Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.08.2019, Seite 1 / Ausland

Kroatiens Polizei misshandelt Migranten

Velika Kladusa. Die kroatische Grenzpolizei hat nach einem Medienbericht 18 Migranten misshandelt, sie ins benachbarte Bosnien gebracht und dabei widerrechtlich bosnisches Staatsgebiet betreten. Bosnische Grenzbeamte seien auf die kroatischen Kollegen gestoßen, als diese die Flüchtlinge in der Nacht zum Mittwoch über die Grenze geleiteten, berichtete Radio Sarajevo am Mittwoch auf seiner Webseite. Der Sender bezog sich dabei auf nicht näher genannte Quellen. Die Kroaten hätten sich demnach schnell wieder in Richtung Grenze entfernt, als sie von den Bosniern entdeckt wurden. Die Migranten ließen sie dabei zurück. Einige von ihnen sollen Verletzungen aufgewiesen haben, die auf Misshandlungen wie Schläge und Tritte zurückgingen. Die bosnischen Grenzbeamten brachten die Verletzten ins Krankenhaus der Grenzstadt Velika Kladusa. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland