Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Denken als Gesellschaftskritik

    Der erste Band des Briefwechsels zwischen den Philosophen Theodor W. Adorno und Max Horkheimer ist erschienen
    Von Arnold Schölzel
  • Auf Tiefsinn getrimmt

    »Teddie scheint mir schuld zu sein ...« Der Briefwechsel von Leo Löwenthal und Siegfried Kracauer
    Von Martin Büsser
  • Der Schrauber, der hebt

    Wer der Helikopter-Hysterie verfällt, ist weniger Hysteriker als Realist
    Von Thor Kunkel
  • Wie im Krieg

    Vorstoß zur Weichsel und ans Schwarze Meer: Hannes Hofbauer hat ein Standardwerk über die EU-Osterweiterung geschrieben
    Von Jürgen Elsässer
  • Leben daneben

    Mitten in Mitte gibt’s viel zu entdecken – und wenn’s nur gute Texte sind
    Von Tine Plesch
  • Aufschrei dagegen

    Lang versteckt und neu entdeckt: Louis-Ferdinand Célines »Reise ans Ende der Nacht« endlich in ungekürzter Neuübersetzung
    Von Marc Degens
  • Durch Zeiten springen

    David Grand zäumt in »Körperfluchten« den Drachen von hinten auf
    Von Ludwig Lugmeier
  • Wahnsinnig wild

    Das neue Werk von Walter Moers läßt keine Spinnerei unausgesponnen
    Von Richard Oehmann
  • Der unbekannte Bruder

    Viviane Forresters verstörende Biographie des Malers Vincent van Gogh
    Von Daniel Dubbe
  • Leben trotz Pop

    Die totale Überpoppung durch Theoretisierung steigern, drosseln und verdrängen: Jochen Bonz hat was versucht
    Von Patricia Wedler
  • Stay home, read a book?

    Der State of the Art in puncto Kunsthallenbeschallung jetzt auch schriftlich: Marcus S. Kleiners und Achim Szepanskis »Soundcultures«
    Von Marek Lantz
  • Weltgeist blitzt auf

    Michael Rudolf veröffentlicht mit »Morgenbillich« endlich die »Wahrheit über Holger Sudau«
    Von Izy Kusche
  • Frankreich wehrt sich

    Generalstreik gegen Rentenreform
    Von Christian Giacomuzzi und Andrea Klingsieck, Paris
  • Die richtige Wahl treffen

    Ein letzter Besichtigungstermin soll die Entscheidung über den neuen junge-Welt-Standort bringen
    Von Aktionsbüro

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.