Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Kampfauftrag: kein Krieg

    Vor 50 Jahren begann die Geschichte der ersten Friedensarmee in der deutschen Militärgeschichte. Sie endete unvorhergesehen, aber ebenfalls friedlich, und hinterließ bemerkenswerte Spuren
    Von Von Peter Rau
  • »Kein Grund, sich zu schämen«

    Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere der NVA können stolz auf das Geleistete sein. Ein Gespräch mit Armeegeneral a. D. Heinz Keßler
  • Im Stab der Koalitionstruppen

    Sechs Jahre als NVA-Vertreter im Oberkommando der Armeen der Staaten des Warschauer Vertrages in Moskau. Erinnerungen von Oberst a. D. Karl Harms
  • Soldat im Dauerstreß

    Alltagsleben in der NVA: Es war hart, es war nervig und zum Teil völlig öde. Aber nicht ohne Sinn
    Von Von Klaus Fischer
  • Feindbilder

    Das letzte Jahr der NVA – aus Sicht der Bundeswehr
    Von Von Jens Walther
  • Wir trauern um...

    ...Traditionsnamen der NVA, die in der »Armee der Einheit« null Chancen hatten
  • Abgeschrieben

    Das Bundesministerium der Verteidigung zum 50. Jahrestag der Gründung der NVA
  • Der gewöhnliche Skandal

    Im Februar zählte die Bundesagentur für Arbeit 5,048 Millionen Arbeitslose – etwa 36000 mehr als im Vormonat. Für Bundesarbeitsminister Franz Münterfering wie für CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla dennoch ein Signal der Hoffnung, da saisonbereinigt ein leichter Rückgang der Arbeitslosenzahlen festzustellen sein soll.
    Von Sebastian Gerhardt
  • Ruhmloser Abgang

    Vom XXVII. Parteitag der KPdSU bis zu ihrem Verbot im August 1991. Die Beantwortung der Eigentumsfrage am Ende der Sowjetunion.
    Von Werner Pirker
  • Die Nutznießerin

    Angela Merkel ist nach den ersten 100 Tagen als Bundeskanzlerin angeblich populär wie nie.
    Von Sahra Wagenknecht
  • Abfindung statt Standorterhaltung

    Nürnberg: Electrolux setzte sich mit abgespecktem Sozialplan nach Schließung des AEG-Werks durch. AEGler besuchten streikende CNH-Beschäftigte in Berlin
    Von Bernd Moser
  • Ökonomisch kurzsichtig

    Mit der Privatisierung öffentlichen Wohneigentums schaden sich Gemeinden selbst
    Von Herbert Schui
  • Rechte setzen auf Musik

    Zahl neofaschistischer Konzertveranstaltungen drastisch gestiegen. Marktführer erzielen mit Musik und Bekleidung Jahresumsätze von über 500000 Euro
    Von Markus Bernhardt
  • 1300 Tote in Bagdad

    Bürgerkriegsähnliche Auseinandersetzungen im Irak spitzen sich weiter zu. Sunnitische Muslime in Zentralirak wollen zum Schutz ihrer Glaubensbrüder militärisch ausgerüstete Kämpfer nach Bagdad schicken.
    Von Rainer Rupp

Wir müssen das Problem an der Wurzel packen. Und das ist die überproportionale Belastung niedriger Einkommen durch Sozialabgaben.

Der Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei) in einer Presseerklärung vom Dienstag zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen für Berlin