Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.10.2018, Seite 4 / Inland

Telenotarztversorgung in NRW geplant

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalens Landesregierung will flächendeckend sogenannte Telenotärzte einführen, die per Video in die Rettungswagen am Einsatzort geschaltet werden. »Nicht bei jedem akuten Notfall muss eine Notärztin oder ein Notarzt physisch anwesend sein«, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der Rheinischen Post aus Düsseldorf (Donnerstagausgabe). Telenotärzte könnten per Video alle erhobenen Messwerte und die Krankengeschichte der Patienten bewerten. Laumann sieht vor allem für ländliche Regionen ein großes Potential. Die Telenotärzte sollen ergänzend zum bisherigen System eingesetzt werden. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland