1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Kein bißchen weise

    65 Jahre nach ihrer Gründung zeigt sich die NATO aggressiv wie ehedem. Weitere Aufrüstung und verstärkte Präsenz in West wie Ost.
    Von Knut Mellenthin
  • Kehrtwende

    Der deutsche Chefdiplomat Frank-Walter Steinmeier hat Zurückhaltung im Umgang mit Rußland angemahnt.
    Von Rainer Rupp
  • Flankenschutz aus Ankara

    Auf Kriegskurs: Die Regierung Erdogan unterstützt islamistische »Gotteskrieger« bei deren »Beutezug« in Syrien.
    Von Karin Leukefeld
  • »Unglaubwürdig«

    Vor geplanten Präsidentschaftswahlen: »Freunde Syriens« setzen Damaskus unter Druck.
    Von Karin Leukefeld
  • Der Aggressor heißt NATO

    Ukraine: Streit um die Souveränität, Spiegelfechterei um das Völkerrecht, Drohgebärden gegen Moskau.
    Von Sebastian Bahlo, Klaus Hartmann und Klaus von Raussendorff

Dadurch, daß wir gegen die Sanktionen kämpfen, kämpfen wir auch für unsere Wirtschaft, die darunter natürlich litte.

Linken-Fraktionschef Gregor Gysi im Tagesspiegel auf die Frage, ob sich die deutsche Wirtschaft bei seiner Partei für deren Haltung zu Rußland bedanken müsse
  • Nicht herausragend

    Der Versuch, »Neuland« zu erobern: Eine Biographie der Kommunistin und Widerstandskämpferin Erika Buchmann.
    Von Cristina Fischer

Kurz notiert

  • Alle frisch rasiert

    Der deutsche Wasserball stirbt leise dahin. Die Liga der Herren geht in die lauwarme Phase.
    Von Klaus Weise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Stellungnahmen von Schäuble und Posselt sind brandgefährlich, denn die jüngsten Kriege (...) begannen alle mit der Dämonisierung der jeweiligen Staatspräsidenten.«