Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >

Klassenkampf von oben

Die neoliberale Diktatur des Geldes
Zuletzt aktualisiert: 01.05.2019
  • Der Diebstahl von rund fünf Milliarden Euro durch Spekulanten ka...
    27.03.2019

    Aufklärung? Nein, danke

    Die Aufarbeitung der sogenannten Cum-Ex-Deals geht schleppend bis gar nicht voran. Banken und Spekulanten hatten sich über Jahre mehrfach die Steuern auf Kapitalerträge zurückerstatten lassen, die sie oft noch nicht einmal gezahlt hatten. M...
    Simon Zeise
  • PPP in Aktion: Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU, recht...
    01.02.2012

    Die neue Reichtumsmaschine

    Die alte Form der Privatisierung steht in der aktuellen Krisen-Gewinnschöpfung wieder auf der Tagesordnung: Griechenland und andere Staaten werden zum direkten Verkauf öffentlichen Eigentums gezwungen. Doch vorherrschend ist die neuere Vers...
    Werner Rügemer
  • Staatsmonopolistische Clanherrschaft: Der damalige Ministerpr&au...
    01.12.2011

    Eigentum und Macht

    Am 8. Oktober 2011 fand in Osnabrück eine gut besuchte Tagung der Marx-Engels-Stiftung zum Thema »In welchem Kapitalismus leben wir?« statt. Die Beiträge der Referenten der Konferenz – Werner Seppmann, Lucas Zeise, Beate Landefeld und...
    Beate Landefeld
  • Great Game: Mit den westlichen Truppen kommen Weltmarktöffn...
    20.10.2011

    Ausverkauf im Kriegsgebiet

    Vor knapp zehn Jahren begannen US- und ­NATO-Truppen den Krieg gegen Afghanistan. Sie werden dort nicht nur Zehntausende Tote und Verletzte hinterlassen, sondern auch ein umgekrempeltes Wirtschaftssystem und privatisierte Staatsunternehmen....
    Inge Höger und Sarah Nagel
  • »Wer eine Pension hat für sein Alter, der ist viel
zu...
    22.12.2010

    Zwei Seiten einer Medaille

    Im Atemholen sind zweierlei Gnaden: Die Luft einziehen, sich ihrer entladen; Jenes bedrängt, dieses erfrischt; So wunderbar ist das Leben gemischt. Du danke Gott, wenn er dich preßt, Und dank ihm, wenn er dich wieder entläßt. Johann Wolfga...
    Georg Fülberth
  • Freiheiten erwerben, sozial gerecht handeln: Beides realisieren ...
    09.03.2010

    Verkehrte Freiheit

    Die Stadt Heidelberg hat eine Reihe von Sehenswürdigkeiten aufzuweisen. Japanische Reisegruppen belagern alljährlich die pittoreske Schloßruine, Liebespaare erklimmen den Philosophenweg, und die NATO unterhält in der idyllischen Stadt am Ne...
    Thomas Wagner
  • In den letzten 50 Jahren fiel Indiens Getreideproduktion pro Kop...
    14.09.2009

    In der Globalisierungsfalle

    Die Mehrheit der indischen Wissenschaftler und die Regierung ­Indiens stellen heute zwei Behauptungen auf, die ich beide für sachlich falsch halte, Behauptungen, die durch eine völlig irrige theoretische Auffassung von der gegenwärtigen Lag...
    Utsa Patnaik
  • Deutsche Wirtschaft und Politik setzen zur Wiederbelebung der ei...
    02.03.2009

    Debakel der Exportweltmeisterschaft

    Die BRD-Politik versucht auf Biegen und Brechen, eine bestimmte Spur nicht zu verlassen, die Spur der »Stabilitätspolitik«. Ihr gilt die Bekämpfung der Inflation als wichtigste Aufgabe staatlicher Wirtschaftssteuerung. Sie kann als die für ...
    Beate Landefeld
  • Nach dem Zusammenbruch der Danat-Bank stehen Kunden vor dem Berl...
    17.01.2009

    Neuordnung der Monopole

    Die Bundesregierung steckt 18 Milliarden Euro in die Commerzbank, weil die notleidend ist und damit zugleich die notleidende Dresdner Bank aufkaufen kann. Für die Medien ist der Einstieg des Staates als Hauptaktionär der Dresdner Bank ein »...
    Werner Rügemer
  • Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hält am neoliberalen ...
    17.12.2008

    Geordnete Verhältnisse

    Noch ist ungewiß, ob die globale Finanzmarktkrise und die beginnende Rezession zu einer Weltwirtschaftskrise wie in den Jahren 1929 bis 1932 auswachsen. Sollten beide Faktoren ineinandergreifen und sich gegenseitig verstärken, könnten die ö...
    Ralf Ptak
  • Intellektuelle Schlacht: Poster der Initiative »Neue Soziale Mar...
    13.12.2008

    Evangelisierungsmission

    In der Bundestagssitzung am 25. September dieses Jahres stand die Zuspitzung der Finanzkrise ein erstes Mal zur Debatte. Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) sprach von einem »Erdbeben mit unvorstellbaren Wertberichtigungen«; dagegen forder...
    Erich Hahn
  • 24.11.2008

    Plädoyer einer Gestrigen

    Radikale Aufklärung, das sollte für die Apologeten des Marktes der Abschied vom Sozialstaat sein, auf daß jeder, ganz auf sich gestellt, seine Chance finden kann. Auch die Professorin für Politische Wissenschaften mit dem Schwerpunkt »Freih...
    Walter Hanser
  • Subvention für Billiglohn: Ohne »ergänzende Sozialleistungen« ko...
    30.09.2008

    Privatisierung ist Abbau

    Die Behauptung, marktwirtschaftliche Konkurrenz und Privatisierung schaffe Arbeitsplätze – das Mantra der 1990er Jahre – ist widerlegt. Das Gegenteil ist der Fall. Dies beweist eine in der vergangenen Woche vom Wirtschafts- und Sozialwissen...
    Daniel Behruzi
  • Der Sieg über Argentinien 1982 im Falkland-Krieg läutete den Sie...
    16.08.2008

    Klassenkampf von oben

    Als Magaret Thatcher, Großbritanniens »Eiserne Lady«, 1979 Premierministerin wurde, lagen zwar die Pläne für die Privatisierung aller staatlichen Unternehmen und für die Entmachtung der Gewerkschaften bereit, aber die Regierungschefin und V...
    Werner Rügemer
  • Die internationale Unternehmenswelt wählt sich in der »City of L...
    03.07.2008

    Das Finanzparadies

    Was gemeinhin als »London« bezeichnet wird, besteht verwaltungsmäßig aus zwei ungleichen Teilen: »Greater London« umfaßt 610 Quadratmeilen (zirka 1586 Quadratkilometer, während »City of London« im Herzen der britischen Metropole gerade einm...
    Werner Rügemer
  • »Mobilisierung des Subjekts« durch mittelalterliche Exerzitien –...
    09.06.2008

    Selbstaktivierung

    Vor über einem Vierteljahrhundert kam ein Buch heraus, das viele als »Bibel der Autonomen«, also der militanten westdeutschen Sozialbewegung der 80er Jahre, bezeichneten. Der Titel war Programm: »Leben als Sabotage«. Sein Autor war einer de...
    Gerhard Hanloser
  • 15.05.2008

    »Die Bundesregierung sollte die Lobbyisten rauswerfen«

    Kim Otto ist Professor für Journalistik an der Macromedia Fachhochschule der Medien und Mitautor des Buches »Der gekaufte Staat« Lobbyismus war gestern – die deutsche Politik ist längst unterwandert, so lautet Ihre These. Mehrere hundert ...
    Gitta Düperthal
  • Sobald in einer Region öffentlich-privat finanzierte Schulen ent...
    06.05.2008

    Weiter schröpfen

    Werner Rügemer gibt mit seinem neuen Buch »›Heuschrecken‹ im öffentlichen Raum« einen Überblick über den Einzug einer seit wenigen Jahren etablierten Praxis der Profitmaximierung durch Privatisierung öffentlicher Einrichtungen und Dienstle...
    Werner Rügemer
  • 17.04.2008

    Tödliches Versagen

    Sechs Tote und der Sturz der Regierung – das ist die vorläufige Bilanz der Hungerrevolte in Haiti. Die Regierung von Premierminister Jacques-Edouard Alexis wurde am vergangenen Samstag vom Senat – in Abwesenheit der Senatoren der Regierungs...
    Alexander King
  • Verabsolutierung der Höchstleistung als Appell an die abhängig B...
    17.03.2008

    Idealer Nährboden

    Aus einer ökonomischen Theorie, die in den 1930er Jahren als Reaktion auf die damalige Weltwirtschaftskrise und den ­Keynesianismus als staatsinterventionistischem Lösungsansatz entstand, hat sich der Neoliberalismus zu einer Sozialphilosop...
    Christoph Butterwegge
  • Die Privatisierung von Eisenbahngesellschaften führte in Großbri...
    04.03.2008

    Privat in die Pleite

    Ausgerechnet der Deutsche Beamtenbund war es, der genauer wissen wollte, was die Deutschen von der Privatisierung halten. Selbst den privilegierten Staatsdienern mit ihren sicheren Arbeitsplätzen wird es nun zu eng: Das gekürzte Weihnachts-...
    Werner Rügemer
  • USA und EU – Konkurrenz und Verflechtung. Jubiläumsfeier 50 Jahr...
    02.02.2008

    »Nationalstaatlicher Keynesianismus hat keine Chancen«

    Elmar Altvater (geb. 1938) ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin, ATTAC-Mitglied und seit 2007 Mitglied der Partei Die Linke. Jüngere Publikationen: »Das Ende des Kapitalismus, wie wir ihn kenne...
    Reinhard Jellen
  • Proteste gegen »Raupe Nimmersatt« anläßlich der Continental-Haup...
    29.01.2008

    Wildwest überall

    Über die angekündigte Schließung des Nokia-Werkes in Bochum ist ganz Deutschland empört: Regierung und Parteien, die Presse und natürlich Gewerkschaften. Die Empörung ist berechtigt, wenn auch bei einigen scheinheilig. Vielen ist bange um d...
    Stephan Krull
  • 26.01.2008

    Krise in drei Akten

    Vorhang, erster Akt Auf den Finanzmärkten wird glänzend verdient. Doch wohin mit dem vielen (überakkumulierten) Geld? Am besten in China oder anderen aufblühenden Märkten anlegen. Über einen Mangel an Investitionen kann sich Peking jedoch...
    Mario Candeias
  • Im November 2002 wurde Lucio Gutiérrez zum neuen Präsidenten von...
    22.10.2007

    Imperium des Unrechts

    Die Welt ist ein gefährlicher Ort geworden, sagt John Perkins. Die US-Invasionen im Irak und in Afghanistan haben sie nicht sicherer gemacht. Im Gegenteil: Im 21. Jahrhundert ist das Schicksal von Milliarden Menschen ungewisser denn je. Abe...
    Andrea Bistrich
  • »Wasserkrieg« in der bolivianischen Großstadt Cochabamba: Die 60...
    20.10.2007

    »Die Medien kommen ihrer Verpflichtung nicht nach«

    Florian Opitz (geb. 1973) ist als Dokumentarfilmregisseur für verschiedene Fernsehsender tätig. Filme u. a.: »Tibet – Mythos und Wirklichkeit« (Arte, 2001), »Die Araber – Geschichte eines Feindbildes« (WDR/ARD, 2003). Mit »Der große Ausverk...
    Stefan Huth
  • Neoliberale Weltbürgerin: Klamotten von »Puma« tragen und bei de...
    27.07.2007

    Neoliberaler Strippenzieher

    Am 3. Juli 2007 eröffnete Jean-Claude Trichet in Frankfurt am Main ein neues Zentrum für Unternehmenskultur und Unternehmensgeschichte. Obwohl die Einrichtung damit gleich zu Beginn den Segen des amtierenden Präsidenten der Europäischen Zen...
    Thomas Wagner
  • Neoliberales Verständnis: Der Staat darf nicht in den Markt eing...
    25.07.2007

    Erziehung der Öffentlichkeit

    Der Neoliberalismus beschränkt sich nicht auf die Analyse der politischen und ökonomischen Bedingungen von Märkten, sondern geht über einen rein wissenschaftlichen Ansatz weit hinaus. Er ist nicht nur eine ideologisch geformte Lehre zur Ver...
    Ralf Ptak
  • »Was bedroht die Welt?« Politikeinflüsterer Werner Weidenfeld be...
    29.06.2007

    Das Schattenkabinett

    Wenn es um Fragen zur Zukunft unserer Gesellschaft geht, ist eine Stimme kaum zu überhören: die der 1977 gegründeten Bertelsmann-Stiftung. Das größte und einflußreichste Politikberatungsunternehmen des Landes will nach seinem Selbstverständ...
    Jens Wernicke
  • Bei der Operation »Licht an!« wurden in Soweto arme Haushalte wi...
    18.05.2007

    Ins Gesicht blicken

    Rechtzeitig zur heißen Phase der Informations- und Protestveranstaltungen gegen den G-8-Gipfel in Heiligendamm ist »Der große Ausverkauf« angelaufen. Der Dokumentarfilm von Florian Opitz untersucht die Auswirkungen neoliberaler Privatisieru...
    Hans-Gerd Öfinger
  • 07.05.2007

    Neoliberale Trendsetter

    Die hiesigen Protagonisten der Theorie der »kreativen Klasse« stammen allesamt ursprünglich aus dem Milieu der antidogmatischen Linken und der Alternativ­szene der alten BRD. Die studierte Romanistin und Psychologin Adrienne Goehler betätig...
    Thomas Wagner
  • 05.05.2007

    Pragmatischer Ideologe

    Richard Florida ist Wissenschaftler, Unternehmer und Public-Relations-Spezialist in eigener Sache. Als Sozialwissenschaftler hat er am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und an der John F. Kennedy School of Government gelehrt. Als ...
    Thomas Wagner
  • Künstler oder Arbeiter? Hedonistische Selbstvermarkter auf Erfol...
    05.05.2007

    Kreativität als Herrschaftsideologie

    Eine Erfolgsstrategie des historischen Faschismus bestand in der geschickten Vereinnahmung linker Begriffe. Die konservative Idee des Ständestaats wurde von den rechten Ideologen als »revolutionär«, der mörderische Führer-Nationalismus der ...
    Thomas Wagner
  • Beste Beziehungen und unanständig viel Geld: Carlos Slim Helu (l...
    17.04.2007

    Reich und häßlich

    Die Kluft zwischen arm und reich vertieft sich in rasentem Tempo. Weltweit steigen die Einkünfte der Reichen und Superreichen um ein vielfaches schneller als die aller anderen Klassen und Schichten. Eines der spektakulärsten Beispiele dafür...
    Steffen Bogs
  • Gegen die Macht der G 8: Globalisierungskritiker am 16. Juli 200...
    19.02.2007

    Eine Abrechnung

    Sein 2002 erschienenes Buch »Schatten der Globalisierung« wurde weltweit ein Bestseller. In ihm kritisierte der Nobelpreisträger für Wirtschaft des Jahres 2001 die negativen Resultate des neoliberalen Diktats von Internationalem Währungsfon...
    Jörg Roesler
  • 20.11.2006

    Vordenker der modernen Rechten

    Seinen Studierenden und Mitarbeitern gegenüber war der 1912 geborene Milton Friedman stets herzlich und aufgeschlossen. Er half gerne mit überaus wohlwollenden Gutachten, wenn es um Stipendien ging. Seine Lebensgeschichte mag dies erklären:...
    Herbert Schui
  • 26.10.2006

    Nicht vom anderen Stern

    Da haben sie sich wieder was ganz Feines einfallen lassen, die Wortverdreher und Sprachzerstückler, in Thinktanks erarbeitet und der blöden Masse zum Fraß vorgeworfen: »abgehängtes Prekariat«. Toll, das hat ja dann nichts mit uns zu tun, da...
    Konstantin Wecker
  • Östliche Abwärtsspirale
    28.07.2006

    Neofeudal statt neoliberal

    Der Philosoph und Korrup­tionsforscher Werner Rügemer, der vor drei Jahren das Standardwerk zum Kölner Müllskandal veröffentlichte, legt mit seinem neuen Buch die erste empirische Untersuchung zur Privatisierungspraxis in Deutschland vor. D...
    Peter Mühlbauer
  • 15.02.2006

    Profitable Schnäppchen

    Die »Heuschrecken« freuen sich: Es wird nicht mehr öffentlich über sie diskutiert. Da können sie umso leichter ihren Hunger stillen. Zuerst hatte ihnen die SPD-Grünen-Bundesregierung im Jahre 2000 den deutschen Markt geöffnet. Mit Hilfe der...
    Werner Rügemer
  • 21.11.2005

    Abschied von der Chancengleichheit

    Einerseits ist die Bundesrepublik »Exportweltmeister« und so wohlhabend wie nie zuvor, andererseits herrscht Massenarbeitslosigkeit und hat vornehmlich die Kinderarmut in Ost- und Westdeutschland deutlich zugenommen. Trotzdem gelten Forderu...
    Christoph Butterwegge
  • 11.06.2005

    Die Propheten vom Berg

    Eine Pointe der Herrschaft neoliberaler Sachzwänge besteht darin, daß sie gerade keinen ökonomischen Sachzwang darstellt. Sie ist eine politisch gewollte, gemachte und immer wieder ideologisch neu gerechtfertigte Herrschaftsstrategie. Das i...
    Christoph Jünke
  • 30.09.2004

    Die 500 Großen – global agieren, lokal schmieren

    »Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten heute die Geschicke des Kontinents.« Diese Worte sagte der Siemens-Mitbegründer Walther Rathenau vor knapp 100 Jahren. Auf heute übertragen läßt sich sagen: 500 Menschen, von denen je...
    Winfried Wolf
  • 26.11.2003

    Zwischen Freihandel und Protektionismus

    In den Kommentaren der Wirtschaftsjournalisten schimmerte vergangene Woche Weltuntergangsstimmung durch: Der freie Welthandel, dessen Belebung sie als die wichtigste Voraussetzung für ein Anziehen der Konjunktur betrachten, scheint gefährde...
    Karl Unger
  • 25.08.2003

    Neusozial

    Gewerkschaftsbashing ist en vougue. Die Macht von IG Metall und ver.di soll zerstört werden, dann klappt’s auch wieder mit dem Wachstum. Anfang des Jahres nannte der SZ-Chefneoliberale Nikolaus Piper den Begriff »Neoliberaler« im Leitartike...
    Oliver Nachtwey
  • 26.07.2003

    Die Welt regieren

    Obwohl sich die Weltproduktion in den letzten Jahrzehnten vervielfachte, sind 826 Millionen Menschen permanent unterernährt. Alle sieben Sekunden verhungert ein Kind. 250 Millionen Umweltflüchtlinge suchen nach einem Ort, an dem sie sich oh...
    Sabine Kebir
  • 12.01.2002

    Kapitalismus als Apokalypse

    Ist denn der Kapitalismus noch zu retten? fragt die Globalisierungskritikerin Susan George in ihrem »Lugano-Report«. Ja, meint eine Gruppe von renommierten Wissenschaftlern, die in dem fiktiven Report der in Paris lebenden US-Amerikanerin z...
    Gerhard Klas
  • 10.11.2001

    Methode Wahnsinn

    Unter den westeuropäischen Ländern ist Großbritannien das Land, in dem die ökonomische Lehre des Neoliberalismus – des »religiösen Glauben(s) an die wirtschaftliche und soziale Effizienz des schrankenlosen Marktes« (Keith Dixon) – buchstabe...
    Hubert Zaremba
  • 09.10.2000

    Hayeks Eigentor

    Doch, das gibt es auch: erfolgreiche und glückliche Intellektuelle, die sich am Ende ihrer Tage hochzufrieden in den Sarg legen, weil sie wissen, daß sich die Welt durchaus nach ihren Vorstellungen dreht. Einer von ihnen war der Ökonom ...
    Georg Fülberth
  • 15.04.2000

    IWF dichtmachen

    »Wir können den Internationalen Währungsfonds und die Weltbank nicht wirklich dichtmachen. Ohne sie - was wäre dann? Was würde ihren Platz einnehmen?« Je weiter die Vorbereitungen für die »Mobilization for Global Justice« in Washington D.C....
    Patrick Bond, Pretoria

Literatur

  • Singapur

    Rolf Jordan
    Globale Stadt und autoritärer Staat. Horlemann Verlag, Bad Honnef 2007, 203 Seiten, 14,90 Euro
  • Die Evangelisten des Marktes

    Keith Dixon
    Die britischen Intellektuellen und der Thatcherismus. Universitätsverlag Konstanz 2000, 7,90 Euro
    ISBN: 3896699512
  • Die Reformlüge

    Albrecht Müller
    40 Denkfehler, Mythen und Legenden, mit denen Politik und Wirtschaft Deutschland ruinieren. Droemer/Knaur 2004, 416 Seiten, 8,95 Euro
    ISBN: 3426778408
  • Profit Over People

    Noam Chomsky
    Neoliberalismus und globale Weltordnung, Europa Verlag 2000, 158 Seiten, 12,90 Euro
    ISBN: 320376010X
  • Die Berater

    Werner Rügemer (Hg.)
    Ihr Wirken in Staat und Gesellschaft, transcript Verlag 2004, 246 Seiten, 21,80 Euro
    ISBN: 9783899422597
  • Die neuen Herrscher der Welt

    Jean Ziegler
    Und ihre globalen Widersacher. C. Bertelsmann Verlag, München 2003, 352 Seiten, 22,90 Euro
    ISBN: 3570006794
  • Die offenen Feinde und ihre Gesellschaft

    Bernhard Walpen
    Eine hegemonietheoretische Studie zur Mont Pèlerin Society, VSA-Verlag, Hamburg 2004, 495 Seiten, 34.80 Euro
    ISBN: 3899650972

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.