Gegründet 1947 Montag, 24. Juni 2019, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 11.04.2018, Seite 11 / Feuilleton

Marx’ Sessel

Der Sessel von Karl Marx soll morgen in seiner Geburtsstadt Trier vom Karl-Marx-Museum, das in seinem Geburtshaus untergebracht ist, präsentiert werden. Der Sessel wurde 2014 von der Friedrich-Ebert-Stiftung von den Marx-Nachfahren erworben, er soll im Rahmen der neuen Dauerausstellung »Von Trier in die Welt: Karl Marx, seine Ideen und ihre Wirkung bis heute« gezeigt werden, die am 5. Mai 2018 zum 200. Geburtstag des Philsophen eröffnet wird. In diesem Sessel habe Marx viel gelesen, an seinen Manuskripten gearbeitet und er soll darin auch am 14. März 1883 in London gestorben sein, hieß es. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton