Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.05.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg, nie wieder brennende Bücher!« Lesung anlässlich des 85. Jahrestages der Bücherverbrennung. Heute, 17.5., 11 Uhr, Albertus-Magnus-Platz (Hauptcampus der Uni Köln), Köln. Infos: http://www.zivilklausel.uni-koeln.de

»Salut an alle. Marx«. Die Texte des Theaterstückes sind Originalauszüge aus mehr als 4.000 Briefen von Jenny Marx, Friedrich Engels und Karl Marx. Heute, 17.5., 18 Uhr, Galerie »Lebende Wände«, Hauptstr. 2, Mönchengladbach. Veranstalter: Rosa-Luxemburg-Club Mönchengladbach

»Die Geschichte der SPD in Vergangenheit und Gegenwart«. Podiumsdiskussion mit Konstantin Brandt, Mitglied des Vorstandes des Rotfuchs-Fördervereins. Heute, 17.5., 16 Uhr, Haus der Generationen, Weinbergstr. 28, Güstrow

»Für die sofortige Freilassung von Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén Montes, politische Langzeitgefangene in den USA«. Mahnwache heute, 17.5., 18 Uhr, vor dem US-Generalkonsulat, Gießener Str. 30, Frankfurt am Main. Veranstalter: Solidaritätsgruppen Freiheit für Mumia Abu-Jamal und Leonard Peltier und FG BRD-Kuba, Frankfurt am Main

»Karl Marx zum 200. Geburtstag: ›Das Kapital‹ und die Auseinandersetzung mit dem Imperialismus. Die Aktualität von Marx’ Lehre in der Volksrepublik China«. Vortrag von Prof. Dr. Eike Kopf (Erfurt/Beijing). Freitag, 18.5., 18 Uhr, Galerie, Karl-Marx-Allee 28, Jena. Veranstalter: Rotfuchs und Freidenkerverband Jena

Mehr aus: Feuilleton

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!