Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 21. April 2021, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 24.10.2009, Seite 16 / Aktion

Kleine Werkzeugkunde: Serien

Mehr vom Lesen: mit dem jW-Onlineabo
Bild 1
Unabhängigkeit hat ihren Preis. Die junge Welt finanziert sich zum größten Teil über Aboerlöse. Leserinnen und Leser ermöglichen so auch die Internetausgabe und deren Weiterentwicklung. Mit einem Onlineabo werden Sie Teil einer solidarischen Internet-Gemeinde. Sie stärken diese Zeitung und damit eine konsequente Linke. Und Sie haben mehr vom Lesen.

Onlineabo abschließen

Klasse in Masse

Junge Welt, daß heißt stets auch Serienproduktion. Mehr als 200 fortgesetzte Artikel mit mindestens drei Teilen zu verschiedensten Themen und Anlässen - von Kultur und Wirtschaft, über Philosophie und Geschichte bis zum Sport - sind mittlerweile in unserem Archiv erfaßt.

Die »Serien« haben einen eigenen Punkt Hauptmenü. Sie werden dort in chronologischer Reihenfolge angezeigt. Das Finden von Lesestoff erleichtert ihre Zuordnung zu 18 Kategorien.
Artikel, die einer Serie zugeordnet sind, verweisen in einer Box am Fuß des Beitrages auf frühere Teile oder auf Fortsetzungen. Ein Link führt zum Überblick über die Serie insgesamt.

Serien

Wer fürchtet sich eigentlich vor wem?

Polizei vor Kiezkneipen- oder Waldschützern, Instagram vor linken Bloggern, Geheimdienste vor Antifaschisten? Oder eher andersherum? Die Tageszeitung junge Welt entlarvt jeden Tag die herrschenden Verhältnisse, benennt Profiteure und Unterlegene, macht Ursachen und Zusammenhänge verständlich.

Unverbindlich und kostenlos lässt sich die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) probelesen. Abbestellen nicht nötig, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Aktion