Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.05.2019, Seite 6 / Ausland

Neue Gespräche im Sudan

Khartum. Im Sudan haben das Militär und die zivile Opposition am Montag ihre Gespräche über die Zusammensetzung der Interimsregierung wieder aufgenommen. Wie ein Sprecher des militärischen Übergangsrats in der Nacht zum Montag mitteilte, blieb eine Einigung zunächst jedoch aus. Die Gespräche waren am vergangenen Donnerstag für 72 Stunden ausgesetzt worden. Streitpunkt ist weiterhin die genaue Machtverteilung während der Übergangsphase bis zur Organisation von Wahlen. Diese sind nötig geworden, nachdem der langjährige Präsident Omar Al-Baschir im April vom Militär gestürzt worden war. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland