Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.08.2019, Seite 6 / Ausland
Alltagsrassismus USA

Texas: Wie in der »guten alten Zeit«

Von Ina Sembdner
Bildschirmfoto 2019-08-07 um 12.38.04.jpg
El Paso.

Am vergangenen Sonnabend versetzte der rechtsterroristische Anschlag eines 21jährigen mit 20 Toten in El Paso die hispanische Gemeinschaft in den USA in Angst und Schrecken. Aber auch die afroamerikanischen US-Bürger wurden am selben Tag unsanft daran erinnert, dass ihr Land die lange gepflegte Sklavenhaltermentalität offenbar noch nicht abgelegt hat. Auf dem Bild sind zwei berittene Polizisten zu sehen, die im texanischen Galveston einen festgenommenen Afroamerikaner, der unerlaubt ein Grundstück betreten hatte, mit einem Strick zwischen ihren beiden Pferden abführen. Am Montag fühlte sich der Polizeichef der Stadt angesichts des Sturms der Entrüstung in »sozialen« Netzwerken genötigt, sich für das »schlechte Urteilsvermögen« seiner Beamten zu entschuldigen, wie AFP berichtete. Gleichwohl betonte er, bei der Methode handle es sich um eine »trainierte Technik«, die in bestimmten Fällen die »beste Vorgehensweise« sei.

Mehr aus: Ausland