Dossier: »Neugründung«

Kräftemessen um Boliviens Zukunft

Bolivien hat sich am 25. Januar 2009 eine neue Verfassung gegeben, welche die Abkehr vom neoliberalen Modell festschreibt. Mit Evo Morales steht erstmals ein indigener Präsident an der Spitze des ärmsten Landes Südamerikas. Die weiße Oligarchie verteidigt erbittert ihre Privilegien.

Zuletzt aktualisiert: 18.07.2017

  • 19.07.2017

    Industrienation Bolivien

    Ein Arbeiter baut Salz im Salar de Uyuni ab (7. November 2012)

    Bolivien, einst das ärmste Land Südamerikas, könnte sich bald zur wirtschaftlichen Lokomotive des Kontinents entwickeln. Wie Präsident Evo Morales gegenüber dpa erklärte, will seine Regierung in den nächsten Jahren 800 Millionen Dollar (run...

    Volker Hermsdorf
  • 22.01.2016

    Noch nicht am Ziel

    Boliviens Präsident Evo Morales

    Am heutigen Freitag begeht Boliviens erster indigener Präsident ein in mehrfacher Hinsicht ungewöhnliches Jubiläum. Vor zehn Jahren zog mit dem ehemaligen Kokabauern und Gewerkschafter Evo Morales ein Mann in den »Palacio Quemado« genannten...

    Volker Hermsdorf
  • 21.07.2012

    »Wir brauchen die Bodenschätze, um gut leben zu können«

    November 2010 im Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Welt. D...

    Elizabeth Cristina Salguero Carrillo (geb. 1964 in Argentinien) hat am 11. Juli ihre offizielle Akkreditierung als Botschafterin des Plurinationalen Staates Bolivien in Deutschland entgegengenommen In Berlin ist nur knapp jede zehnte Botsch...

    Benjamin Beutler
  • 20.07.2010

    Demokratisierung durch Dezentralisierung

    Boliviens Präsident Evo Morales hat am Montag das letzte Rahmengesetz zur rechtlichen Neugründung des Andenlandes unterzeichnet und damit den durch die Annahme der neuen Verfassung notwendigen Veränderungsprozeß abgeschlossen. Trotz des Wid...

    Benjamin Beutler
  • 03.05.2010

    Bodenständige Realisten

    Zapatistischer Sozialismus – Subcomandante Marcos im Mai
2...

    Linke streiten sich viel. Das ist gut, wenn Positionen deutlicher umrissen, Argumente geschärft und neue Handlungsoptionen sichtbar werden. Unproduktiv wird der Streit, wenn sich die Beteiligten auf Kosten anderer profilieren, der Rechthabe...

    Thomas Wagner
Berichte
  • 22.01.2016

    Noch nicht am Ziel

    Boliviens Präsident Evo Morales

    Seit zehn Jahren ist Evo Morales Präsident Boliviens. Er hat viel erreicht, doch der Kampf geht weiter

    Volker Hermsdorf
  • 20.07.2010

    Demokratisierung durch Dezentralisierung

    Boliviens Parlament verabschiedet Autonomiegesetz. Rechte Präfekten entmachtet.

    Benjamin Beutler
  • 23.01.2010

    Bereit für Runde zwei

    Evo Morales am Donnerstag in Tiwanaku: Als Zeichen für Autorität...

    Boliviens Präsident Morales in La Paz nach erfolgreicher erster Amtsperiode für fünf weitere Regierungsjahre vereidigt.

    Benjamin Beutler
  • 11.11.2009

    Musterland Bolivien

    Bodenschätze in Staatsbesitz: Pilotanlage zur Lithiumförderung i...

    Regierung Morales beeindruckt mit Wirtschaftserfolgen selbst den IWF.

    Benjamin Beutler
  • 27.01.2009

    Bolivien neu gegründet

    Demonstranten in La Paz feiern die Annahme der neuen Verfassung

    Über 60 Prozent der Wähler geben der neuen Magna Charta ihre Zustimmung. Niederlage für den »inneren und äußeren Kolonialismus«. Rechte kündigt Widerstand an.

    Benjamin Beutler
  • 24.01.2009

    Bolivien gründet sich neu

    Boliviens Präsident Evo Morales kämpft für die neue Verfassung

    Erstmals entscheidet das Andenland per Referendum über die Annahme einer Verfassung.

    Benjamin Beutler
  • 05.01.2009

    Provinzfürsten stur

    Bolivien stimmt am 23. Januar über neue Verfassung ab. Opposition verweigert Dialog.

    Benjamin Beutler
  • 22.10.2008

    »Nationaler Pakt«

    Bolivien: Regierung und Opposition einigen sich auf Verfassungsreferendum im Januar. Wahlen im Dezember 2009

    Benjamin Beutler
  • 12.09.2008

    Rechte probt den Putsch

    Boliviens Präsident reagiert auf Gewalt der rechten Opposition und verweist US-Botschafter des Landes.

    Benjamin Beutler
  • 03.09.2008

    Streit um Referendum

    Bolivien: Niederlage für Präsident Morales. Wahlgericht erklärt Abstimmung über neue Verfassung für unzulässig.

    Francisco Alvarez
  • 12.08.2008

    Bolivien stärkt Morales

    Im Amt bestätigt: Boliviens Präsident Evo Morales in der Nacht z...

    Linker Präsident bei Referendum im Amt bestätigt. Zwei rechte Präfekten verlieren Mandat. Opposition droht mit radikalen Protesten.

    Benjamin Beutler
  • 09.08.2008

    Urnen für die Opposition

    Präsident Morales (li.) und sein Vize Garcia Linera

    Referendum in Bolivien ist auch eine Abstimmung über die »demokratisch-kulturelle Revolution«.

    Benjamin Beutler
  • 26.07.2008

    Richterin im Alleingang

    Angst vor einem Sieg der Regierung Morales: Boliviens Opposition versucht, Referendum zu verhindern.

    Benjamin Beutler
  • 06.05.2008

    Wahlbetrug und Gewalt

    Jubelfeier der Reaktion: Die Initiatoren des »Referendums« mit i...

    Reaktion feiert »Autonomie«-Referendum in der reichsten Provinz Boliviens. Präsident Morales spricht vom »Scheitern« der Abstimmung.

    Benjamin Beutler, Santa Cruz de la Sierra
  • 25.04.2008

    Bolivien ist nicht Kosovo

    Internationaler Aufruf warnt vor Spaltung Boliviens. Chávez macht USA für Krise mitverantwortlich.

    Harald Neuber
  • 26.06.2007

    Der Verfassungsstreit

    Für die Einheit des Landes, gegen Spaltungsversuche der Reichen:...

    In Bolivien liegen die ersten Entwürfe für eine neue Magna Charta vor – doch die rechte Opposition schießt weiter quer und spielt auf Zeit

    Benjamin Beutler, Cochabamba
  • 30.11.2006

    Junkerland in Bauernhand

    Freude um Mitternacht vor dem Präsidentenpalast: Evo Morales erk...

    Bolivien: Indigene und Kleinbauern feiern großartigen Sieg über die Latifundistas. Agrarreform verabschiedet und Blockade der rechten Opposition durchbrochen.

    Timo Berger
  • 09.08.2006

    Neugründung Boliviens

    Seit dem Wochenende tagt der Verfassungskonvent – an der Spitze eine Frau.

    Timo Berger
Analysen
  • 07.08.2008

    Letztes Aufbäumen

    Fünf Millionen Hektar bestes Ackerland im Departement Santa Cruz...

    Bolivien: Die alten Eliten wehren sich gegen Macht- und Landverlust.

    Thomas Guthmann
  • 23.02.2007

    Morales unter Druck

    »Keine roten Ponchos, keine Marionetten« – Proteste der rechten ...

    Die Reformprojekte der neuen bolivianischen Linksregierung stoßen auf Widerstand. Verstärkte Einmischung der USA.

    Timo Berger
  • 27.07.2006

    Schwieriger Spagat

    Bruch mit dem Neoliberalismus: Arbeiter mit bolivianischer Flagg...

    Bolivien zwischen Verfassungskonvent, Entwicklung des Rohstoffsektors und einem Wirtschaftsabkommen mit den USA.

    Timo Berger
Porträts
  • 06.10.2006

    Selbst erkämpfte Rechte

    Die Ministerin am Montag in Berlin

    Die Quechua-Indianerin und frühere Hausangestellte Casimira Rodriguez Romero ist seit Januar Justizministerin Boliviens. In Berlin sprach sie über über ihre ehrgeizigen Ziele

    Timo Berger
  • 18.09.2006

    Verstaatlichungsopfer des Tages: Andrés Soliz Rada

    Boliviens schärfster Befürworter einer Verstaatlichung der Treibstoffindustrie, Energieminister Andrés Soliz Rada, ist am Wochenende zurückgetreten. Während Präsident Evo Morales auf dem Gipfel der Blockfreien in Havanna weilte, kulminierte...

    Timo Berger
Interviews
  • 21.07.2012

    »Wir brauchen die Bodenschätze, um gut leben zu können«

    November 2010 im Salar de Uyuni, dem größten Salzsee der Welt. D...

    Gespräch mit Elizabeth Cristina Salguero Carrillo. Über die Politik von Evo Morales, das neue Bolivien und Zerrbilder im Ausland.

    Benjamin Beutler
  • 02.07.2008

    »Die Rechte versucht, unseren Willen zu brechen«

    Neue Verfassung in Bolivien soll Ausbeutung und Diskriminierung beenden. Ein Gespräch mit Robert Aguilar Gómez

    Ben Beutler
  • 08.05.2008

    »Referendum war ein abgekartetes Spiel«

    Abstimmung über Autonomie der bolivianischen Region Santa Cruz beruhte auf Betrug. Ein Gespräch mit Carlos Herrera

    Benjamin Beutler, Santa Cruz de la Sierra
  • 03.05.2008

    »Referendum ist für Regierung ein Affront«

    Trotz des Rechtsbruchs: Boliviens Staatsführung will Autonomiekrise friedlich beilegen. Ein Gespräch mit Hugo Fernández

    Mirari Isasi (Gara)
  • 09.11.2007

    »Sie sprechen sogar von Mordanschlägen«

    Bolivien kämpft gegen Oligarchie im Innern und US-gesteuerte Putschpläne. Ein Gespräch mit Evo Morales

    Roberto Zanini/il manifesto
  • 21.08.2007

    Bodenschätze gehören allen Bolivianern

    Henry De La Barra Valdez

    Die Forderung nach mehr regionaler Autonomie hat wirtschaftliche Gründe. Ein Gespräch mit Henry De La Barra Valdez

    Aline-Sophia Hirseland
  • 18.11.2006

    »Was zählt, sind Taten«

    Bolivianische Soldaten vor einer verstaatlichten Anlage

    Gespräch mit Álvaro García Linera. Über Mordpläne gegen Evo Morales und über die äußeren Feinde der Regierung Boliviens. Über das Verhältnis zu sozialen Bewegungen und die Chancen eines neuen Sozialismus

    Harald Neuber
Kommentare
Dokumentationen
  • 24.01.2009

    Dokumentiert. Präambel der neuen Verfassung Boliviens

    In uralten Zeiten errichteten sich Berge, verrückten sich Flüsse, entstanden Seen. Unser Amazonas, Chaco, Altiplano und Täler bedeckten sich mit Grün und Blumen. Wir bevölkerten diese Heilige Mutter Erde mit unterschiedlichen Antlitzen, wir...

  • 19.12.2007

    Solidaritätserklärung für Bolivien

    Erklärung von 52 kommunistischen Parteien aus aller Welt

  • 17.12.2007

    Die neue Verfassung (Auszüge)

    Artikel 1: Bolivien konstituiert sich als ein freier, dezentralisierter, autonomer, unabhängiger, souveräner, demokratischer und interkultureller sowie multiethnischer kommunitärer, sozialer Einheits- und Rechtsstaat. Dieser gründet sich au...

Rezensionen
  • 03.05.2010

    Bodenständige Realisten

    Zapatistischer Sozialismus – Subcomandante Marcos im Mai
2...

    Helge Buttkereits neues Buch über die Linke Lateinamerikas

    Thomas Wagner
  • 22.06.2009

    Andiner Sozialismus

    Juni 2006, im bolivianischen Hochland: Die Aymara-Führer Silveri...

    Zwei Bücher über das heutige und das historische Bolivien

    Helge Buttkereit
  • 12.12.2007

    Nicht lügen

    Dem Imperialismus den Aufschlag abnehmen: Evo Morales

    Respekt ohne Personenkult: Eine Biographie über Evo Morales

    Sonja Wenger
Literatur
  • Evo Morales. Die Biografie

    Germán Muruchi Poma

    Vom Kokabauern zum Regierungschef. Militzke 2007, 356 Seiten, 29,90 Euro

    ISBN: 3861897725

  • Bolivien - Neue Wege und alte Gegensätze

    Franziska Bopp, Georg Ismar (Hg.)

    Wie sehen Boliviens neue Wege aus? Wissenschaftlicher Verlag Berlin 2006, 569 Seiten, 30 Euro

    ISBN: 3865731872

Artikel dieses Dossiers ausdrucken (Online-Abo erforderlich!)