3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 21. September 2021, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Nach Zitaten und Zitierten suchen

Zitate des Tages

01.02.2006 Berliner Zeitung
... natürlich wird es einen Aufschrei geben, wenn Fotos von deutschen Soldaten veröffentlicht werden, die auf Kinder schießen, und seien sie noch so schwer bewaffnet. Doch ein Land, das einen festen Sitz im UN-Sicherheitsrat beansprucht, kann nicht fordern, daß den robusten Teil des Einsatzes lieber andere Staaten übernehmen sollen.
Aus einem Kommentar der Berliner Zeitung vom Dienstag ... natürlich wird es einen Aufschrei geben, wenn Fotos von deutschen Soldaten veröffentlicht werden, die auf Kinder schießen, und seien sie noch so schwer bewaffnet. Doch ein Land, das einen festen Sitz im UN-Sicherheitsrat beansprucht, kann nicht fordern, daß den robusten Teil des Einsatzes lieber andere Staaten übernehmen sollen.
03.07.2006 Berliner Zeitung
Die Lüge hat einen Rückschlag erlitten. Aber keine Angst, so schnell ist sie nicht zu besiegen, die Lebenslüge des Sports.
Aus einem Kommentar der Berliner Zeitung vom Samstag zum Tour-de-France-Ausschluß von Radsportprofi Jan Ullrich wegen Dopingverdachts Die Lüge hat einen Rückschlag erlitten. Aber keine Angst, so schnell ist sie nicht zu besiegen, die Lebenslüge des Sports.
08.08.2006 Berliner Zeitung
Die USA und Israel haben sich und ihre perfide Konstruktion vom »nachhaltigen Waffenstillstand« durchgesetzt. Nachhaltig aber ist nur der Tod, der Libanesen und Israelis in diesem Krieg noch ereilen wird.
Kommentar der Berliner Zeitung vom Montag zum französisch-US-amerikanischen Resolutionsentwurf zum ­Libanon-Konflikt Die USA und Israel haben sich und ihre perfide Konstruktion vom »nachhaltigen Waffenstillstand« durchgesetzt. Nachhaltig aber ist nur der Tod, der Libanesen und Israelis in diesem Krieg noch ereilen wird.
16.04.2007 Berliner Zeitung
Wer ein Mitgliedsland der NATO mitregiert, kann dem Einsatz von Militär nicht grundsätzlich abschwören.
Kommentar der Berliner Zeitung zur »Legende von den grünen Pazifisten« Wer ein Mitgliedsland der NATO mitregiert, kann dem Einsatz von Militär nicht grundsätzlich abschwören.
28.01.2008 Berliner Zeitung
Jeder Schulbau erregt mehr Interesse in der Architektenwelt.
Die Berliner Zeitung zum Wettbewerb für den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses Jeder Schulbau erregt mehr Interesse in der Architektenwelt.
30.04.2008 Berliner Zeitung
Österreich gehört zu den glücklichen Ländern, in denen eine Frau nachts allein durch den Park gehen kann. Gefährlich wird es erst, wenn sie nach Hause kommt.
Kommentar der Berliner Zeitung zum Amstettener Kriminalfall Österreich gehört zu den glücklichen Ländern, in denen eine Frau nachts allein durch den Park gehen kann. Gefährlich wird es erst, wenn sie nach Hause kommt.
01.08.2008 Berliner Zeitung
Geblieben ist seine Neigung, gegen die herrschende, politisch korrekte Sozialromantik anzureden.
Die Berliner Zeitung über Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) Geblieben ist seine Neigung, gegen die herrschende, politisch korrekte Sozialromantik anzureden.
11.11.2008 Berliner Zeitung
Selbst in Kenia leistet jede noch so schlechte und überfüllte staatliche Grundschule Unterricht und Förderung von 8 bis 16 Uhr, während in Hessen meist ab 11.10 Uhr Feierabend ist und die teuren Räume leer stehen.
Kommentar der Berliner Zeitung zur von der Regierung unter Roland Koch vorangetriebenen Schulzeitverkürzung Selbst in Kenia leistet jede noch so schlechte und überfüllte staatliche Grundschule Unterricht und Förderung von 8 bis 16 Uhr, während in Hessen meist ab 11.10 Uhr Feierabend ist und die teuren Räume leer stehen.
20.12.2008 Berliner Zeitung
Die Logik, nach der verteilt wird, lautet: Wer hat, dem wird gegeben.
Kommentar der Berliner Zeitung zum neuen Familienleistungsgesetz Die Logik, nach der verteilt wird, lautet: Wer hat, dem wird gegeben.
04.04.2009 Berliner Zeitung
Nicht immer greift das BKA rechtswidrig auf fremde Daten zu, manchmal kreiert es sie gleich selbst.
Kommentar der Berliner Zeitung vom Freitag Nicht immer greift das BKA rechtswidrig auf fremde Daten zu, manchmal kreiert es sie gleich selbst.
02.05.2009 Berliner Zeitung
Lafontaine will die SPD schlucken
Schlagzeile auf Seite 1 der Berliner Zeitung vom Donnerstag Lafontaine will die SPD schlucken
16.05.2009 Berliner Zeitung
Die PDS samt Gregor Gysi und Lothar Bisky ist als Integrationsbeauftragte für die gedeihliche Entwicklung des vereinten Deutschlands nicht hoch genug zu schätzen.
Aus einem Kommentar der Berliner Zeitung zum Austritt Sylvia-Yvonne Kaufmanns aus der Linkspartei Die PDS samt Gregor Gysi und Lothar Bisky ist als Integrationsbeauftragte für die gedeihliche Entwicklung des vereinten Deutschlands nicht hoch genug zu schätzen.
12.06.2009 Berliner Zeitung
Deutsche können sich mehr leisten.
Schlagzeile der Berliner Zeitung zur gesunkenen Inflationsrate Deutsche können sich mehr leisten.
01.07.2009 Berliner Zeitung
Statt die Parteien zu schelten für möglicherweise gebrochene Versprechen, sollten wir lieber uns selbst und unsere Verführbarkeit durch Versprechen prüfen.
Aus einem Kommentar der Berliner Zeitung Statt die Parteien zu schelten für möglicherweise gebrochene Versprechen, sollten wir lieber uns selbst und unsere Verführbarkeit durch Versprechen prüfen.
21.11.2009 Berliner Zeitung
Das Afghanistan, das der Westen möchte und vielleicht irgendwann einmal auch bekommen wird, wird ein undemokratisches Afghanistan sein.
Aus einem Kommentar der Berliner Zeitung zur Anwesenheit der Außenminister von BRD und USA bei der Amtseinführung des trotz Wahlbetrugs bestätigten afghanischen Präsidenten Hamid Karsai Das Afghanistan, das der Westen möchte und vielleicht irgendwann einmal auch bekommen wird, wird ein undemokratisches Afghanistan sein.

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!