generalbundesanwältin ermittelt wegen möglicher illegaler Internierung und Mißhandlung von Menschen durch US-Behörden in Mannheim. US-Armee dementiert Vorwürfe.
  • Hoteliers mit Horrorkatalog

    Hessischer Unternehmerverband geht in die Offensive. Gewerkschaft kündigt Widerstand gegen Lohnklau an.
    Von Hans-Gerd Öfinger

Nicht alle Nachrichten aus Afghanistan sind ermutigend.

US-Verteidigungsminister ­Donald Rumsfeld in einem Beitrag für die Washington Post vom Sonnabend
  • DGB-Häuser zum Verkauf

    Gewerkschaftsbund will seine ostdeutschen Immobilien veräußern. Protest an der Basis. Übernahme durch US-amerikanische oder britische Investmentfonds befürchtet.
    Von Nick Brauns
  • Schwänke und Schwankungen

    Auweia, Ihr Reproduktionsprogramm: Eva Herman hat aus persönlicher Erfahrung ein Buch geschöpft: »Das Eva-Prinzip«.
    Von Klaus Bittermann
  • Sechseinhalb Meisterwerke

    Von der DEFA zum Westfernsehen: Heute wäre Wolfgang Staudte 100 Jahre alt geworden.
    Von F.-B. Habel
  • Leserbriefe

    »Die privatisierte Energiewirtschaft hat uns die höchsten Strompreise in Europa gebracht, und ein Ende der Abzocke ist nicht abzusehen.«

Kurz notiert