Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.08.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Regenwaldabholzung in Brasilien beschleunigt

São Paulo. Die Abholzung des brasilianischen Regenwaldes hat sich rasant beschleunigt. Im Juli wurde fast viermal so viel Waldfläche zerstört wie im Vorjahresmonat, teilte das brasilianische Institut für Weltraumforschung (INPE) am Dienstag mit. Das Institut liefert Satellitenbilder zum Zustand des brasilianischen Amazonaswaldes, der als »Lunge der Erde« gilt. Laut INPE wurden im Juli in dem südamerikanischen Staat insgesamt 2.254 Quadratkilometer Wald abgeholzt. Im Juli 2018 waren es noch 596,6 Quadratkilometer. (AFP/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

Mehr aus: Kapital & Arbeit