75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.11.2021, Seite 11 / Feuilleton
Vogel des Jahres

Schicke Frise

Der Wiedehopf ist der »Vogel des Jahres« 2022. Mit fast 32 Prozent der Stimmen setzte er sich gegen Mehlschwalbe, Bluthänfling, Feldsperling und Steinschmätzer durch, wie der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und der bayerische Landesbund für Vogelschutz (LBV) am Donnerstag mitteilten. Mehr als 142.000 Menschen hatten sich nach Nabu-Angaben an der virtuellen Wahl beteiligt. »Der Wiedehopf ist einer unserer auffälligsten heimischen Vögel. Sein spektakuläres Federkleid in orangerot mit der markanten Federhaube hat ihm bestimmt die eine oder andere Stimme eingebracht«, teilte der LBV-Vorsitzende Norbert Schäffer mit. In Deutschland leben nur noch wenige hundert Brutpaare des als gefährdet geltenden Vogels. Der Wiedehopf braucht nach ­Nabu-Angaben offene, artenreiche Landschaften wie Weinberge, Obstgärten und Böschungen. Der Insektenschwund und der Verlust von natürlichen Nistplätzen machten ihm zu schaffen. (dpa/jW)