Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. November 2019, Nr. 267
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Umwelt

Minima ornithologica

Serie: Minima ornithologica

Vermutlich ist es so, dass Vögel keine Karriere machen, sondern in Ruhe gelassen werden wollen. Bisweilen wollen sie sich auch zeigen.

  • 11.06.2019

    Tote Vögel

    Der Himmel ist matt und müde wie ein Bettlaken um sechs Uhr früh. Die Luft ist still wie ein Glas Wasser. Einzig die Flugzeuge zwischendurch zeichnen Tonspuren ins Drumherum.
    Von Jürgen Roth
  • »Ihr Idioten! Ihr Idioten!« (Mönchsgrasmücke)
    21.06.2019

    Herr Sittich und Frau Safran

    Es ist ein Lied an und für die Welt, sprudelnd, frei und selbstbewusst. »Ihr Idioten! Ihr Idioten!« flötet, zugleich spöttisch schwätzend, der Vogel, es ist vollständig bescheuert und sagenhaft
    Von Jürgen Roth
  • Denk mal drüber nach: Was sucht ein Storch auf einer Laterne?
    15.07.2019

    Der kommende Aufstand

    Minima ornithologica: Ein Storch hat genug, und wir schon lange
    Von Jürgen Roth
  • Kein »Tuk« und kein »Sit«: Der Hausrotschwanz hat Tischmanieren
    03.08.2019

    Noch mal davongekommen

    Minima ornithologica: Gespräch mit einem Hausrotschwanz
    Von Jürgen Roth
  • Hüpfen, quatschen, flattern: Wuselwechselverhältnisse der betöre...
    19.08.2019

    Der Spatz von Nürnberg

    Minima ornithologica: Einfach ist ja nichts, aber einer wird sich behaupten.
    Von Jürgen Roth
  • »Eine Art friedliche Feier des Tages, ein Einsingen, eine Begrüß...
    27.09.2019

    Sanfte Vernunft

    Julian Nagelsmann sagte, »dass man Respekt haben muss vor jedem Lebewesen«, und selbstverständlich werde das nächste Spiel ein »Abnutzungskampf«. Eine Behörde möge ihm ein halbes Jahr Murmeltierbeobachtung verordnen.
    Von Jürgen Roth
  • »Sie beginnen nie den Kampf«: Zwei Schwäne schwimmen in der Mitt...
    01.11.2019

    Unsere lieben Schwäne

    Sie haben Leihfahrräder der Deutschen Bahn dabei, wuchten sie über die Brüstung und schmeißen sie unter Geschrei und hämischen Rufen auf die unter ihnen paddelnden Schwäne.
    Von Jürgen Roth