Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
  • Frostige Grüße aus Moskau

    Grundsatzrede Putins: Westen hat »jugoslawisches Szenario« zur Zerschlagung Russlands. Maßnahmen zur wirtschaftlichen Stabilisierung angekündigt.
    Von Arnold Schölzel
  • »Ein Zusammenleben ist nicht mehr möglich«

    Die Linke-Abgeordneten Wolfgang Gehrcke und Andrej Hunko waren unterwegs in der Ukraine und in Russland. In einem Bericht an den Bundestagspräsidenten schildern sie jetzt ihre Eindrücke
  • Thüringer Kniefall

    Wer mitmachen will, darf die DDR nicht mögen. Niemand hat das besser kapiert als die Funktionäre der Linkspartei. Heute stellt sich Bodo Ramelow im Thüringer Landtag zur Wahl zum Ministerpräsidenten
    Von Ekkehard Lieberam
  • »Ein Akt der Ungerechtigkeit«

    Bei Opel Bochum läuft das letzte Auto vom Band. Beschäftigte fühlen sich im Stich gelassen - nicht nur vom Unternehmen. Gespräch mit Rainer Einenkel
    Interview: Interview: Daniel Behruzi
  • Das Aus für die Bahncard?

    Bericht über Abschaffung der Rabatte. Weiterer Lokführerstreik nicht vor Januar
    Von (dpa/Reuters/jW)
  • »Piatos« Enthüllung

    NSU-Prozess: Stand Zeuge Szczepanski bei Mordversuch schon im V-Mann-Sold? Verteidigung beantragt Ende der U-Haft von Wohlleben .
    Von Claudia Wangerin, München
  • Attacke bleibt folgenlos

    Land Hessen räumt ein: Pfeffersprayeinsatz gegen Pressevertreter bei Blockupy 2013 war nicht zu rechtfertigen
    Von Gitta Düperthal
  • Teure »freie« Bildung

    Urteil: Trotz vom Land garantierter Lernmittelfreiheit haben Sachsens Eltern keinen Anspruch auf nachträgliche Kostenerstattung für Schulrechner
    Von Susan Bonath
  • Online-SpezialRamelow gewählt

    Erster linker Ministerpräsident: »Rot-rot-grün« bringt Kandidaten im zweiten Wahlgang durch. Kritik auch von links an » Kniefall und Anpassung«
    Von André Scheer
  • Regime-Change als Ziel

    Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung zur Destabilisierung Kubas
    Von Volker Hermsdorf
  • Friedensvorschlag

    Ägypten und Russland wollen Dialog in Syrien. USA und Golfstaaten setzen weiter auf Krieg. UN stellen Nahrungshilfe ein
    Von Karin Leukefeld; Damaskus
  • Mord bleibt ungesühnt

    USA: Erneut lehnt eine Grand Jury die Anklage gegen einen weißen Polizisten ab, der einen Afroamerikaner erwürgt hatte
    Von Jürgen Heiser
  • Schlag gegen die Mafia

    Italien: Netzwerk mit Verbindungen zu Faschisten ausgehoben. Renzi setzt Jobs Act durch
    Von Gerhard Feldbauer
  • Israel bremst sich aus

    Kollateralschaden? Die zuletzt boomende Volkswirtschaft leidet unter den wirtschaftlichen Folgen des Gaza-Krieges. Kampf um höheren Mindestlohn
    Von Raoul Rigault
  • Erniedrigt und missachtet

    Vor 150 Jahren wurde Camille Claudel geboren, eine der bedeutendsten Bildhauerinnen der Moderne. Zu Lebzeiten erfuhr sie nur wenig Anerkennung. Von Christiana Puschak
    Von Christiana Puschak

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!