Aus: Ausgabe vom 14.07.2018, Seite 5 / Inland

Unterbeschäftigung und Überbeschäftigung

Wiesbaden. Knapp 5,1 Millionen Frauen und Männer bzw. Jugendliche im Alter zwischen 15 und 74 Jahren hätten im vergangenen Jahr gern mehr bezahlte Arbeitsstunden gehabt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden berichtete. Davon sind rund 2,4 Millionen Menschen sogenannte Unterbeschäftigte. Das trifft beispielsweise auf jeden achten in Teilzeit zu. Dieser Gruppe stehen aber auch 1,4 Millionen Erwerbstätige gegenüber, die gern kürzertreten und dafür auch Gehaltseinbußen akzeptieren würden. Die Zahl dieser sogenannten Überbeschäftigten hat sich innerhalb eines Jahres um 20 Prozent erhöht. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland