Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.12.2018, Seite 2 / Feuilleton
Literatur

Schriftsteller Wilhelm Genazino gestorben

Frankfurt am Main. Der Schriftsteller Wilhelm Genazino ist im Alter von 75 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Das teilte eine Sprecherin des Carl-Hanser-Verlags am Freitag mit. Der Autor erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. So wurde er 2004 mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt und bekam 2014 die Goetheplakette der Stadt Frankfurt am Main. Genazino wurde am 22. Januar 1943 in Mannheim geboren und lebte als freier Autor in Frankfurt am Main. Bekannt wurde er mit der Angestellten-Romantrilogie »Abschaffel« (1977), »Die Vernichtung der Sorgen« (1978) und »Falsche Jahre« (1979). Die Protagonisten seiner Romane waren stets Außenseiter von eigenwilliger Traurigkeit und Komik, die sich auf durchaus kreative Art mit dem Leben auseinandersetzen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton