Aus: Ausgabe vom 17.05.2018, Seite 10 / Feuilleton

Netflix muss zahlen

Der Videostreaming-Dienst Netflix ist mit einer Klage vor dem Gericht der Europäischen Union gegen Einzahlungen in die deutsche Filmförderung gescheitert. Die Richter in Luxemburg lehnten die Netflix-Klage als unzulässig ab, ohne zu prüfen, ob sie begründet ist. Netflix hatte sich gegen eine Neuregelung der Filmförderung gewehrt, nach der auch Videodienste ohne Sitz in Deutschland in sie einzahlen müssen. Sie war 2014 beschlossen und 2016 von der EU-Kommission freigegeben worden. Netflix startete 2014 in Deutschland. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton