Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

07.06.2010 Joachim Gauck
Also ich bin jetzt 70, und das wäre ein Armutszeugnis für jede große Institution, wenn sie die 70jährigen reaktivieren müßte.
Bundespräsidentenkandidat Joachim Gauck. Mit dieser Äußerung wurde er am Wochenende mehrfach im Fernsehen zitiert Also ich bin jetzt 70, und das wäre ein Armutszeugnis für jede große Institution, wenn sie die 70jährigen reaktivieren müßte.
17.06.2010 Joachim Gauck
Wer den Systemwechsel will, wird bei mir auf Widerspruch treffen. Wer den Kapitalismus abschaffen will, erscheint mir wie ein Träumer.
Bundespräsidentenkandidat Joachim Gauck in den Dortmunder Ruhr Nachrichten Wer den Systemwechsel will, wird bei mir auf Widerspruch treffen. Wer den Kapitalismus abschaffen will, erscheint mir wie ein Träumer.
26.07.2010 Joachim Gauck
Man will die DDR ja nun einfach so auch nicht wiederhaben, aber solange man vom Systemwechsel redet, ist mir eben nicht klar, was wollen die – nicht doch am Schluß eine Räterepublik?
Der gescheiterte Präsidentschaftskandidat von SPD und Grünen, Joachim Gauck, über »große Teile« der Anhängerschaft der Linkspartei, im Deutschlandradio Kultur Man will die DDR ja nun einfach so auch nicht wiederhaben, aber solange man vom Systemwechsel redet, ist mir eben nicht klar, was wollen die – nicht doch am Schluß eine Räterepublik?
04.10.2010 Joachim Gauck
Ich denke, Sarrazin hat mit großem Recht Defizite angesprochen. Und wenn wir das nicht mehr debattieren können – mein Gott, wo leben wir?
Joachim Gauck, früher Leiter der »Stasi-Unterlagenbehörde« und gescheiterter Präsidentschaftskandidat, im Deutschlandfunk Ich denke, Sarrazin hat mit großem Recht Defizite angesprochen. Und wenn wir das nicht mehr debattieren können – mein Gott, wo leben wir?
16.11.2012 Joachim Gauck
Wenn sich einige wenige die Freiheit nehmen, für nichts Verantwortung zu tragen, zerstören sie die Voraussetzungen der Freiheit – die Voraussetzungen der Freiheit, die gerade die Wirtschaft braucht.
Bundespräsident Joachim Gauck beim »Führungstreffen Wirtschaft 2012« Wenn sich einige wenige die Freiheit nehmen, für nichts Verantwortung zu tragen, zerstören sie die Voraussetzungen der Freiheit – die Voraussetzungen der Freiheit, die gerade die Wirtschaft braucht.
02.05.2013 Joachim Gauck
Ich finde es nicht unmoralisch, reich zu sein. Ich finde es unmoralisch, unmoralisch reich zu sein.
Bundespräsident Joachim Gauck in einem Interview für die neueste Ausgabe des Stern Ich finde es nicht unmoralisch, reich zu sein. Ich finde es unmoralisch, unmoralisch reich zu sein.
01.06.2013 Joachim Gauck
Ich will keine strukturkonservative linke ­Debatte.
Bundespräsident Joachim Gauck laut dpa gegenüber Studenten, die vor einer »Zerstörung des sozialen Gefüges« in den europäischen Krisenländern warnten Ich will keine strukturkonservative linke ­Debatte.
26.08.2013 Joachim Gauck
Eine Entkommunisierung wie in Tschechien gab es nicht, anders als die Entnazifizierung nach dem Krieg.
Bundespräsident Joachim Gauck in Bild am Sonntag zum Umgang mit den Mitgliedern der ehemaligen SED Eine Entkommunisierung wie in Tschechien gab es nicht, anders als die Entnazifizierung nach dem Krieg.
19.02.2014 Joachim Gauck
Als ich 50 war, hätte ich gesagt: Präsident ist nichts für mich, ich kenne meine Grenzen.
Bundespräsident Joachim Gauck in Bad Oeynhausen vor Menschen, die Bundesfreiwilligendienst leisten Als ich 50 war, hätte ich gesagt: Präsident ist nichts für mich, ich kenne meine Grenzen.
10.04.2014 Joachim Gauck
Da war viel fehlgeleitete Kreativität im Spiel.
Bundespräsident Joachim Gauck auf dem Deutschen Bankentag zum Anteil der Banker an der Finanz- und Wirtschaftskrise Da war viel fehlgeleitete Kreativität im Spiel.
12.02.2015 Joachim Gauck
Ein Präsident vom Scheitel bis zur Sohle.
Bundespräsident Joachim Gauck am Mittwoch laut Spiegel online im Berliner Dom über seinen verstorbenen Amtsvorgänger Richard von Weizsäcker. Ein Präsident vom Scheitel bis zur Sohle.
23.04.2016 Joachim Gauck
Vielleicht machen sich nicht alle Menschen bewusst, dass die höchste Repräsentanz einer Republik, einer Demokratie, doch mindestens soviel Ehrerbietung verdient, wie es ein gekröntes Haupt verdient.
Plädoyer von Bundespräsident Joachim Gauck für die Beibehaltung des Paragraphen 103 StGB. Entnommen einem Hörfunkinterview, dessen Inhalt der Deutschlandfunk am Freitag vorab veröffentlichte Vielleicht machen sich nicht alle Menschen bewusst, dass die höchste Repräsentanz einer Republik, einer Demokratie, doch mindestens soviel Ehrerbietung verdient, wie es ein gekröntes Haupt verdient.
25.04.2016 Joachim Gauck
Wenn wir nur mit den Staaten Umgang pflegen würden, die völlig auf unserem Level wären, würde ein Teil der Partner, die wir auf der Welt haben als Handelspartner, als Gesprächspartner, als Vertragspartner schlichtweg ausfallen.
Bundespräsident Joachim Gauck plädierte im Deutschlandfunk-Interview dafür, mit der Türkei »politikfähig« zu bleiben Wenn wir nur mit den Staaten Umgang pflegen würden, die völlig auf unserem Level wären, würde ein Teil der Partner, die wir auf der Welt haben als Handelspartner, als Gesprächspartner, als Vertragspartner schlichtweg ausfallen.
23.03.2017 Joachim Gauck
Wir dürfen die sein, die sich mehr Verantwortung zutrauen: in Deutschland, in Europa und in der Welt.
Altbundespräsident Joachim Gauck, in dieser Redaktion auch »Garnisonspfaffe« genannt, vor Bundestag und Bundesrat in Berlin über die Rolle der Deutschen Wir dürfen die sein, die sich mehr Verantwortung zutrauen: in Deutschland, in Europa und in der Welt.
20.06.2019 Joachim Gauck
Ich habe ja bis heute noch keinen Burger gegessen, viele Döner, aber noch keinen Burger. Irgendwo muss eine Grenze sein.
Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, der jüngst für »erweiterte Toleranz in Richtung rechts« warb, erklärt laut dpa-Mitteilung vom Mittwoch, wo er Grenzen zieht. Ich habe ja bis heute noch keinen Burger gegessen, viele Döner, aber noch keinen Burger. Irgendwo muss eine Grenze sein.
  • 1
  • 2