Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 12.05.2022, Seite 11 / Feuilleton
Komische Kunst

High-End-Humor

Der Hamburger Schriftsteller und Tausendsassa in Sachen komischer Kunst Heinz Strunk ist davon überzeugt, dass es in Deutschland kaum gute Comedians gibt. »Nee, keinen einzigen. Die haben einen Mangel an Talent, Geschmack, ästhetischem Empfinden und natürlich Humor. Und Helge Schneider ist kein Comedian«, sagte er der dpa. Der Comedy-Kosmos sei ihm dabei vor allem zu gleichförmig. Doch halte er es mit dem Motto »Leben und leben lassen«. »Die sollen ihren Kram machen, und ich mache meinen. Ich begreife mich da ja auch immer noch als Nische.« Strunk produziert gerade eine neue Serie mit dem Titel »Last Exit Schinkenstraße«, die bei einem Streamingdienst laufen soll. »Mein ganzes künstlerisches Dasein ist ein Spagat zwischen ganz ernsthaftem Kram und Gags. Und das ist High-End-Humor«, so Strunk. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo