75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.07.2019, Seite 1 / Inland

Kramp-Karrenbauer voll auf NATO-Kurs

Berlin. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer forderte eine deutliche Steigerung der deutschen Rüstungsausgaben. Die Bundesrepublik habe dem NATO-Ziel, die Militärausgaben bis 2024 in Richtung zwei Prozent zu erhöhen, eine »klare Zusage gegeben«, sagte die CDU-Vorsitzende laut der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Während eines Festaktes am Sonnabend zum 75. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler sicherte Kramp-Karrenbauer der Bundeswehr ihre volle Unterstützung zu: »Sie können sich auf mich verlassen!«

Kritik kam vom Koalitionspartner SPD. Generalsekretär Lars Klingbeil sagte laut den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben), er wundere sich, dass Kramp-Karrenbauer diese Debatte wieder eröffne: »Das ist mit der SPD nicht zu machen, und das haben wir in der Koalition bereits zigfach geklärt«. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Dieter Lehmann, Falkenberg/Elster: Wohl der Menschheit AKK fordert Steigerung der Rüstungsausgaben – darüber sollte grundlegend nachgedacht werden! – Seit einer Woche haben wir eine neue Bundesverteidigungsministerin. Eine der ersten Amtshandlungen von An...
  • Klaus Büchner, Berlin: Tödlicher Irrsinn Nicht nur beim großen Rentenraub hat uns niemand gefragt, ob wir uns um zwei Jahresrenten enteignen lassen wollen. Wer hat eigentlich Frau Kramp-Karrenbauer legitimiert der Bundeswehr und der Rüstungs...