75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 6. Dezember 2021, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 04.08.2021, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»70. Jahrestag der Weltfestspiele und der Pionierrepublik ›Ernst Thälmann‹«. Begegnung. Wiedersehen von »Junggebliebenen« aus Ost und West, die zehn Tage während der III. Weltfestspiele 1951 in der Pionierrepublik »Ernst Thälmann« zugegen waren. 20.000 Kinder aus aller Welt verbrachten dort zehn unvergessliche Tage und legten das Gelöbnis ab, sich für Frieden in der Welt einzusetzen. Heute, 12 Uhr, Berlin, Wuhlheide, vor dem FEZ am Springbrunnen. Veranstalter: »Junggebliebene«

»Wo der Himmel aufgeht. Esther Bejarano und Microphone Mafia in Kuba«. Vorführung des Dokumentarfilms mit gleichnamigem Titel von Tobias Kriele in Gedenken an die am 10.7. verstorbene Esther Bejarano. Donnerstag, 5.8, 19 Uhr, Stuttgart, Waldheim Gaisburg, Obere Neue Halde 1. Veranstalter: FG BRD – Kuba, Regionalgruppe Stuttgart

»Abrüsten statt aufrüsten!« Kundgebung. 76 Jahre nach dem atomaren Massenmord in Hiroshima und Nagasaki bedrohen Nuklear­­waf­fen weiterhin die gesamte Menschheit. Von der künftigen Bundesregierung fordern wir, den Beschluss des Deutschen Bundestages vom 26.3.2010 über den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland umzusetzen sowie den inzwischen völkerrechtlich verpflichtenden Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen. Freitag, 6.8., Frankfurt/Main, Paulsplatz, 17 Uhr. Veranstalter: Friedens- und Zukunftswerkstatt e. V. u. a.

Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen statt.

Mehr aus: Feuilleton