Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.08.2019, Seite 4 / Inland

»Rot-rot-grün« im Bund: Grüne zurückhaltend

Berlin. Die Grünen reagieren mit Zurückhaltung auf Vorstöße aus der SPD zu einer möglichen Zusammenarbeit mit der Linkspartei auf Bundesebene. Die SPD müsse diese Debatte mit Blick auf die Zeit nach der »großen Koalition« führen, sagte Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner am Freitag der dpa. Die Grünen würden sich aber auf ihre eigenen Inhalte besinnen und seien auf Landesebene »in sehr unterschiedlichen Regierungsbündnissen erfolgreich. Das ist auch wichtig für unsere Demokratie, denn nur so gibt es Alternativen zu Koalitionen aus Union und SPD.« Nach der kommissarischen SPD-Vorsitzenden Maria Luise Dreyer hatte auch Generalsekretär Lars Klingbeil am Freitag ein Bündnis mit Grünen und Linken nach der nächsten Bundestagswahl zur Option erklärt. (dpa/jW)