75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €

Abrechnung in Stammheim

Der »Deutsche Herbst« 1977
Zuletzt aktualisiert: 02.05.2019
  • Prozess in Stuttgart-Stammheim: Die Angeklagten Jan-Carl Raspe, ...
    18.10.2017

    Keine Glaubensfrage

    Die sogenannte Todesnacht von Stammheim gibt noch immer Rätsel auf und bietet Raum für Spekulationen. Auch 40 Jahre nach dem Tod der damals im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses von Stuttgart-Stammheim inhaftierten Mitglieder der Roten ...
    Markus Bernhardt
  • Der bundesdeutsche Staat nahm das RAF-Opfer Hanns Martin Schleye...
    18.10.2017

    Ungebrochenes Verhältnis

    Heute vor 40 Jahren wurde Hanns Martin Schleyer umgebracht, nachdem die Nachricht bekanntgeworden war, dass die in Stuttgart-Stammheim eingesperrten RAF-Mitglieder Gudrun Ensslin, Andreas Baader und Jan Carl Raspe nicht mehr lebten. Um sie ...
    Markus Mohr
  • Zweifel an der offiziellen Version der BRD zum Tod von Gudrun En...
    18.10.2017

    Die »Wunder von Stammheim«

    In den frühen Morgenstunden des 18. Oktober 1977 starben im sogenannten Hochsicherheitstrakt der Justizvollzugsanstalt in Stuttgart-Stammheim drei der bekanntesten Mitglieder der Roten Armee Fraktion, RAF: Andreas Baader, Gudrun Ensslin un...
    Knut Mellenthin
  • »Verschiebung innerhalb des Staatsapparats«: Pressekonferenz mit...
    17.10.2017

    Das BKA führte Regie

    Die Metapher des »Deutschen Herbsts« steht für einen Höhepunkt in der Geschichte der RAF, wesentlich für die Entführung eines Industriellen und eines Urlauberflugzeugs, das Kontaktsperregesetz und den Tod mehrerer Gefangener aus der RAF in...
    Ron Augustin
  • Die Reaktion des Staates auf die Anschläge und Entführungen der ...
    14.10.2017

    Herbst und Frühling

    Im Deutschen Kaiserreich (1871–1918) gab es folgende, teils offizielle, teils inoffizielle nationale Gedenktage: den Sedanstag (2. September) für eine gewonnene Schlacht gegen Frankreich 1870, den Reichsgründungstag (18. Januar) und Kaiser...
    Georg Fülberth
  • Der Tatort mit den zugedeckten Leichen, Aufnahme vom 7.4.1977
    01.04.2017

    Auftakt zum Deutschen Herbst

    Nicht nur in der Bundesrepublik ging nach 1968 aus den Reihen der Studenten- und Jugendbewegung eine bewaffnet kämpfende Fraktion der radikalen Linken hervor, die auf einen Systemsturz durch Anschläge gegen Repräsentanten von Staat und Kapi...
    Gerhard Hanloser
  • Normalität eines vorgeblichen Strafprozesses gegen die »Rädelsfü...
    16.05.2015

    BRD mimt Rechtsstaat

    Im Oktober 1975 sang der Protestbarde Eck mit Klaus dem Geiger auf der legendären Spanien-Veranstaltung »Leben, kämpfen, solidarisieren« in Offenbach das Lied: »In Baden, bei Stuttgart-Stammheim, da steht ein neuer Justizpalast. Der ist bom...
    Jürgen Heiser
  • 19.10.2012

    Mord als Selbstmord dargestellt?

    Die Todesnacht von Stammheim hat lediglich das RAF-Mitglied Irmgard Möller überlebt: Sie wurde am Morgen des 18. Oktober 1977 zusammengekrümmt und stark blutend in ihrer Zelle gefunden. Sie hatte sich abends in ihrer Zelle schlafen gelegt, ...
    Peter Wolter
  • V.l.n.r. Helge Lehmann, Ulla Jelpke und Gottfried Ensslin
    19.10.2012

    Geheimakte publik

    Genau 35 Jahre war es am gestrigen Donnerstag her, daß die RAF-Mitglieder Andreas Baader und Gudrun Ensslin tot im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses Stuttgart-Stammheim gefunden wurden. Jan-Carl Raspe wurde mit einer schweren Schußverle...
    Peter Wolter
  • Nach dem Attentat am 7. April 1977: Ein Ermittler des Bundeskrim...
    12.01.2012

    Bundesanwalt a. D. als Zeuge

    Die Zeugenaussage von Bundesanwalt a.D. Wolfgang Pfaff im Stuttgarter RAF-Prozeß wird mit Spannung erwartet. Als 1980 derselbe Anschlag vor Gericht verhandelt wurde, vertrat er die Anklage. Heute soll der 77jährige vor dem Stuttgarter Oberl...
    Claudia Wangerin
  • 08.10.2011

    Zweifelhafte Quellen

    Im Prozeß gegen Verena Becker wegen des Anschlags der Rote Armee Fraktion (RAF) auf Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seine Begleiter im Jahr 1977 hat ein ehemaliger Verfassungsschutzbeamter ausgesagt, das frühere RAF-Mitglied Stefan...
    Claudia Wangerin
  • Transport der Särge von Gudrun Ensslin, Andreas Baader und ...
    13.09.2011

    Beeindruckende Indizienkette

    Als ich am Morgen des 18. Oktober 1977 das Schulgebäude meines Gymnasiums in der württembergischen Provinz betrat, hatte ich in den Morgennachrichten im Radio schon vom »Selbstmord« der RAF-Gefangenen in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Stut...
    Alexander Bahar
  • Beisetzung von Andreas Baader, Jan-Carl Raspe und Gudrun Ensslin...
    04.06.2011

    »Die offizielle Darstellung der Ereignisse stimmt nicht«

    Helge Lehmann (geb. 1964) ist IT-Spezialist und Betriebsrat in einem transnationalen Unternehmen. In der Nacht auf den 18.Oktober 1977 stürmte die Polizeispezialeinheit GSG 9 im Mogadischu die von einem palästinensischen Kommando entführte...
    Nick Brauns
  • »Über 30 Jahre war es allen ziemlich egal, wer
wof&uu...
    07.05.2010

    Von uns keine Aussagen

    Seit nunmehr drei Jahren spekulieren Staatsschützer und Medien darüber, wer im Einzelnen vor mehr als dreißig Jahren die Schüsse auf Siegfried Buback und Hanns Martin Schleyer abgegeben hat. Ermittlungsbehörden bemühen sich, weitere RAF-Akt...
  • »Zeugenaussagen unerwartet krativ behandelt« – Karlsruhe am 7. A...
    24.08.2009

    Karlsruher Nebelkerze

    Was wird im Mordfall Siegfried Buback gespielt? Noch bis am Donnerstag vergangener Woche waren die Antworten auf die Frage, wie der Generalbundesanwalt am 7. April 1977 in Karlsruhe ums Leben gekommen ist, wie in Beton gegossen. Die RAF-Mit...
    Marcus Klöckner
  • »Hier ist die Redaktion Sabine Christiansen. Bereuen Sie?«
    22.01.2008

    Weiter Weg

    Im Hamburger Pollitt-Theater am Steindamm wurde am Sonntag abend ein »Kehraus zu 30 Jahre Deutscher Herbst« veranstaltet. Auf dem Podium saßen Daniel Dubbe, Thorwald Proll, Jutta Ditfurth, Karl-Heinz Dellwo, Hermann L. Gremliza und Thomas E...
    Kristof Schreuf
  • 20.12.2007

    Doppelter Jagdschein für Götz Aly

    Der Historiker Götz Aly will im März wieder mit einem Buch beglücken, dem es an originell gemeinten Einfällen nicht mangeln soll. Glaubt man der Ankündigung des Fischer-Verlages, soll in der »Gattung: Sachbuch« unter dem Titel: »Unser Kampf...
    Markus Mohr
  • Wann fängt die RAF endlich damit an, über sich selbst zu bericht...
    17.12.2007

    Kollektiv und Klasse

    Dreißig Jahre nach dem sogenannten Deutschen Herbst war dieses Jahr die RAF in der Medienlandschaft mal wieder mega-in. In der Linken dahingegen bloß noch mega-out – bestenfalls ein Abwinken wert. Woran liegt’s? Den Idealen der Aufklärung i...
    Walter Hanser
  • Jutta Ditfurth
    04.12.2007

    »Meinhof war eine Art früher Beatnik«

    * Jutta Ditfurth war Mitbegründerin der Partei Die Grünen und von 1984 bis 1988 deren Bundesvorsitzende. 1991 verließ sie wie viele andere Linke die Grünen. Die Publizistin ist heute Mitglied der Gruppierung »Ökologische Linke«. Für die Wäh...
    Cathrin Schütz
  • 07.11.2007

    Gegen den inneren Feind

    Nicht nur die militanten Aktionen der Rote-Armee-Fraktion (RAF) erreichten im September und Oktober 1977, im sogenannten »Deutschen Herbst«, ihren Höhepunkt, sondern auch die gesetzgeberische und justitielle Aufrüstung des Staates gegen pol...
    Sebastian Wessels
  • 26.10.2007

    Die Freiheit ist stärker

    Wir haben nach 43 Tagen Hanns Martin Schleyers klägliche und korrupte Existenz beendet«, verlautbarte vor 30 Jahren die RAF. Es war ein Mord, wie er selbst in einem Krieg, den die RAF zu führen glaubte, so nicht begangen werden durfte. Sie ...
    Otto Köhler
  • 20.10.2007

    Integrität und Solidarität

    Cancel my subscription to the ­resurrectionSend my credentials to the house of detentionI got some friends inside1(The Doors)Am Samstag, dem 13. Oktober, starb in seiner Wohnung in Amsterdam der Rechtsanwalt Pieter Herman Bakker Schut, über...
    Ron Augustin
  • 20.10.2007

    Der Schwarze Kanal: In tiefer Trauer

    Es ist an sich nicht üblich, der Würdigung eines Toten eine Würdigung der Würdigung hinterherzuschicken. Genau dieser seltsamen Aufgabe aber hat sich Jan Feddersen in der tageszeitung unterzogen. Dort erklärt er des langen und des breiten, ...
    Werner Pirker
  • Jan-Carl Raspe, Gudrun Ensslin und Andreas Baader, aufgenommen i...
    18.10.2007

    Alle Fakten auf den Tisch

    Am Morgen des 18. Oktober 1977 sind Gudrun Ensslin, Andreas Baader und Jan-Carl Raspe tot in ihren Zellen im Gefängnis Stuttgart-Stammheim gefunden worden. Sofort hieß es, die inhaftierten RAF-Mitglieder hätten Selbstmord begangen. Allen Zw...
    Rüdiger Göbel
  • 18.10.2007

    »Mord oder Selbstmord ist keine Glaubensfrage«

    Gottfried Ensslin ist Bruder der ­Mitbegründerin der Roten Armee ­Fraktion (RAF) Gudrun Ensslin Ihre Schwester Gudrun Enss­lin wurde vor 30 Jahren erhängt in ihrer Zelle im Gefängnis Stuttgart-Stammheim gefunden. Offiziell heißt es, sie h...
    Markus Bernhardt
  • Helmut Schmidt: »Ich kann nur nachträglich den deutschen Juriste...
    24.09.2007

    Politischer Prozeß

    Linke Stadtguerilla, das war ein direkter Angriff auf die kapitalistische Gesellschafts- und Wirtschafts(un)ordnung. Und das wird nicht verziehen. Deshalb ist es auch heute, Jahre nach der endgültigen Auflösung der Roten Armee Fraktion (RAF...
    Olaf Zander
  • 15.09.2007

    Alle Zeit der Welt

    Andreas von Bülow zufolge werden bei Geheimdiensten 90 Prozent des Etats für die Geheimhaltung der verdeckten Aktionen ausgegeben. Und zwar genau 50 Jahre lang. So lange sollen die beteiligten Personen, also die Täter, geschützt werden. Nur...
    Anja Röhl
  • HiFi-Qualität? Aust
    15.09.2007

    Klopfen und Kratzen

    Diese Woche bläst der Spiegel zu »30 Jahre Deutscher Herbst«. Zum Auftakt einer siebenteiligen Serie gab es am Montag die Titelgeschichte »Die Nacht von Stammheim«. Zur besseren Markteinführung strahlte die ARD am Sonntag und am Montag die ...
    Wolfgang Hänisch
  • Beisetzung von Ensslin, Baader und Raspe am 27. 10. 1977 auf dem...
    10.09.2007

    Der zweite Tod

    * Schon seit Wochen stimmen die bundesdeutschen Medien die Öffentlichkeit auf den »deutschen Herbst« 1977 ein. Was den Tod von Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Ingrid Schubert, Jan-Carl Raspe und Ulrike Meinhof betrifft, übernehmen sie unkri...
    Ron Augustin
  • Magdalena Kopp 2001 in Frankfurt beim Prozeß gegen Hans-Joachim ...
    03.09.2007

    »Für meine alte Kuh«

    Nach christlicher Überlieferung lebte Maria Magdalena als Hure, bis sie Jesus begegnete und ihm als reuige Sünderin die Füße wusch. Und bekanntlich ist dem Herrn eine reuige Sünderin lieber als hundert Fromme. So etwas Ähnliches mag Magdale...
    Olaf Zander
  • 05.05.2007

    Unter Druck. Der lange Atem der RAF

    Der langjährige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Hans Karl Filbinger, war Antifaschist und der ehemalige Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer Beinahe-Mitglied des antifaschistischen Widerstandes. So etwa lautet die offizielle ...
    Hans Schulz
  • Mitläufers Lieblingsplakat
    26.03.2007

    Unter Gespenstern

    Und wieder einer durchgestrichen, mit Kugelschreiber oder Filzstift ein Kreuz durchs Gesicht, von links oben nach rechts unten und dann von rechts oben nach links unten, und der Terrorist war ausgelöscht.Das war Deutschland 1977: In jeder B...
    Wiglaf Droste
  • Wird Brigitte Mohnhaupt ihre Memoiren schreiben dürfen?
    20.02.2007

    Mediale Inquisition

    Fast dreißig Jahre ist es her, da geschahen hierzulande Dinge, die unter dem Schlagwort »deutscher Herbst« in die bundesrepublikanische Geschichte eingegangen sind. Dieser »deutsche Herbst« des Jahres 1977 bildete den Kulminationspunkt eine...
    Olaf Zander
  • Faktischer Bruch mit rechtsstaatlichen Prinzipien: Flur des Hoch...
    18.08.2006

    Der Terror-Paragraph

    Die Mehrheit der Abgeordneten im Deutschen Bundestag in Bonn war sich einig geworden. Am 18.August 1976 konnte somit das Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuchs und anderer Bestimmungen im Bundesgesetzblatt verkündet werden. Im Mittelpunkt...
    Heinz Jürgen Schneider
  • 22.07.2006

    »Das in die Tat umsetzen, wovon andere reden«

    Gottfried Ensslin ist Bruder der Mitbegründerin der Roten Armee Fraktion (RAF) Gudrun Ensslin. Gemeinsam mit seiner Schwester Christiane veröffentlichte er im vergangenen Jahr das Buch »Zieht den Trennungsstrich, jede Minute« mit Briefen vo...
    Markus Bernhardt
  • 10.08.2005

    Rebellion ist der »24-Stunden-Fick«

    Was zu tun sei, »um die Maschine am Laufen und Totschlagen zu hindern«, fragte Gudrun Ensslin in einem Brief aus dem Knast ihre Schwester Christiane. Isoliert von den anderen Gefangenen saß die Mitbegründerin der RAF nach ihrer Festnahme am...
    Stefan Otto
  • 18.10.2002

    »Übergesetzlicher Notstand«

    Die Dimensionen der Anschläge in den Vereinigten Staaten von Amerika am 11. September 2001 sind nicht mit dem »Deutschen Herbst« des Jahres 1977 zu vergleichen. Und doch gibt es Parallelen: die Aufhebung demokratischer Bürgerrechte auf brei...
    Till Meyer
  • 13.07.2002

    Es reicht

    * Ilse Schwipper kommt aus der militanten Linken. Sie saß fast zwölf Jahre im Knast, davon sechseinhalb Jahre in Isolationshaft, auch weiße Folter genannt Im Wochenendmagazin der taz vom 27./28. April erschien von Kurt Oesterle ein sec...
    Ilse Schwipper
  • 25.05.2002

    Ernster junger Mann

    Das war vor Jahren. Früher tranken wir auf die Freiheit für Günter Sonnenberg und gingen sonnenbebrillt auf die Solidemos für die politischen Gefangenen »aus RAF und Widerstand«. Dann, wenn die wieder mal im Hungerstreik waren. Im Lautsprec...
    Christof Meueler
  • 13.04.2002

    Lex RAF

    Am 28. März starb Klaus Croissant. Als Rechtsanwalt verteidigte er fast sämtliche Gründungsmitglieder der RAF. Gemeinsam mit anderen wurde er 1975 aus sämtlichen RAF-Verfahren ausgeschlossen. Auf Anregung seiner Freunde drucken wir einen Au...
    Aus dem Nachlaß von Klaus Croissant
  • 18.02.2002

    Hemmungen abwerfen

    Top of the Pops. Das berühmte, Punk vorwegnehmende 69er Live-Album der MC Five beginnt mit einer kurzen Ansprache ihres Managers John Sinclair: »Time has come for each and everyone. It takes only five seconds to realize. Do you wanna be the...
    Christof Meueler
  • 15.05.2000

    Im »Herzen der Bestie«

    Am 14. Mai 1970 wurde der Strafhäftling Andreas Baader in Begleitung von zwei Beamten in das Institut für soziale Fragen der Freien Universität in Berlin-Dahlem ausgeführt. Nach wochenlangem Tauziehen zwischen der Justizverwaltung und dem A...
    Rainer Balcerowiak
  • 13.11.1999

    Ein Toter von Staats wegen

    Vor 25 Jahren, am 9. November 1974, starb Holger Meins in der Haftanstalt Wittlich den Hungertod. Holger Meins, Mitgründer der Rote Armee Fraktion (RAF), befand sich seit acht Wochen zusammen mit 65 weiteren politischen Gefangenen, die zu d...
    Till Meyer
  • 14.11.1998

    Der Fall Monika Haas: Heißer Herbst im Kalten Krieg

    »Die Waffen für die Entführung der Landshut wurden nicht von mir nach Palma de Mallorca gebracht, und deshalb werde ich eine Verurteilung auch auf keinen Fall hinnehmen.« Mit dem letzten Satz ihres Schlußwortes bestritt die Angeklagte Monik...
    Till Meyer
  • 31.03.1998

    Oft krasses Wunschdenken

    Runde Jahreszahlen haben es so an sich, in Sauregurkenzeiten schlagzeilenträchtig ausgeschlachtet zu werden. Und das Thema »Deutscher Herbst« bot wie kaum ein anderes gewendeten Linksradikalen und berufsmäßigen Speichelleckern Gelegenheit z...
    Gerd Bedszent
  • 13.10.1997

    Ist im Strafrecht immer Herbst?

    Rechtsanwaltsvereinigungen und jetzt auch die Bündnisgrünen fordern den Bundestag auf, die Sondergesetze aus der Zeit des »Deutschen Herbstes« ersatzlos zu streichen. Warum findet diese Initiative in der aktuellen Auseinandersetzung um jene...
    Klaus Maier
  • 18.09.1997

    Die Seligwerdung des Hanns Martin Schleyer

    Die Heulsusisierung der öffentlichen Meinung schreitet hurtig voran. Neben dem Deutsche-helfen-Deutschen- Sandsack-Kitsch im Oderbruch, dem Geschrei um die Gebeine von Diana Spencer und Mutti Teresa und dem Händeringen über ein paar über Af...
    Wiglaf Droste

Literatur

  • Wie alles anfing

    Bommi Baumann
    »30 Jahre Deutscher Herbst« - ein biografisches Dokument. Berlin 2007, 166 Seiten, 9,90 Euro
  • Bambule

    Ulrike Marie Meinhof
    Fürsorge - Sorge für wen? Wie die Gesellschaft mit Randgruppen umgeht. Verlag Klaus Wagenbach 2002, 136 Seiten, 9,90 Euro
  • Die Wahrheit über Ulrike Meinhof

    Jutta Ditfurth
    Neue Zusammenhänge in der Lebensgeschichte einer äußerst kompromisslosen Frau. Berlin 2007, 480 Seiten, 22,90 Euro