Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.08.2019, Seite 7 / Ausland

China will Lage in Hongkong stabilisieren

Beijing. Nach neun Wochen anhaltender Proteste sieht die chinesische Regierung ihre Sonderverwaltungszone Hongkong in der »schwierigsten Situation« seit der Rückgabe der ehemaligen britischen Kronkolonie 1997. Das Wichtigste sei nun, »den Sturm zu stoppen und die Lage zu stabilisieren«, sagte Zhang Xiaoming, der Chef der für Hongkong zuständigen Behörde, am Mittwoch laut dem chinesischen Staatssender CCTV. China werde »nicht untätig danebensitzen«, wenn sich die Situation weiter zuspitze. Beijing hatte bereits zuvor mehrfach Warnungen ausgesprochen, die Lage so schnell es geht zu normalisieren. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland