1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 01.07.2020, Seite 6 / Ausland

Philippinen: UNO kritisiert Tötungen

Genf. Im seit 2016 von der Regierung in Manila ausgerufenen Krieg gegen die »Drogendealer« sind nach UN-Angaben auf den Philippinen bisher fast 8.700 Menschen getötet worden. Es herrsche nahezu komplette Straffreiheit für die Tötung von entsprechend Verdächtigten durch die Polizei, kritisierte die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, am Dienstag in Genf. Der Staat sei offenkundig nicht gewillt, die »Straftäter« anderweitig zur Rechenschaft zu ziehen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland