3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

11.06.2021 Alberto Fernández
Die Mexikaner stammen von den Indios ab, die Brasilianer kommen aus dem Dschungel, aber wir Argentinier sind mit Schiffen aus Europa gekommen.
Argentiniens Präsident Alberto Fernández versuchte am Mittwoch abend (Ortszeit), die engen Beziehungen seines Landes zu Europa zu begründen. Die Mexikaner stammen von den Indios ab, die Brasilianer kommen aus dem Dschungel, aber wir Argentinier sind mit Schiffen aus Europa gekommen.
10.06.2021 Ulf Poschardt
krass: in der presseschau des @dlf wird die linksextreme @jungewelt referiert. Und vorher im programm wird in den ewig öden linken ethnologien über die ostdeutschen gerätselt, warum sie so radikal wählen, gemeint war aber nur die afd. logischerweise.
Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt am Mittwoch im Kurznachrichtendienst Twitter krass: in der presseschau des @dlf wird die linksextreme @jungewelt referiert. Und vorher im programm wird in den ewig öden linken ethnologien über die ostdeutschen gerätselt, warum sie so radikal wählen, gemeint war aber nur die afd. logischerweise.
09.06.2021 Rainer Hank
Seine Lage verbesserte sich erst, als der diktatorische Machthaber Augusto Pinochet Hilfe bei neoliberalen Ökonomen der Universität Chicago holte (...).
Rainer Hank, ehemals Redaktionsleiter bei der FAZ, in der Neuen Zürcher Zeitung (Dienstagausgabe) über Chile nach dem blutigen Militärputsch 1973 Seine Lage verbesserte sich erst, als der diktatorische Machthaber Augusto Pinochet Hilfe bei neoliberalen Ökonomen der Universität Chicago holte (...).
08.06.2021 Armin Laschet
Die CDU ist das Bollwerk gegen Extremismus.
Armin Laschet, CDU-Partei­vorsitzender, anlässlich des Wahlsiegs in Sachsen-Anhalt nach Sitzungen der Spitzengremien am Montag in Berlin über die Abgrenzung seiner Partei sowohl zur AfD wie auch zu Die Linke Die CDU ist das Bollwerk gegen Extremismus.
07.06.2021 Herbert Reul
Wenn man ein schnelles Verfahren will, darf man sich nicht wundern, dass es auch Probleme geben kann.
Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) am Sonnabend in Düsseldorf über die ihm zufolge nicht sehr hohe Zahl von Betrügern in privaten Coronaschnelltestzentren, die »den Staat bescheißen« Wenn man ein schnelles Verfahren will, darf man sich nicht wundern, dass es auch Probleme geben kann.
05.06.2021 Zsolt Balla
Die Bedeutung, die sie für eine freie Gesellschaft in Deutschland und Europa haben, wird leider häufig unterschätzt.
Zsolt Balla, sächsischer Landesrabbiner und designierter Militärbundesrabbiner, am Freitag gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland über die Streitkräfte der Bundesrepublik Die Bedeutung, die sie für eine freie Gesellschaft in Deutschland und Europa haben, wird leider häufig unterschätzt.
04.06.2021 Ulf Poschardt
Grüne Klimapolitik ist nun einmal Klassenpolitik für Gutverdiener. Dass Annalena Baerbock das deutlich macht, verdient ­Anerkennung.
Ulf Poschardt, Chefredakteur von Springers Welt, über die Ehrlichkeit von Bündnis 90/Die Grünen, die über höhere Treibstoffpreise redeten Grüne Klimapolitik ist nun einmal Klassenpolitik für Gutverdiener. Dass Annalena Baerbock das deutlich macht, verdient ­Anerkennung.
03.06.2021 Sahra Wagenknecht
Ich war damals ein Trotzkopf, hatte das Gefühl, die DDR auf Teufel komm raus verteidigen zu müssen, ohne dafür wirklich einen Grund zu haben. Ich habe damals sicher manchen Unsinn erzählt.
Sahra Wagenknecht in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview mit dem Boulevardblatt Berliner Kurier Ich war damals ein Trotzkopf, hatte das Gefühl, die DDR auf Teufel komm raus verteidigen zu müssen, ohne dafür wirklich einen Grund zu haben. Ich habe damals sicher manchen Unsinn erzählt.
02.06.2021 Stefan Kornelius
Die Lieferung von Rüstungsgütern wie Patrouillenbooten würde die Widerstandsfähigkeit stärken, ohne den militärischen Konflikt zu befeuern.
Stefan Kornelius, Ressortleiter Politik der Süddeutschen Zeitung, in einem am Dienstag veröffentlichten Kommentar über militärische Unterstützung der Ukraine Die Lieferung von Rüstungsgütern wie Patrouillenbooten würde die Widerstandsfähigkeit stärken, ohne den militärischen Konflikt zu befeuern.
01.06.2021 Annalena Baerbock
Wir grillen sehr gerne. Mit Kohle, die zertifiziert ist.
Grünen-Kovorsitzende und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock am späten Sonntag im Interview mit Bild.de Wir grillen sehr gerne. Mit Kohle, die zertifiziert ist.
31.05.2021 Marco Wanderwitz
Wir haben es mit Menschen zu tun, die teilweise in einer Form diktatursozialisiert sind, dass sie auch nach dreißig Jahren nicht in der Demokratie angekommen sind.
Staatssekretär Marco Wanderwitz (CDU), Beauftragter der Bundesregierung für die ostdeutschen Bundesländer, im »FAZ-Podcast für Deutschland« (Freitagausgabe) Wir haben es mit Menschen zu tun, die teilweise in einer Form diktatursozialisiert sind, dass sie auch nach dreißig Jahren nicht in der Demokratie angekommen sind.
29.05.2021 Die Presse
Den chinesischen Kommunisten ist nicht zu trauen.
Die Wiener Zeitung Die Presse am Freitag anlässlich der Geheimdienstanweisung von US-Präsident Joseph Biden zum Ursprung des Coronavirus Den chinesischen Kommunisten ist nicht zu trauen.
28.05.2021 Egils Levits
Erst zwei Jahre später haben die beiden ursprünglichen Verbündeten, die den Zweiten Weltkrieg angefangen haben, mit dem Krieg untereinander begonnen, indem Deutschland die Sowjetunion angegriffen hat.
Der lettische Präsident Egils Levits in Springers Welt vom Donnerstag Erst zwei Jahre später haben die beiden ursprünglichen Verbündeten, die den Zweiten Weltkrieg angefangen haben, mit dem Krieg untereinander begonnen, indem Deutschland die Sowjetunion angegriffen hat.
27.05.2021 Robert Habeck
Es ist ja ein Ehrenprädikat der Partei, dass man nicht hinter jedem Kriegsschrei sofort hinterherstürmt.
Robert Habeck, Kovorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, am Mittwoch im Interview mit dem Deutschlandfunk Es ist ja ein Ehrenprädikat der Partei, dass man nicht hinter jedem Kriegsschrei sofort hinterherstürmt.
26.05.2021 Ulf Posé
Ich denke, die deutsche Wirtschaft ist eine redliche im Kern.
Wirtschaftsethiker Ulf Posé am Dienstag im NTV-Interview über »tolle Unternehmen« in der BRD, die sich mögliche Geschäfte mit »mafiösen Strukturen« in Belarus genau überlegen sollten. Ich denke, die deutsche Wirtschaft ist eine redliche im Kern.

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!