Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 27.11.2020, Seite 11 / Feuilleton
Klassik

Es wird feierlich

Die Tschechische Philharmonie präsentiert eine Serie von Adventskonzerten im Internet. Die Übertragungen aus dem Konzertsaal Rudolfinum in Prag sind jeweils sonntags über Facebook sowie im tschechischen Kulturfernsehsender CT art zu sehen. Das teilte ein Orchestersprecher am Montag mit.

Zum Start am 29. November dirigiert der Brite John Eliot Gardiner Werke von Vorisek, Janacek und Martinu. Für den 6. Dezember ist ein Mozart-Gastspiel des renommierten österreichischen Pianisten Rudolf Buchbinder geplant. Kurz vor Weihnachten wird es dann mit der »Sonata vespertina« des mährischen Komponisten Pavel Josef Vejvanovsky feierlich.

Bereits seit anderthalb Monaten sind in Tschechien keine Konzerte mit Publikum mehr erlaubt. Die Tschechische Philharmonie, die 1896 gegründet wurde, hat ihr reguläres Programm bis zum Jahresende abgesagt. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton