Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.01.2021, Seite 10 / Feuilleton
Thüringen

Enteignet

Nach jahrelangem Rechtsstreit kann das thüringische Schloss Reinhardsbrunn Landeseigentum werden. Das Landgericht Meiningen lehnte einen Antrag ab, mit dem die Durchsetzung der beschlossenen Enteignung verhindert werden sollte, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Grundschuldinhaber waren gerichtlich gegen die Enteignung vorgegangen. Mit dem in Deutschland so noch nicht geführten Enteignungsverfahren will das Land das Schloss retten. Die Besitzerin – eine Consultingfirma – hatte es jahrelang der staatlichen Notsicherung überlassen. Nun werde die Landesregierung die zum Erhalt des Schlosses bereitgestellten 1,9 Millionen Euro zur Verfügung stellen, sagte Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke). (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton